#UnserLiedFürLiverpool – eine erste Zwischenbilanz der TikTok-Bewerbungen für die deutsche Vorentscheidung

Etwa die Hälfte der Zeit ist um, in der wahlweise bei Eurovision.de oder bei TikTok Bewerbungssongs für die Teilnahme an „Unser Lied für Liverpool“, der deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest, hochgeladen werden können. Während die Bewerbungssongs, die direkt beim NDR eingehen, nicht öffentlich bekannt werden (es sei denn, die Acts tun dies selbst, denn in den Teilnahmebedingungen ist das nicht untersagt), ist bei TikTok alles öffentlich – und erzeugt bereits in einen gewissen Buzz in der Bubble.

Etwa 250 Bewerbungen sind bis jetzt beim NDR eingegangen (gemäß HR/NDR-Redakteur Stefan Leidner), bei TikTok dürften es ein paar weniger sein. Allerdings ist die „Buchführung“ hier eher unübersichtlich. Viele Acts haben mehrere Clips am Start, um ihren Song zu promoten und vielfach wird der Hashtag #UnserLiedFürLiverpool auch missbraucht, um aufmerksamkeitsheischende Botschaften oder auch Abseitiges zu transportieren.

Wir haben uns mit dem derzeitigen Angebot etwas intensiver befasst und präsentieren Euch hier eine erste Auswahl:

@fromfalltospring

NU-Metal beim @eurovision_de ?😍 #unserliedfürliverpool #esc #eurovision #fy #fyp #fypシ #fromfalltospring

♬ Originalton – ꜰʀᴏᴍ ꜰᴀʟʟ ᴛᴏ ꜱᴘʀɪɴɢ

I. Es geht HART los. Was Electric Callboy (die bekanntlich kein zweites Mal eine Bewerbung abgeben) können, das können wir auch, sagen sich From Fall To Spring – eine Post-Hardcore- und Metalcore-Band aus dem Saarland rund um die Zwillingsbrüder Philipp und Lukas Wilhelm. FFTS haben über 100T Follower bei TikTok und ihr Song „Rise“ rangiert nach Likes in der Spitzengruppe der Bewerbungsvideos.

@marie.celestinee

Mein erster eigener Song den ich hier veröffentliche – Traces In The Wind✨ #unserliedfürliverpool #esc2023 #singersongwriter #mariecelestine #fürdich #goviral #fyp

♬ Originalton – Marie.Celestine

II. Was Electric Callboy für FFTS sind, das ist Enya für Marie-Celestine. Die 19-jährige Nachwuchssängerin aus Pirmasens bewirbt sich mit ihrem ersten eigenen Song – der sphärischen Ballade „Traces In The Wind“ und erntet damit die meisten Likes unter allen ernstzunehmenden Bewerber*innen (wenn ich das richtig überblicke) und zahlreiche frenetische Kommentare.

@federicodiego_official

Let’s bring some sass to Eurovision! #unserliedfürliverpool #eurovision #esc #singer #dancer #eurovisionsongcontest @eurovision_de

♬ suono originale – Diego Federico

III. Diego (Federico) taucht mit viel nackter Haut und Eleni-Foureira-Flavour in die Bubble ein. Diego kommt aus Bozen in Italien, wo er 1997 geboren wurde, heute lebt er in Stuttgart und verdient sein Geld als Musicalkünstler und Theaterdarsteller. Für seinen Bewerbungsclip hat er einige top-trainierte Kolleginnen und Kollegen gewinnen können (was auch zu sehen ist). Sein Song „Son Of A Titan“ könnte auch vom Balkan kommen, einzig der (etwas verwirrende) starke deutsche Akzent von Diego verrät seine Herkunft.

@senta_official

Fühlt sich an wie Herbst.🍂🤩🔥 #autumn #sentamusic #NewMusic #verlieren #NewSong #unserliedfürliverpool

♬ VERLIEREN – Senta

IV. Oonagh, die unter diesem Namen vier Top-Ten-Alben in den offiziellen deutschen Album-Charts platzieren konnte, heißt jetzt Senta (kurz für ihren bürgerlichen Namen Senta-Sofia Delliponti) und will mit dem deutschsprachigen Song „Ich will Dich nicht verlieren“ unser Song für Liverpool werden. Die reflektierten Gründe für den Namenswechsel – eine Art Weg zu sich selbst – hat Senta hier genannt. Der Song über Verlustängste kommt etwas schmalzig-pathetisch mit spirituellen Teestuben-Akzenten daher, was schade ist, denn Senta ist eine sympathische Künstlerin mit großem Talent und großer Professionalität. Auf ihrem TikTok-Kanal gibt es weitere Hörproben ihrer ESC Bewerbung.

