ESC 2022 in Turin: Alle zweiten Proben der Big 5 im Überblick – Wer ist jetzt Euer Favorit?

Bilder: EBU / CORINNE CUMMING

Jetzt kennen wir alle Auftritte der Big-Five-Länder. Am Samstag konnte die Presse die Proben der bereits gesetzten Finalisten in voller länge sehen, zudem wurden auch Schnipsel davon auf YouTube veröffentlicht. Die heutigen Proben haben einiges durchgerüttelt, etwa hat Großbritannien nun Schweden in den Wetten eingeholt und steht dort auf Platz drei (mehr dazu im Laufe des Tages hier auf ESC kompakt). Auch wissen die Big 5 nun, in welcher Starthälfte sie im Finale antreten werden. Hier unser Überblick über die Big-Five-Proben:

FRANKREICH 🇫🇷: Alvan & Ahez – Fulenn

Bild: EBU / CORINNE CUMMING

ITALIEN 🇮🇹: Mahmood & BLANCO- Brividi

Bild: EBU / CORINNE CUMMING

GROSSBRITTANNIEN 🇬🇧: Sam Ryder – SPACE MAN

Bild: EBU / CORINNE CUMMING

SPANIEN 🇪🇸: Chanel – SloMo

Bild: EBU / CORINNE CUMMING

DEUTSCHLAND 🇩🇪: Malik Harris – Rockstars

Bild: EBU / CORINNE CUMMING

Und jetzt seid Ihr dran: Wer von den Big Five hat für Euch die beste zweite Probe gehabt? Stimmt ab und lasst uns Eure Meinung in den Kommentaren wissen!

Welche zweite Probe der Big 5 hat euch am besten gefallen?

View Results

Loading ... Loading ...

Über die zweiten Proben der Big Five sprechen wir auch heute Abend um 19 Uhr in unserem täglichen ESC kompakt LIVE auf YouTube. Eine Übersicht über alle Proben des heutigen Tages findet Ihr hier.


59 Kommentare

  1. Frankreich ist mein Favorit, danach kommt – ja, ist so – Deutschland, gefolgt von Spanien. Dann Italien, und für mich immer noch Schlußlicht das hochgejubelte UK.

    • Habe mal völlig die Chancen außen vor gelassen, und bin nur nach meinen persönlichen Geschmack gegangen.
      Selbstverständlich werden Italien und UK vorne mitspielen, da sie da doch allgemein sehr gut ankommen.
      Hm… die Leute werden schon wissen, warum. Bin noch nicht dahinter gestiegen.😉

      In meinen TOP 5 vom ESC befindet sich nur Frankreich.

      1. Litauen
      2. Frankreich
      3. Ukraine
      4. Niederlande
      5. Portugal

    • Wow, kann ich fast so unterschreiben. Bei mir tanzt Frankreich mit an der Spitze, Deutschland ist in der vorderen Hälfte und Spanien im soliden Mittelfeld, während Italien & UK meine Flop 2 in diesem Jahr bilden.

      Dieses Jahr, Gaby, teilen wir ziemlich viele Meinungen! 🙂 Estland zählt ja auch zu Deinen Favoriten, wenn ich mich richtig entsinne.

  2. Von den Proben ausgehend:
    1 – Frankreich, war eh mein Big 5 Favorit, hier stimmt für mich alles
    2 – Spanien, ist Fun und hochprofessionell, SVT-Level
    3 – Italien, hoffentlich fangen sich die ragazzi noch, bis jetzt wirken sie völlig verpeilt, was arrogant wirkt
    4 – Deutschland, keine Ahnung, wo die Punkte herkommen sollen
    5 – UK, finde ich einfach nur furchtbares Geschrei mit Rumgehampel (wird aber sicher Top Ten, hat seine Fans).

    • Ja, ich bin zum Beispiel einer. Ich kann dagegen mit Spanien nix anfangen, zu viel nackte Haut und zu wenig Melodie.

      • Bei den Big 5 sind wir dieses Jahr ganz unterschiedlicher Meinung – bis auf Frankreich, glaube ich?

  3. Ich kann da gar nichts auswählen. Mir hat eigentlich keine Probe so richtig gefallen. Ich denke, Spanien war objektiv betrachtet am besten, aber es ist von den Kostümen und der Choreo her nicht mein Fall. Mein Favoriten Italien und UK sind in meinem Ranking jedenfalls gefallen. Deutschland ist erwartungsgemäß nicht besonders auffällig.

  4. Frankreich hat Italien bei mir überholt für den Moment. Malik hat mich sehr überzeugt und liegt auf der 3. Der Spaceman folgt und am Ende dann Spanien. Der Song ist in meinen Ohren auch nicht besser als Llamamé, nur eben für Heteros. Aber da ich auch Trash beim ESC in gewissen Grenzen mag, rufe ich für WRS an und Chanel wird mich nicht stören.

  5. UK, D….

    Großer Abstand die ESC-Fan-Matsche aus

    ITA, SPA, FRA

    Spanien und Frankreich werden gnadenlos abstinken

  6. Der Ausschnitt der italienischen Probe hat mich wirklich schockiert gerade – die beiden waren athmosphärisch und stimmlich ja nur ein Schatten ihrer selbst. Wählen die Delegationen diese Ausschnitte eigentlich selbst aus? Falls ja, wäre das erschreckend. Alle anderen Proben haben mich (vielleicht auch aufgrund meiner geringen Erwartungen) positiv überrascht. Für mich gibt es in diesem Jahr aber generell ein durchschnittlich ungewöhnlich hohes Big-5-Niveau.

