Wettquoten-Update: Niederlande baut Vorsprung aus, Australien mit zweithöchsten Chancen

Nachdem das zweite Halbfinale des diesjährigen Eurovision Song Contest gelaufen ist und alle Finalbeiträge sowie die Startreihenfolge feststehen, können die Wettquoten nun als fundierter betrachtet werden. Denn die Wetter können jetzt alle relevanten Indikatoren in ihre Wahrscheinlichkeitsberechnungen mit einbeziehen – außer wie der Künstler am Samstag tatsächlich drauf sein und performen wird.

Die Wettquoten sprechen zum jetzigen Zeitpunkt eine klare Sprache: Die Wettanbieter trauen dem Niederländer Duncan Laurence mit 42% die höchste Siegchance aller Beiträge zu. Vor ein paar Tagen lag sie noch bei 25%. Das ist auch deshalb ein Brett, weil dahinter nun ausgerechnet die Australierin liegt – mit immerhin 12% Siegwahrscheinlichkeit. Kate Miller-Heidke hat damit auch den Schweden John Lundvik wieder vom zweiten Platz verdrängt. Nach seinem Semi-Auftritt trauen ihm nur noch 8% einen Sieg zu.

Überzeugt hat hingegen der Schweizer Luca Hänni. Er war zuletzt auf Platz 9 abgesagt und ist jetzt wieder auf Platz 4 gestiegen, womit er den Russen Sergey Lazarev auf Platz 5 verweist. Auch Chingiz aus Aserbaidschan und KEiiNO aus Norwegen sowie Tamara Todevska aus Nordmazedonien konnten etwas Boden gutmachen. Allerdings ist das auch normal nach dem ersten offiziellen Auftritt in einem Semi.

Am Ende der Wahrscheinlichkeitsliste auf den ESC-Sieg tummeln sich Überraschungsqualifizierer wie Weißrussland und San Marino. Drum herum belegen die fürs Finale gesetzten Acts aus Großbritannien, Israel und Deutschland die letzten Plätze. Gerade für das deutsche Duo S!sters sind die Erwartungen ausgesprochen gering. Andererseits kann man dann umso mehr mit einem guten Ergebnis überraschen. Am Samstag wissen wir mehr.



61 Kommentare

  1. Hoffentlich wird das doch nicht so eindeutig, auch wenn ich es den Niederländern gönnen würde, sollte schon spannend sein. Und für Luca wünsche ich mir mindestens die Top 5.

  2. Am meisten würde ich den Niederlanden, der Schweiz, Island oder Malta den Sieg gönnen. Wobei ich an letzteres nicht wirklich glaube. Es freut mich, dass es dieses Jahr recht spannend ist. Glaube es wird eine knappe Kiste am Samstag.

  3. hahahahahaha… die S!isters da wo sie auch hingehören. Sorry. Aber das was man da als „Inszenierung“ sehen kann ist auch dermaßen eine NICHT-Inszenierung. Ganz furchtbar. Auch ohne das ich da jetzt übertreiben will. Dazu der wirklich mäßige Song.

  4. Ich mag den niederländischen Song, finde das Staging aber missglückt. Besonders der Moment als die Lampe plötzlich runterfährt und dann so sinnfrei über dem hässlichen Klaviermonstrum hängt – da musste ich doch sehr lachen. Gänsehaut-Feeling wollte sich daher trotz des extrem beeindruckenden Gesangs von Duncan bei mir nicht einstellen.

    Und obwohl ich den Niederlanden den Sieg gönnen würde, hoffe ich auf einen Überraschungssieger – bevorzugt Italien. Es ist schlicht und einfach langweilig, wenn die Buchmacher Jahr für Jahr Recht haben und immer der Favorit gewinnt.

  5. Gilt es eigentlich schon als Dark Horse, wenn Deutschland bei den Quoten nicht Letzter wird? Apropos Letzter … dafür gibt’s dieses Jahr anscheinend gar keine Quoten. Würde aber vermutlich auch nicht viel raus geben.