@betuesh.music

FINALLY! 🤩 Heute hört ihr nun endlich einen Part von meinem Song HEAVEN, mit dem ich die ESC Bühne rocken und Deutschland einen unvergesslichen ESC Jahr erleben lassen möchte! 🔥🎤🎶 Deutschland wollen wir zusammen auf Wolke7 schweben? 🇩🇪✨ Denn —> We could be in HEAVEN right NOW! 🖤❤️💛@eurovision_de @eurovision #UnserLiedFürLiverpool #ESC2023 #Eurovision #Germany #Germany12Points

♬ Originalton – Betül Akmar

V. Das ist mein „guilty pleasure“, das neue „Düm Tek Tek“. Betül (Akmar) lebt in Berlin und hat türkische Wurzeln. Ihre „Heaven“-Hörprobe hat in Lichtgeschwindigkeit fast 50T Likes erzielt, das ist ein im „Wettbewerbsvergleich“ herausragender Wert. Produziert hat „Heaven“ der Amerikaner Wayne Wilkens, der schon für und mit Beyoncé gearbeitet hat.

@willchurchmusic

#UnserLiedFürLiverpool #holdon #willchurch #fyp

♬ Originalton – Will Church

VI. Will Church ist einigen von Euch sicher aus „The Voice of Germany“ 2021 bekannt, bei seiner blind audition mit „Arcade“ von Duncan Laurence drehten sich alle vier Coaches um. Eine ESC-Affinität ist bei Will also überzeugend vorhanden. Er lebt in Berlin, seine Wurzeln sind in Brighton, UK. Mir ist supersympathisch, dass Will als Straßenmusiker sein Geld verdient hat, dazu gehören Publikumstalent, Durchsetzungskraft und Spontanität. Dazu passend heißt sein potentieller ESC-Titel „Hold On“. Wer demnächst eine Hochzeit plant: Man kann Will als Special Musical Guest dafür buchen.

@dominikklein

Do you think i would make it at the @eurovision ? #unserliedfürliverpool

♬ Changes – Dominik Klein

VII. Dominik Klein hat gleich zwei Bewerbungen abgegeben, den Uptempo-Titel „Changes“ und den Singer/Songwriter-Track „Better Days“.

@dominikklein

Let’s see where this goes.. Would you vote for me at the @Eurovision with this song? #unserliedfürliverpool @eurovision_de ⭐️🙌🏼 #fyp #betterdays

♬ original sound – Dominik Klein

„Changes“ riecht ein bissel danach, als wäre der Song schon vor September 2022 erschienen, hat aber das größere Potential. Dominik ist 23 Jahre alt, kommt aus Hamburg und hat schon mit 13 Jahren Coversongs auf YouTube hochgeladen und als One-Man-Boyband seitdem Bieber-Style eine beachtliche Zahl von „Dominators“ (so nennt er seine überwiegend minderjährigen weiblichen Fans) hinter sich versammelt. Er hat sogar einen Fanclub in Peru.

@lonelyspring

Lonely Spring beim ESC? 😂 #unserliedfürliverpool #fypシ #esc

♬ Misfit – Lonely Spring

VIII. Nochmal Provinzrock, diesmal von Lonely Spring. Das sind vier junge Musiker aus Passau, die als Newcomer der deutschen „Emo-Rock-Szene“ bezeichnet werden, was laut Wiki ein Subgenre des Hardcore Punks ist, das sich „inhaltlich durch die stärkere Betonung von Gefühlen sowie durch die überwiegende Beschäftigung mit gesellschaftlichen und politischen Themen auszeichnet“ (whatever that means). Lonely Spring nennen Papa Roach, Billy Talent und My Chemical Romance als ihre Einflüsse, damit kann ich schon eher etwas anfangen. „Misfit“ (bzw. die Fetzen davon auf TikTok) rockt richtig stark und eigenständig, das könnte was sein für das deutsche ESC-Finale.

