Musik-Roundup: Neue Musik von Duncan Laurence, KEiiNO, Ilse De Lange, The Mamas und Mahmood

In dieser Woche gibt es zahlreiche Neuveröffentlichungen von ESC-Stars – Alben wie Singles. Mit diesem Überblick liefern wir Euch die wichtigsten Veröffentlichungen dieser Woche – diesmal unter anderem mit Duncan Laurence, KEiiNO, Ilse DeLange, The Mamas und Mahmood. Aufgrund der Vielzahl an neuer Musik teilen wir das Round-Up in dieser Woche auf – Teil 2 mit weiteren Neuveröffentlichungen folgt in den nächsten Tagen.

Duncan Laurence – Worlds On Fire EP

Am Mittwoch veröffentlichte Duncan Laurence seine erste EP „Worlds On Fire“, welche wir in einem gesonderten Artikel bereits vorgestellt haben. Neben den beiden bereits bekannten Titeln „Arcade“ und „Love Don’t Hate It“ sind auf der EP die drei neuen Songs „Beautiful“, „Yet“, sowie „Someone Else“. Letzterer ist zudem die neue Singleauskopplung des ESC-Siegers, der den Song morgen bei „Eurovision: Europe Shine a Light“ performen wird.

Die EP „Worlds On Fire“ von Duncan Laurence ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

KEiiNO – OKTA (Album)

„OKTA“ ist das Debütalbum der norwegischen Gruppe KEiiNO. Neben dem ESC-Song „Spirit In The Sky“ haben die norwegischen Teilnehmer aus 2019 neun weitere Titel im Gepäck. Einige davon wurden bereits vorab veröffentlicht, wie unter anderem die Kollaboration mit dem australischen Duo Electric Fields „Would I Lie“. In einem gesonderten Artikel werden wir noch auf die weiteren Songs des Albums eingehen. Bereits heute Abend um 19 Uhr wird KEiiNO ein Release-Konzert geben, welches auf YouTube als Livestream verfolgt werden kann.

Das Album „OKTA“ von KEiiNO ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Ilse DeLange – Changes (Album)

Auch Ilse DeLange veröffentlichte an diesem Freitag ihr neues Album mit dem Titel „Changes“. Die aktuelle Single „Changes“ ist darauf ebenso enthalten wie der vor kurzem veröffentlichte Song „Wrong Direction“ mit Michael Schulte. Vermutlich ist es auch einer der neuen Songs, den Ilse DeLange beim morgigen Free European Song Contest (FreeESC) auf ProSieben für die Niederlande singen wird – vielleicht ja „Way Back Home“, der sich unter anderem auf der deutschen New Music Friday-Playlist auf Spotify befindet. Auch auf Ilses Album werden wir noch in einem gesonderten Artikel eingehen.

Zudem sang Ilse in dieser Woche bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ „Rooftop“, welches im Original von Nico Santos stammt. Auch dieser Song ist jetzt digital auf Amazon, iTunes sowie Spotify erhältlich.

Das Album „Changes“ von Ilse DeLange ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

The Mamas – „Let It Be“

The Mamas veröffentlichen mit „Let It Be“ ihre zweite Single. Erstmals live performte die Gruppe den Song bereits am gestrigen Abend bei „Sveriges 12:a“, wo sie ebenfalls ihren ESC-Beitrag „Move“ zunächst in einer Akustikversion und am Ende noch einmal in der ursprünglichen Version sangen. „Let It Be“ ist ein Gradmesser der aktuellen Lebenssituation. Nachdem die Mamas zunächst ihren ESC-Traum lebten und in Rotterdam als Gruppe selbst im Rampenlicht stehen sollten, kam nun aufgrund des Coronavirus alles anders. Der Song ruft aber dazu auf, dass nur man selbst die Situation ändern kann, soweit möglich, und man nie die Hoffnung verlieren sollte, dass sich alles wieder zum Besseren wenden wird.

„Let It Be“ von The Mamas ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Mahmood – „Moonlight Popolare (feat. Massimo Pericolo)“

Mit „Moonlight Popolare“ liefert Mahmood einen weiteren Vorboten seines in diesem Jahr erscheinenden zweiten Studioalbums. Für diesen Song arbeitete er mit Massimo Pericolo, einem italienischen Rapper, zusammen. Entstanden ist ein sehr zeitgenössischer und moderner Track, der in Italien sicherlich ein weitere Hit für Mahmood wird, der seit dem Erfolg mit „Soldi“ beim Sanremo-Festival und beim ESC einen kometenhaften Aufstieg hinlegte.