    • Doch gibt’s. Eurovision world führt dieses Jahr tatsächlich im Vergleich zu letztem Jahr nur sehr wenige Quoten.
      Oddchecker hat Deutschland als Favorit auf den letzten Platz mit ner Quote von 1,1
      Jury Sieger wird laut denen Australien, Televote Niederlande

  6. Duncan könnte meinetwegen liegen, im Bademantel, im Dunkeln oder auf dem Kopf stehend singen, er rührt mich zu Tränen! Der Song ist doch in diesem Fall die Hauptsache. Ich weiß also nicht, was das ganze Getröte hier soll! Das Lied ist nun mal kein Show-Act und gerade auch deswegen so besonders! Und ob er nun aufsteht, oder wie Schröder am E-Piano sitzt, ist mir vollkommen latte. Ich fand das gestern genau so wunderschön und würde mich freuen, wenn er das tatsächlich gewinnen würde.
    Die Niederländer haben so lange immer wieder eins vor die Tinte bekommen, haben nie gejammert, haben nie daran gedacht auszusteigen, auch wenn Sie Jahrelang nicht im Finale waren. Die haben für mich verdammt noch mal verdient, jetzt mal der hohe Favorit zu sein und hoffentlich auch zu gewinnen!

    • Ich stimme dir zu! Ich würde mich riesig über einen Sieg der Niederlande freuen. Super Lied – coole Stimme – eindrucksvolle Darbietung! Daher hoffe ich schwer auf Amsterdam 2020 (oder sonst eine schöne Stadt in den Niederlanden)!

    • Susanne , ich moechte mich Deinem Kommentar anschliessen . Eigentlich gibt es dazu nicht mehr zu sagen. Und doch, Zitat von Dir: Ich weis also nicht, was das ganze Getroete hier soll!
      Du schaffst es beinah freundlich, heiter, es auf den Punkt zu bringen. Ohne wieder zu verletzten.

      Hier gibt es User, die zum Beispiel den Niederlaender zum Kotzen finden und noch eins draufsetzten, von Hassen reden und Ihm den letzten Platz wuenschen. Sobald es aber zum Voting kommt, wer kommt in die Top 10 , steht der Niederlaender wie von Geisterhand mit auf der Top 10 Liste und dass nur, damit derjenige im Entergebnis ganz weit oben seinen Namen lesen kann. Experte sein , Wichtig tun,
      alles zerreden, Zereisen, beleidigen und dann immer wieder die Farbe wechseln. . Einige wenige und da spreche ich von @ Pausencloun

      Zum ESC 2020 schreibe ich hier nicht mehr so viele Kommentare, denn, einige, wie @ Pausenvlown und sein Vorentscheid-Ensemble , textet hier alles zu und nehmen den andern die Lust einfach mal Ihren Beitrag zu posten ohne den Fachmann-Frau raushaengen zu lassen.

      Und immer wieder den NDR anzugreifen und all die Menschen drumherum die dass hier auf die Beine stellen. Ja und wenn es am 18. der letzte Platz ist, ist das nicht das letzte, es war aufregend, Spannend und schoen.

      Ja, ich bin der La La La La La – Typ aus Godesberg mein Name ist Peter Philipp Schaefer
      Keiner muss sich im Internet verstecken.

    • Ich mochte Arcade schon immer, aber der entscheidende Funken des Songs ist bislang noch nicht (und wird vermutlich auch nie) übergesprungen zu mir, weswegen ich den Song immer etwas überbewertet fand. Es ist knapp 4 Uhr, und da wurde ich etwas nostalgisch und habe mir nochmal Calm After The Storm und Birds angehört. 2014 war der ESC, bei dem ich zum Fan wurde; damals habe ich nie verstanden, wie Österreich gewinnen konnte und die Niederlande nicht. Und ich denke, es ist jetzt an der Zeit, dass die Niederlande gewinnt, für mich als gerechter Ausgleich für 2013 und 2014. Dafür, dass die Niederlande bis 2013 nie aufgegeben hat, und dafür, dass man auch als westeuropäisches Land gewinnen kann (Grüße an Irland, Großbritannien und Deutschland). Mein Segen hat er also. Das einzige Land, das ruhig noch an ihm vorbeiziehen kann, ist mein Favorit, die Schweiz.