@jonathanhenrich0

🌍❤️‍🩹🇩🇪 #unserliedfürliverpool #fyp

♬ Day After Day – Jonathan Henrich

IX. Nochmal Boygroup-Potential. Jonathan Henrich kommt aus Köln und studiert derzeit am Berklee College Of Music in Boston, Massachusetts, USA. Sein „Day After Day“ weckt schon einmal allerbeste Vintage-ESC-Erinnerungen und ist ein kraftvoller Feelgood-Popsong mit einer Prise Pathos. Es lohnt sich, in Jonathans TikTok-Videos zu stöbern, man lernt dabei eine Menge über seine Motivation sich zu bewerben und darüber, wie es ist, als Deutscher in den USA Musik zu machen und zu lernen.

@powbase99

#unserliedfürliverpool 🌏 #esc #ndr #eurovision2023 #love #Lebensbeat #anajuwelana

♬ Originalton – Base

X. Und – last but not least AT ALL – mein persönlicher Trash-Favorit unter dem Hashtag #UnserLiedFürLiverpool, die Girlgroup Ana Juwelana vom Produzententeam Henry Lau und Tom Schol. „Lebensbeat“ (Daddaidiidaddada) fühlt sich an wie eine Hurricane-Adaption aus Delmenhorst und ist unter unseren Azubis schon ein Bad-Taste-Mythos, aber wie ich leider feststellen musste, stammt der Song aus 2016 und soll sogar schon Schlagerpreise gewonnen haben, was komplett an mir vorbeigegangen ist (Song und Awards und überhaupt). Der Schlagerkandidat aus dem ersten TikTok-ULFL-Portfolio fehlt uns also noch.

Mit dieser Top-Ten-Liste möchte ich die ersten TikTok-Impressionen abschließen. Sicher habe ich einige Einreichungen übersehen (z.T. wohl mit Absicht), also nennt uns gerne weitere ernstzunehmende Kandidatinnen und Kandidaten und Eure persönlichen Bis-Jetzt-Favoriten in den Kommentaren.

Nicht warm geworden bin ich bisher mit der Kategorie „Deutschrap“ (wiewohl Luca Wolf sehr cute ist), aber so ein Song gehört ins deutsche Finale bei der Chartpower solcher Songs und bei der Fülle der Deutsch-Rap-Einreichungen auf TikTok. Was meint Ihr?

Abschließen möchte ich mit der guten Nachricht, dass auch Planschemalöör wieder ihren Hut in den Ring geworden haben.

@planschemaloor

Wir wollen unbedingt zum ESC. Wir sind vielleicht nicht die radiotauglichste Band, dafür würden wir wenigstens das gesamte ESC studio zerlegen😂 #unserliedfürliverpool #esc #band

♬ Originalton – Planschemalöör

Planschemalöör waren wie Electric Callboy im vergangenen Jahr beim Vorsingen vor der Senioren-Radio-Jury in Berlin dabei, sind aber von den selbstherrlichen Radiomännern in der Jury aussortiert worden – und anders als Electric Callboy nehmen sie das der ARD nicht krumm und fragen ihre Fans, ob sie es nochmal wagen sollen: „Wir wollen unbedingt zum ESC. Wir sind vielleicht nicht die radiotauglichste Band, dafür würden wir wenigstens das gesamte ESC-Studio zerlegen.“ Wer hätte gedacht, wie das Wort „radiotauglich“ einmal zum ESC-Unwort des Jahres mutieren konnte.

In etwa einer Woche liefere ich eine zweite Best-Of-TikTok-Auswahl. Schlager, Deutschrap und überhaupt mehr deutschprachiges sind in diesem ersten Überblick unterrepräsentiert, danach sollten wir nochmal Ausschau halten. Ein EDM Track würde auch noch gut passen. Stay tuned.

 


80 Kommentare

  1. Ich glaube Marie.Celestine könnte dem internationalen Publikum sehr gefallen, sehr epische Ballade mit interessanten instrumentalen Elementen. Erinnert mich vom Stil her an die letzten niederländischen Beiträge, natürlich insbesondere Arcade. Ich höre aber auch Beyonces „I was here“ raus, einen der emotionalsten Songs die ich kenne.

    Sollte es in voller Länge noch einen Climax geben, würde ich jubeln.

    Will Curch finde ich auch nicht schlecht.

    Ich wünschte mir aber dass wir nochwas in Richtung Violent Thing bekommen, Upbeat EDM – hab hier ja meine Hoffnungen auf Daniel Schumacher gelegt aber der scheint ja anderweitig unterwegs zu sein.

