Lettland: 16 Beiträge für Supernova 2022 veröffentlicht – ein Song wird als Wildcard hinzugewählt

Lettland komplettiert das baltische Trio: Die Vorentscheidung Supernova kehrt 2022 zurück und wird am 12. Februar bestimmen, wer das Land beim ESC 2022 vertritt. Unter den aktuell 16 teilnehmenden Acts befindet sich auch die ehemalige ESC-Teilnehmerin Aminata Savadogo (Aufmacherfoto). Ein 17. Act wird per Wildcard von den Fans hinzugewählt werden.

Nachdem Samanta Tīna im letzten Jahr nach ihrem Sieg bei Supernova 2020 intern zum ESC geschickt wurde, setzt der Rundfunksender LTV in diesem Jahr wieder auf die altbewährte Vorentscheidung. Diese besteht aus einem Halbfinale, das am 5. Februar stattfinden wird, und der Finalshow am 12. Februar – parallel zu den Shows in Estland und Litauen, wo ebenfalls am 12. Februar der ESC-Act gekürt wird. Insgesamt wurden 130 Beiträge eingereicht – ein neuer Rekord.

Bisher ist noch nicht bekannt, wieviele Songs aus dem Halbfinale in das Finale einziehen werden. Fest steht jedoch, dass zu den nun 16 veröffentlichten Songs ein weiterer hinzustoßen wird – nämlich als Wildcard durch ein Fan-Voting. Zwischen dem 10. und 14. Januar werden die Beiträge, die in der Auswahl für den Vorentscheid auf den Plätzen 17 bis 24 gelandet sind, zur Online-Abstimmung gestellt. Der Beitrag, der dann die meisten Stimmen erhält, bekommt den verbleibenden 17. Startplatz im Halbfinale.

Die Beiträge sind bereits auf der Website der Vorentscheidung zum Anhören veröffentlicht.

Dies sind die Acts, die an Supernova 2022 teilnehmen:

  • Aminata – I’m letting you go
  • Beatrise Heislere – On the way home
  • Bermudu Divstūris – BAD
  • BUJĀNS – He, She, You & Me
  • Citi Zēni – Eat Your Salad
  • Elīna Gluzunova – Es pabiju tur
  • Inspo – A Happy Place
  • KATŌ – Promises
  • Linda Rušeniece – Pay My Own Bills
  • Markus Riva – If you’re gonna love me
  • Mēs Jūs Mīlam – Rich Itch
  • Miks Dukurs – First Love
  • Patriks Peterson – Can’t Get You Outta My Head
  • RAUM – Plans
  • the COCO’NUTS – In and out of the dark
  • Zelma – How
  • 17. Act per Wildcard

Der Act, der Supernova 2022 für sich entscheidet, wird in einem der beiden Halbfinals am 10. und 12. Mai in Turin für Lettland antreten. Der letzte Finaleinzug für das Land gelang Justs 2016 mit seinem Song „Heartbeat“. Seitdem wurde Lettland zwei Mal Letzter im Halbfinale, 2018 wurde der Finaleinzug knapp verpasst. Die letzte Top-10-Platzierung gelang Aminata 2015 mit „Love Injected“, welches Platz 6 erreichte.

Welche Beiträge der Supernova 2022 sind Eure Favoriten? (Max. 3 Stimmen)

  • Aminata – I’m letting you go (33%, 117 Votes)
  • Beatrise Heislere – On the way home (8%, 27 Votes)
  • RAUM – Plans (7%, 25 Votes)
  • Citi Zēni – Eat Your Salad (6%, 21 Votes)
  • Miks Dukurs – First Love (5%, 19 Votes)
  • Bermudu Divstūris – BAD (5%, 19 Votes)
  • BUJĀNS – He, She, You & Me (4%, 15 Votes)
  • Inspo – A Happy Place (4%, 15 Votes)
  • Elīna Gluzunova – Es pabiju tur (4%, 15 Votes)
  • Patriks Peterson – Can’t Get You Outta My Head (4%, 13 Votes)
  • Mēs Jūs Mīlam – Rich Itch (4%, 13 Votes)
  • Zelma – How (4%, 13 Votes)
  • Markus Riva – If you’re gonna love me (3%, 12 Votes)
  • the COCO’NUTS – In and out of the dark (3%, 10 Votes)
  • KATŌ – Promises (2%, 8 Votes)
  • Linda Rušeniece – Pay My Own Bills (2%, 8 Votes)

Total Voters: 180

Loading ... Loading ...

