Live-Chat: Eurovision House Party 2022 – Teil 3 u.a. mit Kalush Orchestra, Konstrakta und The Rasmus

So schnell vergehen zwei Wochen: Heute startet bereits die dritte und letzte Eurovision House Party – rechtzeitig, bevor morgen in Turin die Proben für den ESC beginnen. Und auch in der dritten Ausgabe sind noch einmal große Namen und Fan-Favoriten dabei. Einschalten lohnt sich. Bei uns könnt Ihr wie immer parallel kommentieren.

Für die House Party legen sich die Künstler/innen richtig ins Zeug. Sie waren nach Angaben von Eurovision.tv „in ihren Garagen, Dachböden, Küchen, Wohnzimmern, Gärten, Studios und Mondbasen damit beschäftigt, im Vorfeld des Eurovision Song Contest in Turin besondere Songs für euch aufzunehmen.“

Und in der Tag haben wir in den letzten beiden Wochen schon einiges zu sehen bekommen. In der ersten Ausgabe waren neben Norwegen, Schweden, Lettland und Frankreich auch Malik Harris aus Deutschland und Marius Bear aus der Schweiz direkt mit dabei. Das Video von der ersten Party könnt Ihr Euch hier anschauen.

In der zweiten Ausgabe gab es Auftritte von Sam Ryder aus Großbritannien, Ochman, Mia Dimšić, Amanda Tenfjord, Chanel, Intelligent Music Project, Emma Muscat, Achille Lauro, Andrea, S10 und Subwoolfer. Zwei ganz besondere Highlights waren ganz sicher der Australier Sheldon Riley, der den schwedischen Beitrag „Hold Me Closer“ auf dem Klavier interpretierte, und Vladana, die „Senhora Do Mar“ auf Portugiesisch sang. Das Video von der zweiten Party könnt Ihr Euch hier anschauen.

Für heute Abend wissen wir aus dem Trailer, dass wir Kalush Orchestra (Ukraine), MARO (Portugal), Ronela Hajata (Albanien), Konstrakta (Serbien), Systur (Island), Jérémie Makiese (Belgien) und The Rasmus (Finnland) erleben können. Wenn das nicht die Wartezeit auf die ersten Proben verkürzt, was dann?!

Eurovision House Party – Episode 3

Wir bieten Euch wie in den letzten beiden Woche wieder die Möglichkeit zum Live-Chat während der Show an und freuen uns über Eure Kommentare zu den Auftritten. Viel Spaß!


8 Kommentare

  1. Heute wurde das offizielle Ergebnis der Umfrage „The Euro Jury 2022“ bekanntgegeben und die Siegerin ist Cornelia Jakobsdotter mit „Hold me closer“. Platz Zwei belegte das Vereinigte Königreich und Dritter wurde das diesjährige Gastgeberland Italien. Deutschland belegt mit 44 Punkten den 37. Platz:

    https://eurovoix.com/2022/04/29/cornelia-jakobs-wins-the-euro-jury-2022/

    Gewinner im Juryvoting ist das Vereinigte Königreich, Platz Zwei belegt Italien und Platz Drei Schweden und Deutschland kam auf den 25. Platz und Rumänien ging leer aus. Das Zuschauervoting gewann Schweden vor der Niederlande und Italien. Deutschland belegte mit 15 Punkten den 37. Platz.

    Für Schweden gibt es einen weiteren Grund zum Jubeln, denn das Land gewann die OGAE-Umfrage mit sechs Punkten Vorsprung auf Italien, den dritten Platz belegt Spanien:

    https://eurovoix.com/2022/04/29/%f0%9f%87%b8%f0%9f%87%aa-sweden-wins-the-ogae-poll-2022/

    Deutschland belegte zusammen mit Belgien, Malta und Rumänien den 24. Platz (alle vier bekamen jeweils zwei Punkte), die Rote Laterne ging mit einem Ehrenpunkt an die Schweiz und 12 Teilnehmerländer blieben punktlos.

  2. Also wenn Jeremie Makiese nicht singen kann, dann frage ich mich wer denn dann ?
    Der könnte locker ein Duett mit Alicia Keys singen. Das würde stimmlich super harmonieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.