  2. Ich finde immer noch, es könnten ruhig zwei TikTok-Startplätze im Vorentscheid sein.

    Wobei, kann man eigentlich auch zweigleisig fahren und sich über beide Plattformen bewerben? Offizieller Weg und TikTok?

  3. Marie Celestine würde international die besten Chancen haben.
    Diego Federico catcht mich auch (wäre sicherlich eine coole Performance). Außerdem hat er schon etwas ESC Vorentscheidungserfahrung.

  4. Okay…
    ich wuerde gerne das ganze Lied von
    Marie Celestine
    und
    Senta (schoen, dass es auf Deutsch ist!!! Pluspunkt!)

    PS: ueber die Sympathie von Jonathan Henrich sage ich lieber nichts, aber das Kryptozitat von Ich habe heute nichts versaemt verleiht dem Machw Lied Hoerwurmpotenzial

  5. moin!
    also marie-celestine muß den beweis erbringen,daß ihr song erstens über 3 minuten trägt und sie 2. in der lage ist angstfrei live zu singen dann wäre das mein spitzenreiter dieser hier vorgetragenen vorschläge.
    das ist der einzige song,der das gewisse etwas hat.
    ich würde da jetzt auch nicht so viel theater drum machen,wir besser „die da“ nehmen diese 10 vorschläge,stellen diese auf die bühne und lassen die deutschen dann einen davon auswählen und und fertich.🤠

    • noch ein nachtrag zu nr.3:
      „gaymania“ ? 🥳 – wieviel menschen sind in dem tanzclip zu sehen?
      6? – weniger dafür gespiegelt? – 6+?
      sowas kommt bestimmt beim publikum ganz gut an – wenn es wirklich nur ein tiktok beitrag dann am ende sein soll,haben sich die NDR-verantwortlichen eine (vermeidbare) falle gestellt.🤡
      was ist so schwer daran 12-16 acts an einem abend auf’s volk loszulassen?
      ggf. mit einer ausscheidungsrunde dann dauert der abend halt eine gute stunde länger – na und?
      mann,mann,mann…

      • Manche könnten sich ja doppelt beworben haben und somit trotzdem im Vorentscheid dabei sein.

  6. Ich bin echt positiv überrascht was bisher schon dabei ist. Da ist schon sehr vielversprechendes dabei. Guilty Pleasure Oonagh ♥️ – unglaublich, hätte ich nicht mit gerechnet. Man kann jetzt aber alles noch nicht gut beurteilen weil die Ausschnitte einfach zu kurz sind.

  7. Marie Celestine hat zwischen den vielen Chaoten sicherlich noch die besten Chancen. Der Song haut mich zwar auch nicht wirklich vom Hocker, doch kann man ihm zumindest einen hohen Wert an musikalischer Qualität zusprechen. Das Arrangement erinnert mich zudem ein wenig an Barbora Machowa aus Tschechien, die aus unbegreiflichen Gründen zweimal mit herausragenden Songs nicht zum ESC geschickt wurde.
    Schön ist auch das Senta unter den Bewerbern zu finden ist. Jedoch befürchte ich, dass es für sie leider zu spät ist. Der NDR hätte die Gelegenheit ergreifen sollen, als Senta noch unter dem Namen „Oonagh“ mit großartigem Ethno-Pop Erfolge gefeiert hat. Und wir alle wissen wie gut solche Art von Musik beim ESC ankommt. Heute klingt Sentas Sound leider nur noch beliebig und nicht mehr Besonders genug für den ESC. Schade, wieder eine vertane Chance des NDR.

  8. Wenn wir diese Auswahl letztes Jahr beim Vorentscheid gehabt hätten, dann hätte auch niemand gemeckert. Es gibt sie also, die spannenden Einreichungen. Jetzt muss der NDR sie nur noch auswählen.

  9. Die Kurzbeschreibung von Diego Federico und seinem Song versetzen mich beinahe schon in extase. Singer / Songwriter, geboren in Südtirol, irgendwann nach BaWü gezogen, angehauchte folkloristische Balkan-Elemente…… .. Es fing so vielversprechend an. 😀

    Viel nackte Haut und Trash alleine reichen für den ESC auch nicht aus.