Wie gefallen Euch die Songs des Supernova 2022? Wer sind Eure Favoriten? 


57 Kommentare

  1. Kann es sein, dass Bermudu Divstūris Musiqq vom ESC 2011 sind? Die Stimmen klingen sehr ähnlich.

    Ich habe bis jetzt nur Snippets gehört, aber am besten gefallen mir Bermudu Divstūris, Citi Zeni und Patriks Peterson. Aminatas Song finde ich enttäuschend. Da hätte ich etwas experimentelleres erwartet.

  2. Na ja, ich habe mir bisher nur die Schnipsel angehört, bis jetzt haut mich nichts aus den Socken.
    Habe mich mal für City Zëni entschieden. Klang irgendwie noch am interessantesten.

    P. S. Aminata fand ich schon 2015 eher anstrengend.😉

  3. Aminatas Beitrag von 2015 fand ich auch extrem anstrengend. Aber in diesem Jahr gefällt er mir doch sehr gut. Außerdem gefällt mir Miks Dukurs und der unvermeidliche Markus Riva ist so schlecht jetzt auch nicht.

  4. Beatrise klingt einigermaßen angenehm und tut dem Ohr nicht weh. Den Hype um Aminata kann ich so garnicht nachvollziehen. Das Werk hier ist noch nicht einmal mittelmäßig und verleitet zum entschlummern. Der Rest – oje…

  5. Also…Lettland hat soviel Einwohner wie Hamburg. Deutschland etwas mehr als zwanzig mal soviel.
    Lettland bietet Aminata, Beatrise Heisele, Linda Rušeniece, Mės Jūs Mīlam, Miks Dukurs, Patriks Peterson, Raum und die Coco‘nuts, Deutschland Doc Brock, Ikke Hüftgold, Planschemalöör, Nina Queer, LEOPOLD, Daniel Schuhmacher, Janina Bey und Eskimo Callboy. Finde den Fehler…..
    Ich bin total begeistert vom Lineup. Tolle Bandbreite an Stilrichtungen, tolle Stimmen, teilweise richtig gute Produktionen.
    Klar, nicht bei jedem Song (auch von den oben genannten Interpreten) ist eine ESC-Tauglichkeit gegeben, aber das diese kleine Land soviel gutes Material liefert….Hut ab.
    Letztendlich habe ich mich für Aminata, Miks Dukurs und Landa Rušeniece entschieden, hätte aber deutlich mehr Stimmen verteilen können. Von den bekannten Songs für den deutschen Vorentscheid bekommt bislang nur „Pump It“ meine Stimme.

    • „Finde den Fehler…..“

      Gefunden! Die genannten deutschen Acts haben sich nur beworben, die lettischen sind bereits zugelassen. Quasi der Zustand vor und nach „Qualitätskontrolle“.

  6. Aminata war schon 2015 großartig und obwohl dieses Lied in eine ganz andere Richtung geht, ist sie den anderen haushoch überlegen. Als wollen die Verantwortlichen, dass sie gewinnt. Ihr Stimme trägt das Lied und live kommt sie sicher nochmal besser raus als in der Studioversion.

  7. Ganz klar Aminata.
    Wir wissen das Sie Live überzeugend ist.
    Ich finde Lettland sowieso ziemlich unterbewertet, 2017-2019 hätten meiner Meinung nach das Finale verdient.

  8. Lettland war 2015 meine Nummer 1, exotisch und ungewöhnlich. Diesmal gibt sich Aminata sehr konventionell mit einer Standardballade, schade.

    • Ja, alles richtig und genau deshalb trohnt Aminata immerhin auf Platz zwei meiner ewigen ESC-Bestenliste. Dahin würde sie mit ihrem neuen Song gewiss nicht kommen, aber zum Gewinn der Supernova sollte es trotz der guten Konkurrenz reichen.

  9. Das meißte kann man ziemlich gut hören. Solide Popsachen, die sicher in irgendwelchen unteren Schubladen von skandinavischen Songweritern lagen. Insofern: viel nettes aber auch belangloses.
    Hatte große Erwartungen für Aminata. Bin großer Fan von ihr. Leider also Studiversion hier eher enttäuschend und auch beliebig.

    Bermudu Divstūris gefallen mir von den Lyrics super: „I wanna get drunk, I wanna get high, I wanna make love with you tonight.“ Klare Aussage und Botschaft mit der ich mich sehr anfreunden kann.
    Citi Zēni’s Essgewohnheiten fügen sich da fast nahtlos an, sehr geschmackvoll.

