Rumänien: Das sind die Finalisten für die „Selecția Națională 2022“

Am 5. März findet das große Finale der „Selecția Națională 2022“ in Rumänien statt. Welche zehn Acts wir dann in der Show sehen werden, hat sich heute Abend in einem Halbfinale entschieden. Das Interessante an diesem Konzept: Über die Qualifikanten hat einzig und allein eine Jury entschieden; die Zuschauerinnen und Zuschauer hatten keinerlei Macht.

Folgende zehn Acts und Lieder haben sich heute Abend für das Finale qualifiziert:

  • Alex Parker & Bastien – “All this love”
  • Andrei Petruş – “Take me”
  • Cream, Minodora & Diana Busca – “România mea”
  • Dora Gaitanovici (Aufmacherfoto) – “Ana”
  • Gabriel Basco – “One night”
  • Kyrie Mendél – “Hurricane”
  • MØISE – “Guilty”
  • Petra – “Ireligios”
  • VANU – “Never give up”
  • WRS – “Llámame”

Bis zur heutigen Halbfinalshow hat die rumänische Vorentscheidung schon einen längeren Weg zurückgelegt: Nachdem die Jury aus allen Einreichungen die besten 46 Beiträge bereits Ende letzten Jahres ausgewählt hat, wurden entsprechende Live-Auftritte in den TVR-Studios aufgezeichnet. Diese (bzw. Corona-bedingt 44 davon) wurden dann sowohl von der Jury als auch per Online-Voting bewertet. Während die Juroren 15 Beiträge ins Halbfinale wählen durften, konnten sich die Online-Voter nur für fünf Acts entscheiden. So standen heute schließlich zwanzig Künstler im Halbfinale. Die oben genannten zehn sind jetzt ins Finale eingezogen. Das genaue Auswahlverfahren haben wir hier ganz ausführlich beschrieben.

In diesem Jahr setzt Rumänien wieder auf das Vorentscheidungsformat „Selecția Națională“, das zuletzt 2019 zur Anwendung kam. 2020 gab es zwar auch eine Vorentscheidung, allerdings war Roxen schon zuvor intern als Vertreterin Rumäniens ausgewählt worden. In der Sendung „Finala Naţională Eurovision“ konnten die Zuschauer dann lediglich bestimmen, mit welchem Lied die Sängerin nach Rotterdam fahren sollte. Nach der Absage des ESC 2020 wurde Roxen erneut intern für den ESC 2021 nominiert.

Wie hat Euch das rumänische Halbfinale gefallen? Und wer ist jetzt Euer Favorit für das Finale?

Wer soll Rumänien beim ESC 2022 vertreten?

  • WRS – “Llámame” (29%, 46 Votes)
  • Dora Gaitanovici – “Ana” (22%, 35 Votes)
  • Cream, Minodora & Diana Busca – “România mea” (21%, 33 Votes)
  • Gabriel Basco – “One night” (9%, 14 Votes)
  • Alex Parker & Bastien – “All this love” (6%, 9 Votes)
  • Petra – “Ireligios” (4%, 7 Votes)
  • VANU – “Never give up” (3%, 5 Votes)
  • MØISE – “Guilty” (3%, 4 Votes)
  • Kyrie Mendél – “Hurricane” (3%, 4 Votes)
  • Andrei Petruş – “Take me” (2%, 3 Votes)

Total Voters: 160

Loading ... Loading ...

17 Kommentare

  1. wo bleibt denn hier nach dem EC debakel die enthaltungsoption,weil man durchaus verstanden hat? 😉
    die jury hat mal eben ganz arrogant das rumänische volk voll und ganz verarscht und zudem ignoriert!
    was interessiert uns das volk,wo wir 5? jurytitanen doch die allmacht haben – kenne ich aus dem deutschen parlamenten der letzten 2 dekaden.
    macht doch alles keinen spaß mehr.
    mir kann keiner sinnvoll und logisch erklären,warum die da 5 jecken mit allmacht dran gelassen haben.
    was ist da der plan?
    erklärt es mir mal sinnvoll – das leben ist doch kein ponyhof.

  2. Na super, bis auf einen (WRS) sind alle meine Favoriten raus, und das waren immerhin über 10. Vor allem um das geniale Dosvidanja tut es mir leid.

  3. Das Ergebnis überrascht, denn ich hatte fest damit gerechnet, daß E-an-na ins Finale kommt und bin nun ziemlich enttäuscht. Leider konnte nicht verhindert werden, daß dieses Schleichwerbungsgedöns, von dem es auf Youtube kein Video mit der Dreiminutenfassung gibt, das Finale erreicht.

  4. Auch hier sind alle meine Favoriten raus. In Lettland genauso. Von meinen Top 3 hat es in der Ukraine auch niemand geschafft, Litauen gefällt mir auch nicht. In Spanien und Norwegen sind meine Favoriten ebenfalls ausgeschieden. Und die Begeisterung für Italien kann ich leider auch nicht teilen. Von Deutschland möchte ich gar nicht reden.

    Ich möchte ja offen für verschiedene Beiträge sein, aber so ein Song, mit dem ich richtig mitfiebern kann, habe ich leider noch nicht gefunden. Bisher ist das überhaupt nicht mein Jahrgang 😔

    • Leider habe ich was dagegen, daß „România mea“ zum ESC fährt! Der Song hat nämlich bei einem nationalen ESC-Vorentscheid nichts zu suchen, sondern gehört auf Reisemessen wie z. B. die ITB (Internationale Tourismus-Börse)! Zudem wäre der Song beinahe disqualifiziert worden, weil er sich so ähnlich wie ein Beitrag des Autors und Sängers Costi Ioniță anhört, der 2012 herauskam:

      https://eurovoix.com/2022/02/17/romania-mea-remain-selectia-nationala/

      Aus diesem Grund hoffe ich, daß entweder Alex Parker & Bastien oder WRS zum ESC nach Turin fahren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.