    Da hätte Diego Federico, wenn es um ein klein wenig Trash aber trotzdem gute ESC-Mucke geht, sich vor seiner Bewerbung ein bisschen Nachhilfe bei Michelle nehmen können. Denn die hat das mit Trash und einem guten ESC-Song passabel hingekriegt. 😉

  10. Auch ich bin der Meinung, dass hier schon mehr Abwechslung UND Qualität dabei war, wie im letzten Vorentscheid.
    Meine Favoriten aus dieser Auswahl sind bislang Lonely Spring (das hat tausendmal mehr Drive als Mael & Jonas) und Ana Juwelana (ja, trashig, aber macht auch Spaß). Will Church hat eine Megastimme, gefällt mir auch. Oonagh und Dominik sind mir zu deutsch (damit meine ich…außerhalb Deutschlands kann ich mir nicht vorstellen das das funktioniert – und Peru kann nun mal nicht abstimmen). Die anderen Beiträge sind zumindest OK, nur Jonathan Henrich, den bräuchte ich jetzt nicht so…..viel zu aufgesetzt das Ganze und da hilft dann auch eine Ohrwurmmelodie nix……
    …und nein, Planschemalöör bitte auch nicht….(warum mag ich als Kölner nun gerade die Kölner Beiträge nicht….🤔?)

      • @italojeck:
        Ähm, warst Du nicht auch aus Köln? Dann werte ich das mal als Scherz 😉
        Noch Lokalpatriotischer als Kölner sind vielleicht die….oder……eventuell die…..oder gar die…..! Auch was….nein, gibt es nicht. 🤣🤣🤣

      • @Gerd
        ich habe dort nur eine Weile gewohnt (Zuelpicher Strasse, also mittendrin, aber damals war die Sache ueberhaupt nicht schlimm, im Gegenteil!)

        Alle Wege fuehren nach Rom, und irgendwann zurueck nach Koeln 😉

  11. Maries Video und Stimmen haben zwar Atmosphäre, aber das Lied könnte ähnlich untergehen wie „Circles“ von Andrea in diesem Jahr. Klingt nicht besonders genug in meinen Ohren.
    Auf Lonely Spring bin ich allerdings gespannt,das klingt eingängig, macht gute Laune und scheint mir kein Abklatsch von irgendwas anderem zu sein.
    Ich wäre unbedingt auch für mindestens zwei TikTok-Kandidaten im Finale – was spricht dagegen?

  12. Hey, da sind ein paar wirklich nette Sachen dabei. Ich fürchte nur, dass der NDR mit traumwandlerischer Sicherheit alles chancenreiche aussiebt und sowas wie diese gruselige Möchtegern-Elfe oder Schanelle 2.0 wählt (in der Hoffnung, dass es dann mal für den vorletzen Platz langt)

    • also mit elfenartigen haben wir noch nie den letzten oder vorletzten platz belegt.🤡
      hatte wir überhaupt schon mal elfenartiges am start?

  13. Folgende finde ich interessant. Reihenfolge ist random.

    Will Church
    Betül
    Diego irgendwie interessant, auch wenn nah zur Grenze zum trash.
    Marie-Celestine Von den zehn hier gezeigten in meiner Top 2. Das könnte ich mir richtig stark vorstellen.
    From Fall To Spring Ebenfalls von den zehn hier gezeigten in meiner Top 2. Finde ich ebenfalls richtig stark. Wenn schon nicht Electric Callboy.

  14. Bei Marie-Celestine rieche ich jetzt schon den Fan-Fail. das ist genau die Art von Song, die in der Bubble gerne gehypt werden und beim ESC dann total absaufen.

    Im Spring-Rock-Duell würde ich die Einsamen den Herbstlichen vorziehen (hat das jetzt irgendwer verstanden? 😉 ). „Rise“ klingt mir viel zu glattgebügelt, Lonely Spring wirken da direkt spritziger und authentischer. Müsste ich jetzt entscheiden, würde ich denen die „Wildcard“ geben.

    Betüls „Heaven“ finde ich nach den enormen Vorschusslorbeeren leider arg enttäuschend. Klingt eher nach etwas, das Beyonce schon vor 15 Jahren abgelehnt hätte.

    Will Church ist schon stark, aber da wäre die Gefahr natürlich groß, als Sam-Ryder-Epigone abgestempelt zu werde, gerade weil er auch noch Brite ist.

    Nachreichen würde ich ganz gerne noch „Winx Club“ von Abor & Tynna. Wäre live wahrscheinlich totaler Car-Crash, aber rein musikalisch gehört das schon zu dem Interessantesten, was in den letzten Jahren im deutschen ESC-Kontext zu hören war.

