Selecția Națională 2023: Das sind die 12 Acts, die um das rumänische ESC-Ticket kämpfen

Bild: Instagram @andreead

Nach der, ziemlich in die Länge gezogenen, Vorentscheidung 2022 will man in Rumänien die Dinge für kommendes Jahr anders angehen. Aber dass die Selecția Națională 2023 nur noch aus einer Show besteht, ist nicht die einzige Neuerung. Auch werden die Zuschauer:innen allein dafür verantwortlich sein, den Beitrag für Liverpool auszuwählen. Welche Acts dabei zur Auswahl stehen, wurde jetzt vom rumänischen Sender TVR bekannt gegeben.

Eine siebenköpfige Jury hat in den vergangenen Tagen zwölf Songs ausgewählt, die ihrer Meinung nach unter allen Einsendungen am geeignetsten für die Selecția Națională im kommenden Jahr sind. In der Vorentscheidung am 11. Februar, die dieses Mal ohne Vorrunden auskommt, stehen also folgende Beiträge zur Auswahl, die teilweise auch schon zu hören sind:

  • Adriana Moraru – “Faralaes”
  • Aledaida – “Bla Bla Bla”
  • AMIA – “Puppet”
  • Andrada Popa – “No time for me”
  • Andreea D Folclor Orchestra – “Periniţa mea”
  • Deiona – “Call on me”
  • Erin Dăneţ – “Bad&cool”
  • Maryliss – “Hai Vino”
  • Ocean Drive – “Take you home”
  • No Artist – “Statues”
  • Steven Roho x Gabriella x Formaţia Albatros – “Lele”
  • Theodor Andrei – “D.G.T. (Off and on)”

Während viele Fans ehemalige Teilnehmende des Vorentscheids, wie den rumänischen Vertreter aus 2006, MIHAI, oder auch Fanfavoriten wie Laura Bretan, Bella Santiago, Ex-DSDS-Kandidatin Linda Teodosiu und E-an-na erwarteten, fehlt von diesen Acts im tatsächlichen Line-Up jede Spur. Stattdessen wird es eher neue Gesichter zu sehen geben und das Feld ist dieses Mal besonders offen. Ob „No Artist“ tatsächlich der Name eines Acts ist oder für diesen Song noch kein Interpret gefunden wurde, ist nicht übermittelt worden.

Drei der Beiträge sind bereits auf YouTube veröffentlicht worden und können durch Klicken auf die jeweiligen Titel angehört werden. Theodor Andrei hat bereits an der Castingshow X Factor Romania teilgenommen. Der Beitrag des Andreea D Folclor Orchestra ist definitiv sehr folkloristisch und zu dieser Art von Musik wird vor allem auf rumänischen Hochzeiten getanzt. Folklore ist insbesondere beim ESC-Publikum meistens sehr beliebt, wie man zuletzt beim moldawischen Beitrag 2022, „Trenețul“, sehen konnte.

Bereits morgen sollen jedoch alle zwölf Songs in voller Länge vom Sender TVR gepostet werden. Ob man sich in Rumänien erneut für einen eher lebensbejahenden Beitrag entscheidet, wird sich zeigen. Mit einem solchen schneidet das Land für gewöhnlich besser beim ESC ab als mit Schwermütigem. Rumänien erreichte in Turin mit der Latino-Dancefloor Hymne „Llamamé“ von WRS nach dreifachem Halbfinal-Aus endlich wieder das Finale. Auch die beste Platzierung des Landes, der 3. Platz, kam mit Uptempo-Songs zustande. Sowohl Paula Seling & Ovi als auch Luminita Anghel & Sistem schafften es für Rumänien 2010 bzw. 2005 aufs ESC-Treppchen.

Inwiefern der Sender TVR mit der EBU noch wegen der Manipulations-Vorwürfe beim letzten ESC-Halbfinale in Kontakt steht, ist nicht bekannt. Nachdem der Sender TVR angeblich ernsthaft überlegte, nicht mehr am Wettbewerb teilzunehmen, entschied man sich schlussendlich doch, dem ESC treu zu bleiben und in Liverpool dabei zu sein.

Wen möchtest Du für Rumänien beim ESC 2023 sehen? Und wie gefallen Dir die bereits veröffentlichten Songs? Lass uns das gerne in den Kommentaren wissen.


9 Kommentare

  1. Andreea D Folclor Orchestra – Periniţa mea hat mich beim ersten hören natürlich direkt an Zdob si Zdub‘s Beitrag von 2022 erinnert und hat auch direkt wieder gute Laune bei mir ausgelöst, ich denke aber gerade wegen der Ähnlichkeit ist es nicht die beste Wahl und ich bin gespannt auf die restlichen Songs.

  2. Lele find ich echt klasse. Bei Abdreea D muss man den Auftritt abwarten find ich aber so eher schrecklich. Und Theodor ist nicht so meins hat aber ne interessante kräftige Stimme. Freue mich auf die anderen Songs

  3. Wisst ihr zufällig, ob die Live-Show von Selecția Națională in Bukarest stattfindet und ob man Tickets kaufen kann? Ich bin zu der Zeit zufällig in Rumänien und würde gerne hingehen, wenn die Option gegeben ist 🙂

  4. Ich habe bereits an anderer Stelle erwähnt, dass Andrada Popa schon beim Junior-ESC auf der Bühne stand, 2008, als eine Hälfte von Madalina & Andrada. Aber ich habe noch etwas von ihr gefunden: In einer Art rumänischer „Mini Playback Show“ singt sie „My Number One“, den griechischen Siegersong von 2005 – ein Auftritt, der bei der Jury wohl sehr gut ankommt: https://www.youtube.com/watch?v=LzCiakKJp7w

  5. man scheint sich in rumänien wohl länger zeit zu lassen,zumindest konnte ich außer den 3 bereits veröffentlichten songs keine weiteren finden.🤔

  6. Nachdem die Wettbewerbsbeiträge veröffentlicht wurden, gibt es auch schon den ersten in voller Länge und der kommt von Andreea D Folclor Orchestra mit „Perinita Mea“ (auf Deutsch „Meine Perinita“, gemeint ist damit ein rumänischer Hochzeitstanz):

    https://www.youtube.com/watch?v=pUkcvnKXBAk

    Der zweite Wettbewerbsbeitrag in voller Länge ist Steven Roho x Gabriella x Formația Albatros mit „Lele“:

    https://www.youtube.com/watch?v=YuRTBHA7LIk

    Der dritte Wettbewerbsbeitrag in voller Länge kommt von Theodor Andrei und trägt den Titel „D.G.T.“:

    https://www.youtube.com/watch?v=zOeM5JCcYW8

    Mehr ist gerade nicht verfügbar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.