Zweite Probe Slowenien: Zala Kralj & Gašper Šantl – Sebi

Zweite Probe Slowenien Zala Gasper Sebi ESC 2019 3
Foto: Thomas Hanses

Den Bericht der ersten Probe von Zala und Gašper könnt ihr hier nachlesen.

Das ist wirklich eine magische Performance. Man könnte sagen, dass nichts passiert, aber genau das macht den Song ja aus. Obwohl die beiden sich nur gegenüberstehen und sich anschauen, berührt das einfach. Und es sind dann umso mehr die kleinen Veränderungen, die dem Zuschauer auffallen: Eine Veränderung der Farben auf den Backdrop, ein angedeutetes Lächeln, Gašpers Hand auf Zalas Hüfte. Richtig schön.

Zweite Probe Slowenien Zala Gasper Sebi ESC 2019 4
Foto: Thomas Hanses

Und obwohl Zala ganz offensichtlich einige Probleme mit ihrem In-Ear-Monitor hatte, hat sie das sehr gut gesungen und es gibt eigentlich nichts mehr zu verändern und verbesser. Nun, zumindest nichts, was wir von hier aus beurteilen könnten, aber warten wir mal die nächsten Durchläufe ab.

Zweite Probe Slowenien Zala Gasper Sebi ESC 2019 2
Foto: Thomas Hanses
Zweite Probe Slowenien Zala Gasper Sebi ESC 2019
Foto: Thomas Hanses

Da gibt es nicht mehr viel hinzuzufügen. Auch die Durchläufe 2 und 3 gehen problemlos über die Bühne. Slowenien scheint wirklich bereit zu sein für Dienstag und wenn „Sebi“ bei Jurys und Televotern nicht genug Punkte sammeln kann, um ins Finale einzuziehen, dann weiß ich auch nicht mehr…



19 Kommentare

  1. Ist das eigentlich normal, dass bei den Proben nicht alles rund läuft. Ist meiner Meinung nach ja schon recht viel, dass nicht so passt wie es sollte. (also bei den anderen, hier scheint ja alles gut zu sein)

  2. Ich drücke den Slowenen so sehr die Daumen, den gönne ich das richtig, Die stehen bei mir auch ganz weit oben dieses Jahr, weil sie eben dieses unaufgeregt Lied präsentieren. Das war auch eines der wenigen Lieder, das ich mir nicht erst schön(er) hören musste.

  3. Die Bilder sehen in der Tat ganz gut aus. Auch nicht so übertrieben. Langsam habe ich mich an den Song gewöhnt. In Verbindung mit dem Staging könnte es was werden.

  4. Hand an der Hüfte? Ich weiß nicht, da denke ich immer, jetzt nehmt euch doch ein Zimmer… 🤷‍♂️😂😂

  5. Mache mir gerade etwas Sorgen um Slowenien, bei den Wetten geht es für die Beiden gerade richtig abwärts, und das ohne ersichtlichen Grund…

  6. Gäähn, einer (wenn nicht DER) schnarchigste Song 2019. Drei gequälte Minuten blutleerer Langeweile. Zudem denke ich bei ihr immer, sie ist zugedröhnt…

  7. Mein bester Freund, großer Musikfan und für nahezu alles zu haben, hat zu diesem Song gesagt: Das würde ich mir so nicht anhören.
    Ich will gar nicht wissen, was Ottonormalhörer dazu sagt, das wird der Fail und fliegt wahrscheinlich im Semi raus.

  8. Ich kann diesem Depressionssong immer noch nichts abgewinnen. Wer das mit „Calm after the storm“ vergleicht, hat einen Hör- und Augenschaden.

      • Endlich bin ich mit Dir mal einer Meinung ! Ich zwar NL 2014 auch, ist mir aber eine Spur zu kommerziell.

        Anscheinend wird nur wieder der ganze Mainstream plus Australien gepusht. Ätzend sowas…. FInde ich auch respektlos den Teilnehmern gegenübern, wenn sie durch „fallende Aktien“ nur verunsichert werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.