      • Ich stelle mir gerade einen Klingonen vor, der seinen Mund aufmacht und diese Stimme kommt raus. 😄

    • @floppy1992

      Mich erinnert Marie-Celestine sehr an Fahrenhaidt und „Frozen Silence“ aus dem Vorentscheid 2015, da dachten alle im Vorfeld dass dieser Song nach Wien fahren wird und am Ende ist er schon in der ersten Runde sang- und klanglos abgesoffen weil die Sängerin keinen Ton getroffen und der Song überhaupt nicht bühnentauglich war.

    • „Rise“ von From fall to Spring ist leider schon zu alt, das Video kam schon vor einem Jahr raus. Abgesehen davon ist die Band allein schon durch ihre Bewerbung auf meinen Radar gelandet und dafür bin ich sehr dankbar. Geht mir gut ins Ohr der Sound den die da produzieren.

  15. Hm… ich warte erst einmal ab, wer es tatsächlich in die VE schafft. Sonst höre ich jetzt schon in die Beiträge rein, und bin enttäuscht, dass es mein Favorit nicht geschafft hat… Am wichtigsten ist mir das tatsächliche Aufgebot bei der VE.

  16. Will Church und Dominik Klein sind genau das Zeug, was man NICHT aussuchen darf. Jammervolles Gejaule inkl. Gitarre sind auch dabei, also wird so etwas garantiert mehrfach ausgewählt werden.

    Von den anderen acht Liedern sind alle bis auf Diego um Längen besser als der gesamte Quark vom letzten Jahr.

    Warum man sich allerdings jetzt schon offiziell die Möglichkeit nimmt, nur einen Teilnehmer über TikTok auszuwählen, wissen wohl noch nicht einmal die Entscheider.
    Sinnvoll erscheint diese Strategie nicht zu sein.

  17. Hätte nie gedacht das TikTok mir mal Wartezeit verschönert 😉
    Also ich bin mit 4 Vorschlägen jetzt schon mehr zufrieden – Besser als die letzte Auswahl

    Gut leben könnte ich mit :
    Marie.Celestinee
    Lonelyspring
    Federicodiego
    & Betül
    und von mir aus auch noch mit Willchurch

    Leider ist meine große Sorge das Coremy auch zugelassen wird mit nem Anti-ESC Song und wenn die ins Voting kommt – sehe ich schwarz – dann gewinnt sie womöglich noch den Vorentscheid ( hab da so ein Jucken in linken Zeh )

    Sollte das passieren – dreh ich am Rad

  18. Entweder From fall to Spring oder Lonely Spring das sind für mich die Kandidaten mit dem größten Potenzial obwohl Will Church auch so ein Kandidat für das obere Mittelfeld wäre aber ich glaube From fall to Spring hätten mit ner geilen Performance sogar Top 5 Potenzial

  19. So wirklich vom Hocker haut mich alles nicht, Marie klingt noch am besten aber da bin ich wie gesagt spektisch ob diese Art von Musik auf der Bühne wirklich funktioniert. Will singt zwar auch nicht schlecht, würde aber irgendwie wie eine Sam Ryder-Kopie rüberkommen.

    Alles andere ist finde ich nicht muh und nicht meh, auch die viel gelobte Betül ist für mich maximal Durchschnitt.

  20. Bedauerlicherweise ist bei dem auf Tiktok hochgeladenen Gedöns nichts Brauchbares dabei. Musikalische Vielfalt ist zwar gegeben, aber das war es dann auch. Deutschland wird damit beim ESC wieder das Nachsehen haben.

  21. Marie-Celestine und Diego (Federico) wie gut sind die beiden bitte *nice .
    Das eine etwas ruhiger und total schön das andere hatte mich gleich beim ersten hören .

    Bisher klingt das doch alles schon mal vernünftig , die zusammenstellung hier .
    Hatte aber auf der Seite auch schon viel rotz gesehen , was Musik nicht viel zutun hat .

  22. Noch gut eine Woche ist Zeit um Bewerbungen bei Tik Tok einzureichen.Vielleicht kommen die großen Perlen noch zum Ende der Bewerbungsphase.Leider sind von den meisten Liedern nur kurze Hörproben zu hören.Vieles Videos haben nichts mit einem Gesang oder Lied zu tun.Diese Beiträge sollte der NDR sofort aussortieren.

