Live-Chat Litauen: 2. Vorrunde Pabandom iš naujo! 2021

Nach der ersten Vorrunde am vergangenen Samstag geht Litauen in dieser Woche in die zweite Vorrunde von „Pabandom iš naujo!“, in der unter anderem auch Gabrielius Vagelis (Aufmacherfoto) an den Start geht. Von den ursprünglich angekündigten 23 teilnehmenden Acts sind nach zwei Rückzügen und der ersten Vorrunde noch 16 Beiträge im Rennen. Auch die letztjährigen ESC-Vertreter The Roop werden in der Sendung vorkommen und erstmals ihren bereits gesetzten FinalbeitragDiscoteque“ performen.

Die litauische Vorentscheidung besteht in diesem Jahr aus zwei Vorrunden, einem Halbfinale sowie dem Finale am 6. Februar. Wir bieten Euch für die beiden Vorrunden und das Halbfinale jeweils einen Live-Chat an. Für das Finale gibt es dann einen Live-Blog.

Die heutige zweite Vorrunde wurde wie auch die erste Vorrunde bereits einige Tage vorher aufgezeichnet.

Die Beiträge der 2. Vorrunde in der angekündigten Startreihenfolge

  1. UnoBand – „Eisiu“
  2. Cosmic Bride – „Solitary Star“
  3. Rapolas Meškauskas – „Degam“
  4. Sunday Afternoon – „Open“
  5. Aistė Brokenleg – „Home“
  6. Norbertas – „Man in Need“
  7. Gabrielė Goštautaitė – „Freedom“
  8. Gebrasy – „Where’d You Wanna Go?“
  9. Evita Cololo – „Be paslapčių“
  10. Gabrielius Vagelis – „My Guy“

Die Vorjahressieger The Roop sind bereits für die Endrunde gesetzt.  Dort werden sie mit dem Titel „Discoteque“ antreten, welcher gestern veröffentlicht wurde. Wie üblich setzt sich das Votum in den Vorentscheidungssendungen jeweils zur Hälfte aus der Wertung der Jury sowie den Publikumsstimmen zusammen. Wie aus der ersten Vorrunde kommen auch fünf Acts aus der zweiten Vorrunde in das Halbfinale am 30. Januar. Die Acts, die sich dort qualifizieren, bestreiten dann gemeinsam mit The Roop das litauische Finale am 6. Februar.

Alle abrufbaren Titel der litauischen Vorentscheidung könnt ihr übrigens auch ab sofort über unsere Spotify-Playlist streamen.

Die zweite Vorrunde heute Abend beginnt um 20:00 Uhr und kann hier live verfolgt werden (alternativ auch im YouTube-Livestream). Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.


248 Kommentare

  1. Jetzt bleibt es wohl elektronisch, die Melodie ist ganz in Ordnung, Gabrielės Stimme ist aber recht dünn. Zum Refrain hin gibt es keinen wirklichen Sprung und so plätschert der Song doch stark vor sich hin… nach dem kurzen visuellen Spannungsmoment geht es leider genauso weiter. 3 Punkte

  2. Freedom klingt nach den frühen 2000ern. So Richtung 2004 wäre das wohl ein zeitgemäßer Beitrag gewesen. Oh Weh, ich klinge so böse oder pessimistisch heute…

    Das positive: Der Song kling positiv!

  3. Kann das an der Technik liegen das die sich so komisch anhōren? Ich hab Angst das Gabrielius auch so komisch rüberkommt

  4. Nach der wohl Besten Litauischen Vorentscheidung letztes Jahr , ist das dieses Jahr total langweilig , bisher hat mir Brokenleg am Besten gefallen ,obwohl ich mega entäuscht über den Song bin .

    Der Rest war bisher wirklich totaler Schrott

    • Ja, bis auf den Auftritt von Maria in Norge und einer Quasi-Maria in Litauen lief das den ganzen Abend so schön hin und her! 🙂

  5. Wow, bei Gebrasy habe ich das erste Mal das Gefühl, dass auf Anhieb eine Melodie erkennbar ist.

    Aber dieses Nest auf dem Kopf? Das sieht aus, als solle es verdecken, dass es eigentlich nicht so voll ist. Im Einspielfilm sah er besser aus.

  6. Ist dieses quadratische Licht von Norbert Röttgen ausgeliehen? Anyway, ein Hauch von Soul und R&B, der Song ist für mich zwar nur Mittelmaß, gemessen mit vielen der bisherigen Songs ist das aber schon ein Pluspunkt… gut gemeinte 5 Punkte

  7. Ich find das ne schweinerei. So ne schöne frau, geradezu eine romina power-kopie, mit so einem auftragendem oberteil zu verunstalten….der song ist auch vergessen. Scheschschesche

  8. Ich habe sowohl Litauen als auch MGP live verfolgt und muss sagen ……. was hat Litauen bloß für langweilige Musik ….und dann haben sie noch ‚THE ROOP‘ …ganz das Gegenteil davon.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.