Portugal: Startreihenfolge für das Finale des Festival da Canção 2022 veröffentlicht

Etwas weniger als 24 Stunden nach dem zweiten Halbfinale des Festival da Canção 2022 hat der ausrichtende portugiesische Sender RTP die Startreihenfolge für das Finale am Samstag veröffentlicht. Gleichzeitig wurde die Votingphase eröffnet – bis Samstag, nachdem alle Finalteilnehmer*innen aufgetreten sind, können nun die Portugiesen für ihren Liebling voten. Anders als bei „Germany 12 Points“ hat man die einzelnen Beiträge ja nun auch schon einmal live gesehen – auch wenn Syro heute bereits bekannt gab, an Änderungen bei seinem Auftritt zu arbeiten.

Die von RTP erstellte und nun veröffentlichte Startreihenfolge darf aber durchaus als ungewöhnlich bezeichnet werden. Während Aurea und Syro seit Beginn durch ihre große Bekanntheit und ihre jeweiligen gefühlvollen Balladen schnell zu den großen Favoriten zählten, gesellt sich seit gestern Nacht nun unweigerlich auch das energische und mit afrikanischen Beats vorangetriebene „DÉGRÁ.DÊ“ von Pongo e Tristany zu den Anwärtern auf das Ticket für Turin. RTP ist das aber relativ schnurz und der Sender setzt Pongo e Tristany auf die erste Startposition und Syro auf den Todesslot zwei. Aurea darf sich immerhin noch über Startplatz fünf freuen.

Es wird sicher spannend werden, ob sich nun andere Teilnehmer*innen noch nach vorne spielen können. Was glaubt Ihr – wer profitiert am meisten von dieser Startreihenfolge? Andererseits gab es in diesem Jahr mit The Rasmus und Malik aber auch schon zwei Beiträge, die direkt vom ersten Startplatz ihre jeweilige Vorentscheidung gewinnen konnten.

Lange Rede, kurzer Sinn – hier ist sie nun: Die Startreihenfolge für das diesjährige Finale des Festival da Canção 2022:

01. Pongo e Tristany „DÉGRÁ.DÊ“

02. Syro „Ainda nos Temos“

03. Milhanas „Corpo de Mulher“

04. Inês Homem de Melo „Fome de Viagem“

05. Aurea „Why?“

06. Os Quatro e Meia „Amanha“

07. FF „Como É Bom Esperar Alguém“

08. Diana Castro „Ginger Ale“

09. Maro „Saudade, Saudade“

10. Peperoni-Passion „Código 30“

Da es nun für alle Beiträge Liveauftritte zu sehen und hören gibt, wollen wir natürlich nochmal von Euch wissen:

Festival da Canção 2022 Finale: Welche Acts sind Eure Favoriten? (Max. 2 Antworten)

  • Syro „Ainda nos Temos“ (20%, 66 Votes)
  • Pongo e Tristany „DÉGRÁ.DÊ“ (20%, 65 Votes)
  • Maro „Saudade, Saudade“ (17%, 56 Votes)
  • Aurea „Why?“ (11%, 36 Votes)
  • Milhanas „Corpo de Mulher“ (8%, 27 Votes)
  • FF „Como É Bom Esperar Alguém“ (6%, 19 Votes)
  • Diana Castro „Ginger Ale“ (6%, 19 Votes)
  • Inês Homem de Melo „Fome de Viagem“ (5%, 18 Votes)
  • Os Quatro e Meia „Amanhã“ (5%, 15 Votes)
  • Peperoni-Passion „Código 30“ (3%, 10 Votes)

Total Voters: 229

Loading ... Loading ...

Bis zum Beginn des Finales könnt Ihr nun mitvoten. Am kommenden Samstag, den 12. März findet das Finale des Festival da Canção 2022 statt, das wir natürlich wieder mit einem Live-Blog begleiten werden.


30 Kommentare

  1. Mir geht es bei Syro wie es bei vielen bei Mahmood und Blanco der Fall ist. Ich verstehe den Hype nicht. Fast alle anderen Songs gefallen mir viel besser.
    Die Startreihenfolge ist sehr interessant. Die Platzierung könnte schlussendlich umgekehrt sein

  2. Ich hätte nichts dagegen wenn ein weiteres Mal jemand von Startposition 1 aus gewinnt. Hat in Finnland und bei uns doch auch schon funktioniert.

  3. Ich hatte 2 Favoriten. Cubita mit “Uma Mensagem Tua” hat es leider nicht ins Finale geschafft, daher drücke ich nun besonders der Startnummer 9 Maro mit „Saudade, Saudade“ die Daumen.

  4. Maro ist no 1 auf den portugiesischen Spotify viral top 50 charts, die einzigen anderen FdC songs in dem ranking sind Fado Bicha, die ja bereits raus sind (no 16) und Diana Castro (no 32). Hoffentlich ein gutes Zeichen für Maro’s letztendliche Platzierung. Ihr Song berührt mich bei Weitem am meisten, und wenn ihr Team bis zum Finale noch ein bisschen was am Staging macht könnte das was sehr Magisches nach Turin bringen.