  23. Ich finde das TikTok Experiment spannend, vor allem weil ALLE sehen können wer sich mit welcher Art von Musik bewirbt, in den Vorjahren war doch das Meiste schon entschieden, bevor es an die Öffentlichkeit ging. Freue mich über Planschemalör, musikalisch mag ich beide Rocknummern besonders …Es bleibt spannend!

  24. Hier mein Versuch, so neutral wie möglich zu sein;

    Ich hatte mehrere „Hat was“-Momente bei dieser Auswahl. Wirklich gecatcht hat mich aber leider nichts. Daher erfolgt meine erste Bilanz: ich habe bei fast allen dieser Künstler kein Problem damit, wenn sie beim Vorentscheid mitmachen, finde auch cool, dass die Einsendungen so unterschiedlich sind, aber irgendwie wirkt es doch etwas ZU unpoliert/-erfahren bei den meisten für die ESC-Bühne. Wäre der Gesang besser, fände ich glaube ich Diego vielversprechend, die künstlerische Vision gefällt mir durchaus. Ich bin gespannt was da noch so kommt in der nächsten Woche 🤗

  25. Habe mir mal die Mühe gemacht und auf der TikTok Seite reingesehen ….. was da alles unter dem Hashtag „Unser Lied für Liverpool“ gepostet wird ist abenteuerlich. 95 % Müll und islamischer Singsang (kann man das nicht rausfiltern?) und 5 % ganz nette „Tanzmusik“.
    From Fall To Spring geht zwar in meine Musikrichtung – aber ist noch viel zu harmlos und weichgespühlt. Naja, ist ja noch etwas Zeit – vielleicht kommt da noch etwas schönes.
    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

  26. Ich frage mich, ob Marie-Celestine dieselbe Marie-Celestine ist, die 2013 bei „Dein Song“ im KIKA mitgemacht hat: https://www.youtube.com/watch?v=X_g1vxEuro8 Das Lied damals hat sie nicht selbst gesungen, aber natürlich selbst geschrieben. Würde mich extrem freuen, wenn sie das ist, denn das Lied damals mochte ich sehr gern und auch ihre ESC-Einreichung klingt vielversprechend (was man aus dem Schnipsel raushören kann). 🙂

    • Das ist ja ein ganz ausgezeichneter Song! Patty Gurdy hat mit ihrer Drehleier schon durchaus namhafte Folk-Metal- Bands unterstützt. Ein wenig mehr Metal-Power und sie gehört zwingend nicht nur auf die Zehnerliste, sondern auch in den Vorentscheid!

  27. Ich muss sagen ich finde die Neuerung mit der TikTok Bewerbung sehr gelungen.
    Ich finde es schon beachtlich, dass sich dort viele verschiedene Künstler mit vielen verschiedenen Musikstilen bewerben. Schon alleine daraus hätte man ein gesamtes TikTok Halbfinale machen können.
    Ich finde dort auch die Qualität schon deutlich höher, als beim letzten Vorentscheid (auch wenn das natürlich nicht schwierig ist).
    Ich für meinen Teil hoffe, dass sich viele der „TikTok Künstler“ auch auf dem „normalen“ Weg bewerben. Vielleicht sehen wir dann sogar mehrere TikTok Bewerbungen im Vorentscheid.
    Ich freue mich auf die Abstimmung über den Act!

  28. nachdem weiter oben ein hinweis auf 2013 kam,habe ich auch mal ein wenig geforscht.
    https://www.rtl.de/cms/das-supertalent-2014-guido-maria-kretschmer-will-marie-celestine-ein-neues-kleid-schenken-2137342.html
    https://www.youtube.com/@marie-celestine1179
    der background scheint jedenfalls zu stimmen.
    falls sie denn dann tatsächlich mitmischen darf,befürchte ich aber ein lilly among the clouds deja vu – man kennt doch seine pappenheimer mittlerweile.

  29. Für alle hier, die keinen Bock haben auf den ganzen Spam unter dem Hashtag: ich glaub es gibt nur die Möglichkeit dass man die Accounts in seine Sperrliste aufnimmt. Was natürlich nur geht wenn man selbst angemeldet ist. Ich hab das direkt am Anfang gemacht und musste so um die 15 Accounts sperren und dann war Ruhe. Es lohnt sich auf jeden Fall um die Übersicht zu behalten. Da wünscht man sich trotzdem noch die Youtube-Auswahl 2014/2015 zurück

    • Wobei es da scheinbar auch schon Bots gibt, die täglich einen neuen Account erstellen, immer mit dem gleichen Inhalt.
      Es fällt nun nicht mehr so auf, weil oben die oft geschauten Beiträge sind, geht man aber weiter runter, dann kommt das Spamzeuchs wieder. Auch scheint es bei TIK Tok üblich zu sein, mehrmals ähnliche Beiträge zu veröffentlichen, was die Suche auch nicht leichter macht, Ich gebe nun jedem akzeptablen Beitrag mein Herzchen, vielleicht bringt die das weg vom Spam.