  7. Wettquoten sind total unwissenschaftlich: Die Ergebnisse Deutschlands sind a) mit der Beteiligung der Schöneberger am VE (letztes Jahr ausgesetzt) und b) mit dem Wetter bei der Punktevergabe (Reeperbahn) korreliert. Gefühlt hat es bei Bottomplatzierungen immer geregnet und war kalt, für Sonnabend sind aber 23/24° und trockenes Wetter angekündigt. Ich würde einen Mittelwert aus a) und b) bilden. 😉

    Fazit: Punktevergabe zukünftig auf Rügen oder in Freiburg und keine Schöneberger mehr.

  8. Niederlande wirds machen, so sicher wie Deutschlands abschneiden unter die letzten 3.
    Aber wer sind die anderen in Top 10
    Australien, Island, die Schweiz, Schweden, Malta, Italien und Slowenien finde ich top 10 würdig.

  9. Die Gewinnwahrscheinlichkeiten all meiner Favoriten bei den Wettbüros zusammengezählt, war meine Chance beglückt zu werden nie höher.

  10. So. Ich geh jetzt auf tutti und sag, holland macht dieses jahr den gabbani und luca gewinnt😊. Wir waren gestern zu sechs und niemandem hat holland so richtig gut gefallen. Schroeder am klavier mit verbissener mine in gefängnisstracht. Klar, nicht übel. Aber mit so riesen abstand top-favorit?

    • Tja. So kann es sich unterscheiden. Bei uns hat Luca niemanden so wirklich gefallen und alle fanden Duncan sehr toll.

      Natürlich gewinnen die Niederlande mit riesen Vorsprung. Wirklich ein wohltuender Song unter dem ganzen Schrott (zu dem auch die Schweiz gehört).

    • Bei uns hat die Niederlande – mit einer Ausnahme – allen sehr gut gefallen. Die Schweiz hat dieses Jahr einen Beitrag, der ins Ohr geht. Ich denke, er wird vorne mitmischen. Ich freue mich über ein tolles Resultat der Schweiz. Allerdings ist die Niederlande heuer mein Top-Favorit… (ist allerdings ein schlechtes Omen, denn mein persönlicher Favorit gewinnt meistens nicht. :-))

  11. Go Kate! Hätte kein Problem mit diesem Ausgang (Duncan #1, Kate #2) – gerne auch andersherum haha – aber ich bin realistisch schon lange auf einen Sieg Duncans eingestellt 🙂

  12. Ich sehe mir gerade die Wettquoten auf Oddschecker an und bei der Gewinnerwette steht Deutschland auf dem vorletzten Platz noch vor Gastgeber Israel.

    • Oh wow. Das wäre in der Tat schon echt ein riesiger Erfolg…. bei eurovisionworld steht D immer noch auf Platz 26. Ist letztlich aber auch vollkommen Wurscht ob jetzt Platz 26 oder ein toller Platz 25, 24 oder so. Ich höre schon Schreiber am Sonntag: „Die Startnummer ist uns nicht entgegen gekommen“, „Die deutschen Televoter haben das mit großer Mehrheit gewählt“… und bla bla bla…

      • Ich freue mich auch schon auf die Erklärungsversuche, warum es wieder nicht geklappt hat, und dabei waren sie doch so sympathisch und das Lied wurde ja auch von dem und dem und überhaupt, uns mag ja eh keiner.
        Aber man ist natürlich sehr gerne bereit, auch in Zukunft mit diesen tollen Künstlerinnen zusammen zu arbeiten…

        Diese Worthülsen kann man beliebig mit Zitaten aus der Vergangenheit erweitern.

  13. Ich denke, die Startreihenfolge spricht da doch schon eine deutliche Sprache, oder? Das wird was für Duncan am Samstag. Lediglich Kate und Luca (jawohl! Hatte für mich gestern eindeutig den besten Auftritt!) können ihm noch gefährlich werden. Da leg ich mich jetzt fest, einer von den dreien machts am Samstag. Aber solche Quoten wie Duncan im Moment hatte nicht mal Francesco Gabbani als Spitzenwert.