  5. Schade, dass Cubita so schlecht gesungen hat . Der Song hat mir tatsächlich sehr gefallen.

    Leider ist das portugiesische Finale dieses Mal ein sehr schwacher Jahrgang. Viel Durchschnitt mit wenig Ecken und Kanten. Das kann Portugal viel besser.

    • Vielleicht mal von Aurea abgesehen sind für mich alle Titel sehr speziell und undenkbar, daß so etwas der NDR nominieren würde. Muito obrigado Portugal !

    • OMG Inga ich hab gerade Brividi feeling beim zuhören. Gänsehaut pur. Jetzt gefällt mir Saudade Saudade nochmal so gut. Ich will neu abstimmen. Danke Inga👍

    • Es ist ja eh schon mein Favorit, aber jetzt noch viel mehr. Merci, Inga, für den Link.

      Und dass es in Portugal selbst so gut ankommt, lässt ja wirklich hoffen.

  6. Falls Degra.de gewinnen sollte, wäre Portugal meine neue Nummer 1. Alle anderen Beiträge wären bei mir maximal hinteres Mittelfeld. Hoffe daher auf Startnummer 1…

  7. Interessant die beiden Favoriten ganz am Anfang zu setzen. Hoffentlich gewinnt deswegen jetzt nicht Saudade Saudade.

  8. Meine Favoriten sind Inês, Syro, Maro, Pongo e Tristany und Milhanas. Gut besetztes Finale.
    Trotzdem sehr schade um Jonas und Fado Bicha.

  9. In Portugal der erfolgreichste Song dieses Finales ist Maro mit ‚Saudade Saudade‘. Zumindest ist es der einzigste Final-Titel den man in den portugiesischen Spotify Charts / Apple Music Charts finden kann. Reicht aber nur für Rang 188 (vorgestern, Tag davor 179), was nicht wirklich ausreicht, um diesen Titel favorisieren zu können. Es wird aber glaub ich schon so sein, dass wer gewinnen will an Maro erstmal vorbei muss.

  10. 😍 Oh mein Gott, diesmal bin ich *schockverliebt*, so viele wunderbare Songs, super gefühlvolle Stimmen und Kompositionen. Meine Güte, da kann ich mich beim besten Willen noch nicht entscheiden. Kann Portugal nicht gleich mehrere Songs dies Jahr ausnahmsweise ins Rennen schicken. Wow.

    • Das ist so ziemlich das Gegenteil von dem was Chris schreibt. So verschieden können Geschmäcker sein. Ich bin ganz bei dir

  11. Maro muss es werden. Aber das Staging müsste nochmal komplett umgekrempelt werden. Die FdC-Version ist zu steril und unpersönlich. Die unplugged-Version aus Avinyó ist einfach nur magisch. Ich hör das in Dauerschleife.

  12. Mein Wunsch für Turin: Syro !!!

    Unaufdringlich ergreifend und unglaublich schön !

    Sollte Syro tatsächlich gewinnen, wäre er ein wahnsinnig starker Konkurrent für Italien. Und das fällt mir jetzt wirklich schwer das so offen zuzugeben. Denn mit meiner These, dass Mahmood und Blanco mit einem rekordverdächtigen Ergebnis gewinnen werden, dürfte ich den ein oder anderen (m/w/d) sicherlich schon genervt haben ;D

  13. Was mir aufgefallen ist. Maro singt Saudade Saudade zweisprachig und ich finde im Gegensatz zu Zypern funktioniert das sehr gut

  14. Ich habe keinen großen Favoruiten: Mein großer wurde rausgekickt. Aber haben Syro und Pongo & Tristany in den kleinen Favoritenkreis geschafft.

  15. Hallo.

    Ich hätte da mal eine OT-Frage und schon mal sorry dafür:

    Ich war vor ein paar Jahren urlaubsbedingt im Süden Portugals und mir begegnete in einem Ort, in dem viel Medronho verkauft wurde (der Name des Ortes ist ist leider entfallen) ein freundlicher alter Herr, der mich begrüßte mit etwas das klang wie „Gud’n Tach!“, was ich als Thüringerin natürlich als „Guten Tag!“ verstand und dementsprechend quittierte.
    Das Grübeln setzte erst ein, als der Herr entschwunden war. Aber als kurz danach noch eine nette Dame mich genau so ansprach, war ich doch verdutzt.
    Weiß jemand, was das geheißen haben könnte? Und: Como escrevê-lo em português?

    Fiel mir nur grad ein, interessiert mich wirklich und hier scheinen ja einige Leute zu sein, die der Sprache mächtig sind, daher.. 🙂

  16. Achsoja, der Vollständigkeit halber:

    * Maro
    * Milhanas
    * Pongo & Tristany mit einem ‚?‘ (da warte ich den Auftritt im Finale ab, da tut sich ja häufiger noch was)
    und bei mir schleichen sich so langsam die Os Quatro e Meia “Amanhã” ein..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.