  30. Meine beiden Favoriten

    From Fall to spring und Marie-Celestine.
    Das gefällt mir beides richtig gut! 😍

    Bin aber generell von der bisherigen Auswahl recht angetan.
    Das wäre schonmal ein würdiger Vorentscheid wie ich finde. ☺🥰

  31. Von den Songs, die hier gepostet wurden, sind die zwei, die mir am besten gefallen, leider außer Konkurrenz, Timotejs „Kom“ und Peters letzter Vorschlag, „Lebensbeat“ von Ana Juwelana 🙂

    Von Peters Liste sagen mir dann eigentlich nur noch Marie-Celestine und vielleicht Jonathan Henrich zu. Dass mich die Titel aus dem Bereich Rock (oder wie die Untersparten davon auch heißen mögen) die Flucht ergreifen lassen, hat sicherlich keinen Neuigkeitswert, die Singer-Songwriter-Beiträge (z.B. Will Church, Dominic Klein) haben einen ähnlichen Effekt auf mich.

    Die Links der Kommentatoren finde ich eigentlich alle recht annehmbar, an erster Stelle steht bei mir Winx Club, von Floppy1992 verlinkt; hervorheben möchte ich auch „Melody of hope“ (Pasi2805) oder die Storks (byJannik) – Garagenbands sind eigentlich nicht so mein Ding, aber dieser Ausschnitt gefällt mir.

  32. Es zählen für mich nur die Lieder, für die man am Ende voten kann. Bin gespannt, was da jetzt ausgesucht wird. Hoffe das da auch auf Diversität geachtet wird. Nicht das da am Ende nur 5 halbdepressive Singersongwriter mit Gitarre zur Wahl stehen.

  33. Winx Club von Abor & Tynna find ich sehr nice von den Bisher noch nicht erwähnten Beiträgen. Ist aber auch sehr sehr eigensinnig aber geht als Hyperpop song ala Domiziana gut rein.

    Melodies of Hope klingt auch ziemlich gut mit dem Folk sound. Hurdy Gurdy hab ich zumindest lange nicht in der Erinnerung auf der ESC Bühne gesehen zu haben.

    Die Jungs von From Fall To Spring feier ich sehr seit ihrer Bewerbung und hab mir da durch ihre kompletten aktuellen Songs gehört, aber deren TikToks zusammen mit dem Hashtag sind nur mit alten Songs bestückt. Ich hoffe die ballern noch nen Kracher die Woche raus, Ihr bisher einziger „legitimer“ öffentlicher Track für die Bewerbung (Songlänge exakt 3:00 und nach 1. September released https://www.youtube.com/watch?v=T3vIw0y5mvU) überzeugt mich bisher aber leider nicht.

    Desweiteren möchte ich noch die bayerische Musikerin ADINA in den Ring werfen. Ihr Song Morio Muskat lief schon mal auf Bayern 3, und mit dem Song „Goldie“ will sie sich wohl auch für den ESC bewerben. Mir gefällt die Hook sehr, wäre aber noch auf den Rest des Songs gespannt, der wohl noch auf sich warten lässt. https://www.tiktok.com/@adinasmusik/video/7166672465026911493

  34. Mir ist noch etwas unklar,wie die TikTok-Wildcard für den Vorentscheid ausgewählt wird. Die „aussichtsreichsten“ TikTok-Bewerber sollen sich dann einer Abstimmung stellen. Aber nach welchen Kriterien werden denn die „Aussichtsreichsten“ ausgewählt? Wenn es die sogenannte Expertenrunde des NDR ist, welche die „Aussichten“ bewertet, habe ich gleich wieder schlimme Befürchtungen.

    • Ja. ich habe eigentlich zwei Favoriten: Lonely Springs (Der Song erscheint übrigens am 30.11.) und Patty Gurdy. Wie ich NDR kenne, werden dann wohl beide Songs nicht beim VE dabei sein. 🙁

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.