„Moonlight Popolare“ von Mahmood und Massimo Pericolo ist jetzt unter anderem bei Amazonbei iTunes und auf Spotify verfügbar.

Aufgrund der zahlreichen Veröffentlichungen in dieser Woche wird es noch einen zweiten Teil des dieswöchigen Musik-Roundups geben, in dem unter anderem Tom Leeb, Athena Manoukian, Daði og Gagnamagnið und weitere ESC-Künstler enthalten sein werden. So viel sei vorab gesagt: Es ist wie immer ein bunter Mix – der Mix macht’s.

Bevorstehende Veröffentlichungen:

In dieser neuen Rubrik sind alle bevorstehenden Veröffentlichungen aktueller und ehemaliger ESC-Teilnehmer aufgeführt. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Falls Ihr Hinweise habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

  • 16. Mai Netta – „Cuckoo“ (Live-Premiere bei „Europe Shine a Light“)
  • 21. Mai Daði Freyr – Neue Single
  • 22. Mai Luca Hänni – „Diamant“ (Single) (Amazon, iTunes, Pre-Save)
  • 29. Mai Blanche – „Empire“ (Album) (AmazoniTunesPre-Save)
  • 29. Mai Loïc Nottet – „Sillygomania“ (Album) (AmazoniTunesPre-Save)
  • 29. Mai Edurne – „Catarsis“ (Album) (AmazoniTunes)

Alle im Artikel erwähnten Titel könnt Ihr natürlich über unsere Spotify-Playlist abrufen, welche fortlaufend aktualisiert wird.

Wie gefallen Euch die neue EP von Duncan Laurence sowie die Alben von Ilse DeLange und KEiiNO? Und was sagt Ihr zu den neuen Songs von The Mamas und Mahmood?


13 Kommentare

  1. Kann das Album von Ilse nur empfehlen. Die schon bekannten Nummern „Changes“ und „Wrong Direction“ sind meiner Meinung nach sogar die schwächsten Songs auf dem Album. Und das ist Klagen auf sehr hohem Niveau. Ein echtes Brett, dieses Album. Bestes Album des Jahres so far.

      • Puh, schwer zu sagen. Am besten eigen sich vermutlich echt „Way Back Home“ und „Miracle“, meine spontane Liebe gehört „Flow“, „Deep Sea“ und vor allem „Homesick“. Ich kenn die anderen Songs da morgen aber auch nicht. Vielleicht hätte sie mit einer Ballade einen USP. 🙂

      • Ich habe mal etwas geschaut und zumindest den letzten Facebook-Posts nach (dieser hier ist von Januar https://www.facebook.com/thecommonlinnets/photos/a.643944152325847/2640853175968258/?type=3&theater) sind sie auf jeden Fall noch aktiv. Es ist aber natürlich gut möglich, dass die Aufnahmen durch Corona zur Zeit nicht fortgeführt werden können – und dazu ist Ilse jetzt durch Sing meinen Song / FreeESC / neues Solo-Album selbst sehr verplant, also könnte es wohl noch ein wenig dauern

    • Wirklich ein schönes Album von ihr. Miracle und The Great Escape sind zwar zwei sehr alte Nummern von ihr, wären aber beide bestens für den Contest geeignet. Homesick gefällt mir am allerbesten

      • @usain1:
        Echt, „Miracle“ und „The Great Escape“ sind schon älter? Bin erst kürzlich auf den Ilse-Zug aufgesprungen. Aber da mir das Album so unglaublich gut gefällt, werde ich mir mal ihre komplette Diskographie zu Gemüte führen. 🙂

        Homesick <3

      • Ja, die beiden Songs sind schon von 2006/2008, gehören aber wirklich zu ihren besten…

  2. 1. „Someone else“ sagt mir leider gar nicht zu.
    2. „Okta“ ist bei mir leider nicht verfügbar.
    3. „Way Back Home“ gefällt mir sehr gut. Ilse ist eine tolle Künstlerin.
    4. „Let It Be“ gefällt mir gut.
    5. „Moonlight populare gefällt mir auch gut, aber „Soldi“ finde ich besser.

  3. Luca Hänni, dessen neue Single nächsten Freitag erscheint, hat bei „Let’s Dance!“ das Finale erreicht. Es gab jeweils 30 Punkte für den Jive und den Chachacha sowie 27 Punkte für den Tango. Damit belegte er im Endklassement den ersten Platz.

    • Und ich dachte mir gerade „Wer ist Debrah Scarlett?“ 😀 Aber ja, das ist ja der großartige weibliche Part in „A Monster Like Me“ 😀

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.