Unsere Playlist zum JESC 2020 ist ab sofort auf Spotify verfügbar

Bereits zum ESC haben wir Euch in diesem Jahr erstmals eine eigene Playlist angeboten. Und auch für die immer wöchentlich erscheinenden Musik-Roundups oder den Second Chance Contest haben wir eigene Playlists erstellt. Nun könnt Ihr auf unserem Spotify-Profil auch eine Liste der bereits verfügbaren JESC-2020-Titel finden.

Aktuell sind bereits acht Songs des kommenden Contest auf Spotify verfügbar: „Aliens“ von Arina Pehtereva für Belarus, „J’imagine“ von Valentina für Frankreich, „Best Friends“ von UNITY für die Niederlande, „I’ll Be Standing“ von Ala Tracz für Polen, „My New Day“ von Sofia Feskova für Russland, „Palente“ von Soleá für Spanien, „Vidkryvai“ von Oleksandr Balabanov für die Ukraine. Der deutsche Beitrag „Stronger With You“ von Susan ist letzte Woche ebenfalls still und heimlich auf den gängigen Streaming-Portalen veröffentlicht worden. Die Beiträge aus Kazakhstan, Malta und Serbien fehlen damit weiterhin. In Georgien läuft aktuell noch die Vorentscheidung zum Junior ESC und somit ist dieser Beitrag ebenfalls noch nicht auf der Playlist zu finden. Armenien hat sich vom Contest zurückgezogen.

Die Playlist wird natürlich fortlaufend aktualisiert, sobald weitere der Titel für den diesjährigen JESC veröffentlicht worden sind. Für weitere Anregungen sind wir jederzeit offen. Solltet Ihr konkrete Wünsche haben, könnt Ihr diese einfach in die Kommentare schreiben. Zudem sei erwähnt, dass Spotify über eine kostenlose Version verfügt – Ihr könnt also problemlos auf unser Profil zugreifen.

Neben unserem neuen Spotify-Konto sei zudem nochmal auf das ESCape Radio hingewiesen, welches Co-Blogger Manu betreibt. Dort gibt es rund um die Uhr (J)ESC-Songs zu hören – vorbeischauen lohnt sich also auf jeden Fall.

Zu unserem Profil auf Spotify gelangt Ihr hier. Dort könnt Ihr uns folgen und zudem alle Playlists finden. Und wenn ihr schon auf Spotify seid, hört auch mal in unseren eigenen Podcast rein. Übrigens sind wir – solltet Ihr uns nicht schon abonniert haben – auch auf YouTube vertreten, wo wir über aktuelle ESC-Themen im Livestream sprechen.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.