Lesergame Israel Runde 1, Duell 17: Gili & Galit vs. Datner & Kushnir

Das würde es heute Danke Mindestalter nicht mehr geben: Nur 12 Jahre war Gili bei seinem ESC-Auftritt mit der 21-jährigen Galit alt. Heute treten die beiden mit „Derech ha-melech“ (1989) gegen Datner & Kushnir (1987) mit „Shir habatlanim“ an. Welcher Beitrag gefällt Dir besser? Schreib den Namen Deines Favoriten in die Kommentare.

Jeder kann nur einmal seine Stimme abgeben. Es gelten nur Stimmen, die innerhalb von 48 Stunden abgegeben werden, also bis zum 13.4., 23:59 Uhr.

Duellant 1: Gili & Galit – Derech ha-melech

Duellant 2: Datner & Kushnir – Shir habatlanim

Das Duell ist beendet. Datner & Kushnir haben es mit 61,8% (34 Stimmen) für sich entschieden.

Hier geht’s zu den Regeln des Lesergames.

Bisherige Duelle (Duell-Sieger sind gefettet)

Runde 1, Duell 1: Hovi Star vs. David D’Or
Runde 1, Duell 2: Moti Giladi & Sarai Tzuriel vs. Shiri Maymon
Runde 1, Duell 3: Chocolate Menta Mastik vs. Rita
Runde 1, Duell 4: Teapacks vs. Ping Pong
Runde 1, Duell 5: Liora vs. Kobi Marimi
Runde 1, Duell 6: Izhar Cohen & Alpha Beta vs. IMRI
Runde 1, Duell 7: Eddie Butler vs. Ofra Haza
Runde 1, Duell 8: Harel Skaat vs. Ilanit (1973)
Runde 1, Duell 9: Habibi vs. IZABO
Runde, 1 Duell 10: Boaz vs. Avi Toledano
Runde 1, Duell 11: Eden vs. Milk & Honey with Gali Atari
Runde 1, Duell 12: Dafna vs. Shlomo Artzi
Runde 1, Duell 13: Saraleh Sharon & Shiru Group vs. Dana International
Runde 1, Duell 14: Galit Bell vs. Nadav Guedj
Runde 1, Duell 15: Yardena Arazi vs. Lior Narkis
Runde 1, Duell 16: Tal Sondak vs. Poogy


58 Kommentare

  1. Gili & Galit

    Mist – jetzt hat`s mich auf dem falschen Fuss erwischt….konnte mich nur ganz schwer entscheiden, da auch diese beiden Beiträge zu meinen grossen Lieblingen aus Israel zählen. Ich fürchte die kindliche Nummer von 1989 wirds schwer haben – auch wenns in meinen Ohren ein echter Ohrwurm ist, er ist wohl der Underdog – und deswegen bekommt er jetzt auch meine Stimme.

    Aber Datner & Kushnir waren extraklasse und sind immer wieder toll anzuschauen. Der Beitrag wirkt allerdings wirklich nur mit dem visuellen Eindruck – rein als Song irgendwie gar nicht.

    Ich drück jetzt trotzdem für Gili & Galit die Daumen <3.

  2. Also das ist wirklich mal gar keine Frage: Hubba hulle hulle hulle, hubba hubba hulle hulle…
    Datner & Kushnir! Großartig! ❤

  3. Datner & Kushnir – aber sowas von!

    Gili & Galit sind auch ok, aber gegen einen der größten Beitäge aller Zeiten natürlich chancenlos. Ich find den Song auch als reines Audiovergnügen großartig und freue mich immer, wenn mein mp3-player dahin springt!

  4. Das Men-In-Black Gebärdendolmetscher-Prequel von Datner/Kushnir bitte, brauche kindliche Muttertagsgrüße für mein Karma nicht.

  5. Nach heutigem Reglement hätte Gili Netanel gar nicht beim ESC antreten dürfen, weil er zum Zeitpunkt seiner Teilnahme erst 12 Jahre jung gewesen ist. Damals gab es aber noch keinen JESC.

    Eigentlich müßte das Duell Gili & Galit vs. Lazy Bums heißen, denn unter diesem Namen traten die beiden beim ESC 1987 in Brüssel an:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lazy_Bums

    Ich entscheide mich aber für Gili & Galit – Derech ha-melech

    So sieht der Teilnehmer von Lausanne so aus:

    https://genius.com/artists/Gili-netanel

    https://genius.com/artists/Galit-burg

    Ich bin mal gespannt, gegen wen Mei Feingold antritt. Ich tippe mal auf das Duo Datz.

  6. Ein dreifaches Pfui auf die Losfee! Ich mag beide sehr, auch wenn ich mir dabei wie die Lazy Bums die Sonnenbrille aufsetzen muss, wenn ich zugeben muss, dass ich sehr oft gedankenverloren Derech ha-melech vor mich hinpfeife und diese Melodie einfach liebe. Deshalb geht meine Stimme natürlich an:
    Gili & Galit

  7. Zweifelsohne Datner & Kushnir.

    Ich habe ja neulich zum Beitrag 1993 erwähnt, dass der Komponist Shaike Paikov ziemlich Dampf abgelassen hat und der Sängerin die Schuld fürs miese Abschneiden gegeben hat. Den Beitrag von Gili & Galit hat er nämlich auch geschrieben und dirigiert (man sieht ihn da am Dirigentenpult). Er hat allen ernstes geglaubt, dass dieser Beitrag den SIEG davongetragen hätte, wenn da nicht dieser unfähige schweizerische Tonmann gewesen sein soll. Angeblich hat er den Mix so ruiniert, dass die Sänger die Musik nicht richtig hören konnten oder was auch immer.

    »I am convinced the sound man did it on purpose… he must have been an anti-Semite.«.

    Sorry wenn ich das sage, aber der Typ ist ein I. und ich habe noch nie ein Interview mit einem dermaßen arroganten Kerl gelesen.

  8. Wenn die Blues Brothers auf die Kessler Zwillinge treffen und einen auf Laurel & Hardy machen, kommt dabei auf jeden Fall ein „hupa hulle hulle“ heraus. Klarer Fall: Lazy Bums aka Datner & Kushnir.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.