    Im Ernst: Raum macht richtig Spaß. Sticht für mich heraus im positiven Sinne.

  10. Ich hab jetzt für diese Drei gestimmt
    -Beatrise Heislere – On the way home
    -Bermudu Divstūris – BAD
    -Inspo – A Happy Place

    einige andere brauch ich nicht , sind aber auch durchaus hörbare Songs dabei aber die Drei fand ich am besten .

  11. RAUM und Beatrise Heislere gefallen mir ganz gut, dazu noch die beiden „Dauerbrenner“ Aminata und Markus Riva. Insgesamt aber eine eher schwache Auswahl, die größten Chancen in Turin würde ich Aminata einräumen.

  12. Also Aminata hat ganz klar eine gute Stimme. Das war es aber schon. Der Song ist für mich so langweilig wie Omas Pantoffeln. Was mir gut gefallen hat ist Elina Gluzunova. Ist zwar auch ein langsames Lied hat aber eine schöne Kompositition vorgetragen mit einer wunderschönen glasklaren und samtweichen Stimme

    • Die Wetten kann man momentan nicht ernst nehmen, da sehr wenige Leute wetten und daher schon eine geringe Anzahl an Wettern große Veränderungen in der Rangliste verursachen können.

  13. Finde Aminatas Song trotz Ballade sehr gut und Inspo in seiner Zerbrechlichkeit mit fulminantem rockigem Ende toll !!!
    .
    an Love injected und besonders auch an Heartbeat mit Justs kommt der neue Song von Aminata allerdings nicht ran.

  14. Das war sehr nett!!
    Im Prinzip kein richtiger Kracher, aber insgesamt ziemlich schoen, mit viel Retro, das mag ich.

    Mein Lieblingslied: ELĪNA GLUZUNOVA “Es pabiju tur” (die „Modernisierung“ finde ich aber unnoetig)

  15. Ein schönes Feld. Nichts sticht zwar besonders hervor, aber es ist auch kein Song wirklich schlecht und es klingt nichts so angestaubt wie drei Viertel des rumänischen Feldes.
    Der Finaleinzug könnte aber wieder eng werden, am ehesten schafft man es wohl mit Aminata, auch wenn ich ihren Song grottenlangweilig finde. Zelma und ein paar weitere haben sicher gutes Livepotential, „First Love“ finde ich zwar ganz schön, aber sowas ist einfach viel zu ruhig und unscheinbar für den ESC. Markus Riva hat sich zwar zu seinem absoluten Tiefpunkt vor zwei Jahren wieder etwas gesteigert, aber Live wird das wieder ganz furchtbar klingen.
    Dass Beatrise hier so hoch im Kurs steht, wundert mich nicht; We Are Domi waren ja auch von Anfang an beliebt und für mich fallen beide Songs in die selbe Kerbe: Schon tausendmal gehörtes, nett-belangloses Hintergrundgeplänkel fürs Fitness-Studio.

  16. Aminatas Songs gefallen mir entweder überhaupt nicht (love injected fand ich super nervig) oder ich mag sie total, so wie Justs „Heartbeat“ oder nun auch diese berührende Ballade.
    Ich denke, dass sie das live sicher gut rüberbringt – ach, das Klavier in diesem Song ist einfach nur wunderschön☺️, würde mich sehr freuen, wenn sie es damit nach Turin schafft.

  17. Ich war kein großer Fan von „Love Injected“ (war immerhin im Mittelfeld bei mir), aber Aminatas diesjähriger Song gefällt mir sehr gut 😀 Und dass mir, der ich gerne auf die progressive, moderne Richtung dränge – allerdings auch nicht auf 40x die total verrückte Richtung, ich würde nämlich schon noch gerne die Show gucken können 😉

  18. ich denke mal,zur genaueren bestimmung sollte mal alle acts auf der bühne auch mal gesehen haben.
    aminata kann das auf jeden fall und 2015 hatte die vorab auch kaum jemand auf dem schirm und dann hat es BANG gemacht!
    ich sehe im feld eigentlich niemanden,der sie gefährden könnte aber die letten haben ja erstens einen hang zum gediegenen (da gäbe es dann sicher 3-4 alternativen) und zweitens vielleicht auch mal genug von aminata?
    gestimmt habe ich für aminata,the coco’nuts und die crude bujans nummer – ein potenzielle vierte stimme wäre dann an zelma gegangen. (komischer song – vorne nix und hinten sehr gut aber das passt irgendwie nicht zusammen).
    bei „eat your salad“ muß ich immer an olle stefan raab werke denken aber der text ist wirk lustig und versaut.
    da müßte dann ggf. der EBU PC reinigungs-TÜV noch mal ran. 🤡
    der song von markus riva ist übrigens unter aller kanone.🥶

  19. Mach der rumänischen Enttäuschung von gestern schließt sich leider Lettland an. Kein einziges Lied würde ich mir freiwillig noch einmal anhören. Belanglose und uninteressante Lieder werden hier angeboten. Füllmaterial in Turin.