    • Bei Gabbani waren die besten Quoten vor den Proben.
      Nachdem die Bühnenshow aber überhaupt nicht ansprechend war, und als man Salvadors Magie im Halbfinale bemerkte, sanken seine Siegchancen.
      Mit Duncan mMn überhaupt nicht zu vergleichen, er wurde im Vorfeld nicht als klarer Favorit gesehen.
      Und nach den Halbfinali herrscht nun eben Gewissheit:
      Er hat durch seinen Auftritt am meisten überzeugt, wenn auch nicht alle und so stark wie andere, die zu diesem Zeitpunkt Favorit waren.
      Aber es ist eben auch so, dass die Konkurrenz noch weniger Gewinner- Vibes erzeugt.

  14. Haha, hab gerade auf „Deutschland 0 Punkte? nein“ getippt.
    Bei Quote 1,2 entspricht das ~80% erwarteter Wahrscheinlichkeit, die tatsächliche Wahrscheinlichkeit sehe ich bei 95%
    Beim aktuellen Votingsystem ist es doch fast absolut ausgeschlossen, mit 0 Punkten dazustehen.
    Denn selbst die letzten Plätze der vergangenen Jahre hatten immer Punkte aus mindestens zwei Ländern.
    Und ich sehe die Sisters bei weitem nicht so schwach wie Levina, Surie oder Jamie- Lee

  15. Bei uns fanden 3 Leute Holland sehr gut und fühlten sich angesprochen (aber keine Heulerei oder sowas). und eine konnte mit dem Lied überhaupt nix anfangen, während die Schweiz zwar von allen honoriert, aber nicht als möglicher Sieger gesehen wurde.
    Malta, Norwegen und Azerbaijan kamen verdammt gut an. Australien natürlich auch, aber das war am Dienstag.

  16. Australien, bitte bitte nicht. Sie hatten bisher immer solide bis richtig gute Songs, aber dieses Paradebeispiel für eine reine Show Performance. Diese könnte so auch aus einem Endzeitfilm der Neunzehnhundertsiebziger entstammen.
    Niederlande wäre großartig, Schweiz wäre ok, wird aber auch bei einem Top Fünf Platz erfolgreich sein. Italien wird in den Top Five landen und wahrscheinlich Schweden und Russland.
    Daneben hoffe ich darauf, dass Aserbaidschan, Norwegen und Tschechien in den Top Ten landen.

  17. Ich glaube, dass Australien die Niederlande noch überraschend schlagen könnte, da das Angebot inklusive Duncan aus musikalischer Sicht durchwegs mittelmäßig ist, könnte das Staging entscheidend sein. Sonst sehe ich noch Aserbaidschan, Russland und die Schweiz in den Top 5. Die Schweiz wird heuer mit Sicherheit die Ehre der DACH-Länder retten.

  18. Das wird 100% die Niederlande

    Hoffe Chingiz kommt in die Top10 oder besser Top5 und animiert die Türkei 2020 wieder mitzumachen

  19. Komisch, dass Australien so hoch gehandelt wird.
    Dabei sind die Jurys doch angewiesen, nur nach musikalischen Aspekten zu werten und die TV- Bilder nicht in ihre Bewertung einfließen lassen.
    Dann würde „Zero Gravity“ seine große Stärke, das Staging, nicht ausspielen können.
    Wenn sich die Jurys tatsächlich daran halten, wäre Kate Miller- Heidke somit irgendwo auf Platz 10-15, und ein Sieg wäre selbst mit besten Televotingergebnis nicht mehr möglich.

