Serbien bekommt 2022 eine neue ESC-Vorentscheidung, Beovizija findet trotzdem statt

Bild: EBU / Thomas Hanses

Die Girlgroup Hurricane (Aufmacherfoto) hat im Mai diesen Jahres Rotterdam im Sturm erobert und landete mit „Loco Loco“ für Serbien auf dem 15. Platz im großen ESC-Finale. Stellt sich jetzt natürlich die Frage: Wer tritt in diese Fußstapfen? Wie serbische Medien nun berichten, wird der Act für den ESC 2022 in dem Balkanland nicht über die traditionelle Vorentscheidung Beovizija gesucht und gefunden. Der Wettbewerb findet zwar trotzdem – wie bereits berichtet – statt, allerdings ohne ESC-Bezug. Stattdessen veranstaltet der Sender RTS eine neue Vorentscheidung unter dem Titel „RTS Takmičenje za Pesmu Evrovizije“.

Wie genau diese neue Show ablaufen soll, ist bislang noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wird es zwischen zwei und vier Halbfinals geben. Potenzielle Beiträge für die Vorentscheidung können bereits seit Ende September eingereicht werden; laut dem Sender RTS gibt es bereits mehr als 100 Bewerbungen.

Auch Beovizija soll wie geplant stattfinden – nur winkt dem Sieger nicht mehr ein Ticket zum ESC, sondern ein Preisgeld. Das liegt daran, dass es Unstimmigkeiten zwischen dem Produzenten der Show, Saša Mirković, und dem für den ESC zuständige Sender RTS gab. Deshalb wird die dreiteilige Sendung mit zwei Halbfinals und einem Finale im kommenden Jahr auf einem anderen serbischen TV-Sender über die Bühne gehen.

Damit wird es in Serbien im kommenden Frühjahr also zwei konkurrierende Musikshows geben. Ob das der Qualität der Beiträge zuträglich ist, wird sich zeigen müssen. Klar ist, dass der Sender RTS mit Beovizija eine sehr erfolgreiche Vorentscheidung aufgibt: Seit Wiedereinführung dieses Vorentscheids im Jahr 2018 hat sich Serbien immer für das ESC-Finale qualifiziert. Wenn man die Qualifikation von Hurricane dazuzählt, obwohl das Publikum aufgrund der Corona-Pandemie letztendlich 2020 „nur“ die Künstlerinnen ausgewählt hat und die Entscheidung für den Beitrag „Loco Loco“ 2021 intern fiel, sind das immerhin schon drei Jahrgänge in Folge. Serbien hat damit seine ESC-Qualifikationsrate auf gute 77% gesteigert. Daran muss „RTS Takmičenje za Pesmu Evrovizije“ jetzt erstmal anknüpfen. Wir sind gespannt!


16 Kommentare

  1. Schade für den ESC, dass der serbische Musikmarkt auf diese Weise gespalten wird und potenziell erfolgreiche und interessante Acts dem internationalen Wettbewerb verloren gehen.

  2. Na ja, ich freue mich auf jeden Fall auf die serbische VE, egal, wie sie heißt. 🙂
    Hoffentlich setzt sich ein besserer Song durch. „Loco Loco“ war mMn nicht so der Knaller. Hurricane hate schon schönere Songs. Ich bin gespannt.

  3. Ist das safe, dass es eine neue SHOW als Ersatz für Beovizija geben wird? Also hat RTS dies so verkündet? Wenn ja, dann bin ich beruhigt. Nicht dass RTS es so wie beim JuniorESC macht und den Teilnehmer/Song unter den ganzten Bewerbungen dann intern auswählt.

    • Im Regelwerk wird betont, dass die Priorität zur Auswahl des Beitrags bei einem Vorentscheid liegt. Nur im Falle, dass es nicht genügend gute Einsendungen gibt oder dass es die Corona-Restriktionen nicht zulassen, soll intern gewählt werden. Beides ist sehr unwahrscheinlich, zumal bereits mehr als 100 Beiträge eingegangen sind, was mehr als bei jeder Beovizija nach 2008 ist.

  4. Den neuen Lizenzinhabern geht es nicht um die Promotion guter Musik, sondern darum, einen einfachen Musikwettbewerb in einen privaten Krieg zwischen den Privatsendern und dem öffentlichen Rundfunk zu ziehen, der bereits seit Jahren läuft. Dies sieht man daran, dass man für die neue Beovizija die Deadline zufälligerweise auf das gleiche Datum wie von RTS gesetzt hat, und zufälligerweise soll es auch in derselben Woche stattfinden wie der ESC-Vorentscheid. Es wird dadurch einfach maximale Verwirrung erzeugt, um dem Image des ESC zu schaden, das sich nach drei Finalqualifikationen und dem Hype um Hurricane deutlich verbessert hat. Hoffentlich werden die Sänger, die auch zum ESC wollen, nicht aus Versehen ihre Beiträge zum falschen Wettbewerb schicken. Die Privatsender können meinetwegen ihren Schund da zeigen mit den ganzen Tra la la Sängern ohne Talent.

  5. Oh nein! Ich liebe Beovizija, weil es dort immer so viele regionale Klänge gibt. Für mich war Beovizija neben San Remo, FdC und FIK der beste Vorentscheid. Ich hoffe, dass das neue Format keine knallbunte Plastikmusikveranstaltung wird.

  6. Bin sehr gespannt wie es dort weitergeht. Da bei mir in den vergangenen 2 Jahren die „3 Thomallas“ außer Konkurrenz liefen – sorry ich hab sie echt nicht gepackt – wird es Zeit für frischen Wind.
    Gerne auch mit regionalen Klängen.
    Die Erwartungen sind nun bei mir niedrig und ich lass mich gerne überraschen.

  7. Es gibt Neuigkeiten aus Spanien! Der diesjährige JESC-TeilnehmerLevi Díaz wird nächste Woche Montag (18. Oktober 2021) seinen offiziellen Wettbewerbsbeitrag präsentieren:

    https://eurovoix.com/2021/10/15/spain-junior-eurovision-monday/

    Genauer gesagt wird er in der Sendung “Mejor Contigo”, die auf dem Fernsehsender La 1 ausgestrahlt wird, in der Zeit zwischen 12 Uhr 30 bis 15 Uhr vorgestellt.

    Bei der fünften Show des georgischen JESC-Vorentscheides Ranina schnitten die fünf Teilnehmer alle mit der Maximalpunktzahl (120) ab:

    https://eurovoix.com/2021/10/15/%f0%9f%87%ac%f0%9f%87%aa-georgia-ranina-2021-show-five-results/

    Das wird noch sehr spannend!

  8. Wie bereits von Holger (Trakol) erwähnt, wird es nächstes Jahr das große Comeback des Malta Eurovision Song Contest geben und ab heute dürfen Wettbewerbsbeiträge eingereichtt werden:

    https://eurovoix.com/2021/10/15/%f0%9f%87%b2%f0%9f%87%b9-malta-malta-eurovision-song-contest-2022-submissions-open/

    Die Bewerbungszeit endet am 15. Dezember 2021 und aus den ganzen Wettbewerbstiteln werden 22 für das Halbfinale ausgewählt und von diesen qualifizieren sich 16 für das große Finale.

  9. Also Loco Loco hat mir überhaupt nicht gefallen. Der Auftritt beim ESC war ja an Einfallslosigkeit und Lahmheit kaum zu überbieten. Kann ja nur besser werden. Nur durch die Balkanconnection kam man überhaupt auf Platz 15.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.