    • Ich habe mir „Es pabiju tur“ schon um die zwanzig Mal angehoert. Und morgen geht es bestimmt weiter.
      Das beste Lied der ganzen VE fuer mich bis jetzt.

  20. Vor zwei Jahren gab es bei Supernova nur zwei Titel in der Landessprache und in diesem Jahr ist es noch ein einziger. Vor fünf Jahren waren sämtliche Vorentscheidtitel in Englisch. Da lobe ich mir doch Lettlands baltische Nachbarn Litauen und Estland, die in diesem Jahr einige Titel in Landessprache im Vorentscheid haben.

  21. Da war jetzt nicht der Knaller für mich dabei leider.

    „Bermudu Divstūris – Bad“ und „Citi Zēni – Eat your salad“ haben ziemlich besondere Texte… Wobei der Beat von „Bad“ nicht bad ist, aber das Gesamtpaket sagt mir nicht zu.

    Linda Rušenieces „Pay my own bills“ hat einen coolen Refrain, aber der Rest ist nicht interessant.

    Am meisten zugesagt haben mir dann doch:
    • Būjans – He, she, me & you
    • Mēs Jūs Mīlam – Rich Itch (auch, wenn die Gesangsqualität nicht besonders hoch ist)
    • Raum – Plans: gefällt mir sogar ein bisschen und von allen am besten.

    Die restlichen nicht von mir genannten Lieder haben mich gelangweilt und nichts in mir ausgelöst.
    Ich hoffe ja sehr, dass die restlichen Kandidatinnen und Kandidaten für die Wildcard mehr Schwung reinbringen und da was richtig gutes bei ist.

  22. Boah, Aminatas Song ist großartig und ich fand sie auch 2015 klasse. Den Rest hör ich jetzt aber trotzdem noch durch.

  23. Also das meiste haut mich jetzt nicht so richtig aus den Socken.

    Miks Dukurs gefällt mir am besten, gefolgt von Raum.

    Aber beim ESC sehe ich beide Lieder irgendwie auch nicht. 🙈🤔

  24. ein herausforderer kündigt sich eventuell an – dieser song könnte einer der wildcardbewerber sein – möchte echt mal wissen,was die da rauchen in lettland,wahrscheinlich das gleiche zeug wie in rumänien(lele!).
    das gefällt mir jedenfalls ausgesprochen gut!🥰
    ist kunst,leute!🤠

    • Da wäre ich musikalisch auch dabei – der Text scheint aber ähnlich wie bei Go_A’s „Shum“ ein altes Volkslied zu sein und müsste dementsprechend nochmal umgetextet werden. Ob die Letten sich extra die Mühe machen bezweifle ich etwas…

    • lest mal die kommentare im obigen video!
      das lied war tatsächlich in der verlosung und hat es auch leider nicht in das wildcardrennen geschafft – unglaublicher fauxpas!
      das beste lied ist raus – das hätte gewonnen und wäre genau das richtige im geiste von shum gewesen.
      lettland schmeißt das beste lied raus,die esten desiree und dramanda und die rumänen den besten song „lele“ – man ist das frustierend,ich glaube ich sollte meine ESC-ambitionen mal ad acta legen.🤡

  25. Meine beiden Favoriten hier sind Elīna Gluzunova mit „Es pabiju tur“ und „On the way home“ von Beatrise Heislere.

    Knapp dahinter: Bermudu Divstūris mit „BAD“, Markus Riva mit „If you’re gonna love me“ und BUJĀNS „He, She, You & Me“

    Auch ok: Inspo und Miks Dukurs, langweilig finde ich dagegen Aminatas Song.

      • nein – das voting ist noch offen – eben mal mit anderen browser getestet.
        eigentlich ist auch dieses voting unnütz,da aminata ihre endgültige version erst die tage rausbringt,dies konnte bei erstellung des votings aber keiner wissen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.