Musik-Roundup Teil 2: Weitere Neuveröffentlichungen von VAL, ZiBBZ und anderen ESC-Künstlern

In diesem zusätzlichen Musik-Roundup stellen wir Euch einige weitere Neuveröffentlichungen aus der ESC-Welt vor. Heute dabei sind VAL, Tim Schou, Molly Hammar, ZiBBZ, KLAN und Jaguar Jonze.

VAL – „Navechna“

„Navechna“ heißt die neue ruhige Popnummer der belarussischen Gruppe VAL. Das Setting des Videos erinnert an wenig an den Auftritt der Common Linnets beim ESC 2014 und genauso intim und stimmig kommt der Song auch rüber. Und „Navechna“ kann gleichwohl auch auf die aktuelle Situation in Belarus übertragen werden – VAL sind im Video weiß gekleidet, singen darüber, „nicht stumm zu bleiben“ und „dass die Angst verschwinden wird“ und haben sich zuletzt auch klar gegen die aktuell herrschenden Zustände in Belarus ausgesprochen. Und ganz ehrlich – mit einer solchen Nummer würde ich VAL sehr gerne wieder beim ESC sehen – denn es wäre eine musikalische Bereicherung.

„Navechna“ von VAL ist jetzt unter anderem bei Amazon, bei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Tim Schou – „Where You Are“

Tim Schou (A Friend in London) meldet sich mit einer schwungvollen Popnummer zurück. „Where You Are“ ist aus dem Lehrbuch geschneiderte Skandipop, der visuell schön untermalt wird. Auch stimmlich passt der Song gut zum dänischen Künstler, der den Song mit Viktoria Hansen und Tyler Spry (schrieb bereits für One Republic) komponiert hat.

„Where You Are“ von Tim Schou ist jetzt unter anderem bei Amazon, bei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Molly Hammar, Julie Bergan, AWA – „Get To Know Me First“

Molly Hammar (Melodifestivalen 2015 & 2016) hat einen neuen Song mit der norwegischen Sängerin Julie Bergan (Melodi Grand Prix 2013 mit „Give a Little Something Back“) veröffentlicht. Die Midtempo-Nummer ist eingängig und auch stimmlich harmonieren Molly und Julie Bergan sehr gut- und das, obwohl Julie Bergan zuletzt eher EDM-Pop brachte und Molly doch eher im Soulpop zu finden ist. Abgerundet wird der Track durch Newcomerin AWA.

„Get To Know Me First“ von Molly Hammar, Julie Bergan und AWA ist jetzt unter anderem bei Amazon, bei iTunes und auf Spotify verfügbar.

ZiBBZ feat. Drew Cole – „Will Flowers Grow?“

Auch von ZiBBZ gibt es zusammen mit Drew Cole neue Musik. „Will Flowers Grow?“ ist eine reduzierte, zu Beginn nahezu akustisch klingende Nummer, die gerade durch die schönen Harmonien auffällt. Der Song klingt ganz anders als „Stones“, passt aber sehr gut in die aktuelle Zeit.

„Will Flowers Grow?“ von ZiBBZ und Drew Cole ist jetzt unter anderem bei Amazon, bei iTunes und auf Spotify verfügbar.

KLAN – „Lichtgeschwindigkeit“

Die ESC-Bewerber KLAN haben einen weiteren Song aus ihrem bevorstehenden Album „Sommerseite“ veröffentlicht. „Lichtgeschwindigkeit“ ist ein gleich in der Strophe ins Ohr gehender Song, die Instrumentation setzt im Übergang zum Refrain kurzzeitig aus und geht dann im Refrain voll auf. Der Song verbreitet gute Laune, darf auch gerne im Radio gespielt werden und erhöht die Vorfreude auf das bevorstehende Album.

„Lichtgeschwindigkeit“ von KLAN ist jetzt unter anderem bei Amazon, bei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Jaguar Jonze – „Toxic“

Abschließend gibt es auch von Jaguar Jonze aus Australien mit einem Britney-Spears-Cover zu „Toxic“ einen neuen Song. Die düster angehauchte Version ist sehr mystisch und zieht den Zuhörer gleich in den Bann. Im Refrain klingt das Lied dann nach einer rocklastigen Nummer, die als sehr einzigartig und einprägsam rüberkommt. Die Strophen sind dazu ein leichter Kontrast, da diese doch etwas ruhiger gehalten sind. Insgesamt drückt Jaguar Jonze diesem Klassiker ihren eigenen Stempel auf und schafft es, ein völlig anderes Werk aus dem Song zu kreieren.

„Toxic“ von Jaguar Jonze ist jetzt unter anderem bei Amazon, bei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Alle in diesem Artikel erwähnten Titel könnt Ihr natürlich über unsere Spotify-Playlist „ESC-Neuveröffentlichungen | 2020“ abrufen, welche fortlaufend aktualisiert wird. Außerdem könnt ihr täglich von 19 bis 20 Uhr ESC-Neuveröffentlichungen bei ESCape Radio hören.

Bevorstehende Veröffentlichungen:

28. August: Katrina and the Waves – „Hearts, Loves and Babys“ (Album)

11. September: KLAN – „Sommerseite“ (Album)

25. September: Didirri – „Sold For Sale“ (EP)

30. Oktober: Kate Miller-Heidke – „Child in Reverse“ (Album)

5. Dezember: Mumiy Troll – „ПОСЛЕ ЗЛА“ (Album)

Was sagt Ihr zu den heute vorgestellten Neuveröffentlichungen? Welcher Song gefällt Euch am meisten? 


7 Kommentare

  1. 😊😊😊

    1. „Navechna“ ist eine wunderschöne Nummer, gefällt mir gut.

    2. „Where You Are – Joa, kann man sich anhören, reißt mich aber auch nicht vom Hocker.

    3. „Get To Know Me First“ finde ich okay, mehr nicht.

    4. „Will Flowers Grow?“ mag ich gerne, vor allem die Stimme der Sängerin🙂

    5. „Lichtgeschwindigkeit“ finde ich gar nicht mal so schlecht, gefällt mir besser, als den Song, den sie für den ESC 2020 eingereicht haben.🙂

    6. „Toxic“ gefällt mir ausgesprochen gut.

  2. Jaguar Jonze mag ich als Künstlerin sowieso sehr gerne. Daher mein heutiger Favorit hier.

    KLAN ist musikalisch so gar nicht meins. Aber die Frage, welchen Film sie in ihrem nächsten Musikvideo nachspielen, ist immer sehr spannend!

  3. Jaguar Jonze gefällt mir richtig gut. Ich hab es mal zum Anlass genommen, nach weiterer Musik von ihr zu suchen und bin immer mehr begeistert. Ich denke, das werde ich jetzt wohl öfter hören. Am besten finde ich ja ‚Kill Me With Your Love‘. Auch das Video dazu find ich toll, ich komm kaum weg davon. 🙂
    Vielen vielen Dank für Eure Tipps!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.