    • Es geht schon die Verschwörungstheorie rum, das wurde nur deshalb angeordnet, weil EBU und Christer Angst hätten, Australien würde gewinnen 😂😂 So nach dem Motto, bisher waren Juries immer pro Australien und Televote nicht, dieses Jahr erreicht Kate mit der Show die Zuschauer, also jetzt lieber Juries runterregeln.
      Aber ganz ehrlich, Dami Im hat 2016 doch auch abgeräumt (und zwar bei den Juries, auch nicht so schlecht im Televote), da war das doch egal. Und Duncan ist eh Top-Favorit. Und Kate hat einen späten Startplatz bekommen. Und Oper war 2018 auch nicht DER Jury-Renner.
      Also halte ich das für fragwürdig, hoffe aber inständig, dass die Juroren Kate die Punkte nachschmeißen. Würde gerne ganz oft „NL 12 and AUS 10“ lesen 🙂

      • Ich fände „Iceland 12 Points“ viel geiler. Das wäre aus meiner Sicht nämlich absolut absurd. 😀

  20. Aserbaidschan wird im Televote zumindest in die top 5 kommen. Auch Unter dem offiziellen Stream Video des zweitens semi gestern kommen fast ausschließlich Kommentare zu Aserbaidschan als bester einer der beten aufritte gestern. Wartet mal ab das wird die Überraschung (vllt sogar ok den top 5 am ende)

  21. Spannend! Das läuft wohl – auch von den Startnummern, die ja was über die Semiplatzierungen aussagen, asugehend – auf einen 4-Kampf zwischen Duncan, Luca, Chingiz und Kate raus. Bis auf letztere wäre ich mit allen happy. Schweden zündet bei mir immer noch nicht und bei Russland kann man glaub ich sagen, dass es gemessen an den Erwartungen gefloppt ist; das wirkte ziemlich leblos.

    • Ja, oder? Die ganze Woche verschollen! Macht mir Angst. Bei allen Kabbeleien, die er und ich uns gerne liefern, habe ich ihn wirklich gern. Denke aber, er muss die Ergebnisse erstmal verdauen…

  22. Jetzt da ich alle Halbfinalisten live gesehen habe, ziehe ich folgendes Fazit: Alles andere als ein Erdrutschsieg für die Niederlande wäre eine Lachnummer.

  23. Die Wetten im heimischen Wohnzimmer machen doch viel mehr Spass, als staendig auf Wettquoten zu starren. Ich habe mir auch keine Proben angeschaut und fuer mich waren die beiden Semi-Finale eine risiege Ueberraschung . Habe mich gefreut das Daenemark, Island , Albanien und Nord Mazedonien weiter gekommen sind. Schade fuer Portugal und Oesterreich. Sergey Lazarev hat wirklich eine super Stimme, fuer mich aber alles viel zu glatt, zu perfekt. Luca hat gestrahlt, als er weiter kam und das war doch klar, wie ein Junge unterm Weihnachtsbaum, der sein Wunschtraum Geschenk bekommen hat. Conchitra WURST, dabei. Lena, auch , wenn nicht live , dann in Kurzen Bildausschnitten. Das wird am Samstag ein Spektakel. Da gehen mir die Wettquoten doch am ….vorbei.

  24. Oh gott, NLs Quoten teilweise schon bei 1.57 und sie sind nun bei 47% angekommen…
    Weiß irgendwer ob das die besten Quoten ever sind?

    • Direkt VOR Baku hatte Loreen etwa 1,75:1 Quote. Italien (Nina Zilli) damals 6 bis 7:1 vor Russland mit 7 bis 8:1. Quoten von 2009 – keine Ahnung. Aber der NDR-Pick ASOS wurde 2009 etwas schlechter gewettet als er dann tatsächlich abgeschnitten hat (kam bei den Jurys besser weg).

      • Danke dir! Dann sind die Zahlen oben im Bild für Duncan also etwa im Loreen-Bereich und noch nicht so niedrig wie nie zuvor.

  25. Ich hoffe doch sehr, dass Duncan gewinnt und nicht der Super-GAU aus Australien. Vor den Null Punkten werden uns die Schweizer Televoter sicher wieder bewahren, vor dem letzen Platz vielleicht Israel, auch wenn es schon schade wäre, wenn der Gastgeber schon wieder Letzter würde.

    • Australien fände ich auch nicht gut. Würde aber zum Trash Image passen, das sich der ESC auch durch Nettas Sieg für viele außerhalb der „Fan Bubble“ langsam wieder aufbaut

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.