    • Nachdem die heutigen Video (außer Spanien) alle mies von der Auswahl waren, vermute ich dass das eher zufällig gamacht wird, eben auch nicht der Höhepunkt des Liedes, damit nicht zu viel verraten wird. Die Sender dürfen wohl nur den Schnelldurchlauf-Schnipsel bestimmen, aber auch nur vorher, wenn dann dort falsch gesungen wird, wird das gnadenlos wiederholt.

  7. Ausgehend von den 30 Sekunden auf Youtube ist Spanien mein Tagessieger und Italien das Schlusslicht. Malik hat seine Sache auch gut gemacht. Ich bin gespannt, wie der komplette Auftritt wirkt. Auf der PK hat er sich super präsentiert.

  8. Die RAI will auf keinen Fall 23… wird mit allen Mitteln verhindert werden wollen… wird die RAI eher einen Totalabsturz in Kauf nehmen…

    Ist organisatorisch und technisch eine große Katastrophe dieses Jahr… wie 91 schon… das mit der Schrott-Bühne ist ne große Peinlichkeit dazu… darf NULL passieren

    • Das ist ein bisschen absurd. Meinst du, sie beauftragen Mahmood und Blanco, schief zu singen und die sagen, „ok kein Problem“?

  9. Natürlich ist und bleibt mein Sieganwärter mit rekordverdächtigem Televoting-Ergebnis Italien.

    Zwei verpatzte Proben, bei denen auch alle den gut nachvollziehbaren Grund kennt – nämlich die zeitgleiche Durchführung diverser Konzerte, die lange vor der ESC-Teilnahme vertraglich verpflichtend eingehalten werden mussten – können den herausragenden Gesamteindruck eines Sanremo-Sieges und viele Aufrufe auf diversen Online-Plattformen nicht ins Wanken bringen.

    Der Unterschied zwischen Italien und den übrigen Länder der Big 5 ist, dass Mahmood und Blanco in den Proben und am ESC-Finale noch zur Höchstform auflaufen werden, während bei Alvan, Chanel, Sam und Mailk bereits jetzt schon nahezu das Beste herausgeholt wurde.

    • Natürlich kann man ein Konzert verlegen, Zeit genug war. Vertraglich sollte das kein Problem sein, und aucn bei den Fans. Es zeigt eher, wie die Beiden den ESC sehen, aber das ist wohl in Italien Mainstream.

      Aber da du scheinbar eine Kristallkugel hast (oder keine Konjunktivformen kennst), darfst du dich gerne als neues Orakel bewerben, Ansprechpartner ist hier wie immer Benny.

      • @ESC1975:

        „Natürlich ist und bleibt MEIN Sieganwärter mit rekordverdächtigem Televoting-Ergebnis Italien.“

        Ich habe von MEINEM Sieganwärter gesprochen und danach lediglich eine Begründung abgegeben warum es sich um MEINEN Siegeranwärter handelt.

        Wer lesen kann ist klar im Vorteil. 😉

      • @Tamara:

        Ja. Ich hoffe dann, dass das die entscheidenden zwanzig Stimmen für den Italien-Sieg sein werden. Bitte lass mir diesen Traum. 😀

  10. Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das dieses Jahr ein bisschen leiserer ESC wird als sonst. 🙁
    Nicht zuletzt wegen des Krieges mitten Europa und der Covid-19-Situation.

  11. Die beste Probe hatte:
    1 Spanien
    2 UK
    3 Italien
    4 Frankreich
    5 Deutschland

    Die beste Performance im Finale wird aber Italien haben

  12. 1. UK
    2. Deutschland

    Die anderen möchte ich nicht in ein Ranking bringen,da ich die Lieder schon so nicht sonderlich mag.
    Daran haben die Proben auch nichts geändert.

  13. 1. UK
    2. Frankreich
    3. Italien – das wird definitiv besser im Finale
    4. Deutschland
    5. Spanien

  14. Ausgehend von den kurzen Clips + persönlicher Geschmack:
    1. UK
    2. Spanien
    3. Deutschland
    4. Italien
    5. Frankreich

  15. Habe bei den Big5 nur abgestimmt um zu sehen, ob trotz der Unlust der Beiden, Italien immer noch locker ganz oben ist. Bisher ist dem nicht so, erstaunlich, da habe ich euch unterschätzt. Ich werde Buße tun.
    Andererseits fand ich UK zumindest im Kurzfilm auch nicht überzeugend, leider.

  16. 1. UK – war schon immer mein Big 5 Favorit. Mein Tipp: Platz 1 bis 5.

    2. Deutschland- solche Art von Liedern bzw Melodien mag ich. Aber meistens andere nicht. Mein Tipp: Platz 16 bis 25.

    3. Italien- hübsches altmodisches San Remo- Lied. Gesanglich teilweise grenzwertig. Mein Tipp: Platz 6 bis 10.

    4. Frankreich- anfangs mochte ich das Lied. Inzwischen finde ich die Nummer immer anstrengender. Bevorzuge eindeutig das andere außergewöhnliche Lied, nämlich Serbien. Mein Tipp: Platz 10 bis 18.

    5. Spanien- ich mochte das Lied vom Anfang an nicht. Die Show ist unterhaltsam. Aber rein gar nix an diesem Act ist natürlich. Und was um Himmels Willen ist hier sittenhafter als bei Albanien? Mein Tipp: ziemlich genau Platz 15.

  17. Ich kann ja mit „Rockstars“ nicht viel anfangen, aber in Anbetracht des ganzen grellen Klimbims, das andere Länder wieder auf die Bühne werfen, könnte sich Maliks reduziert-aufrichtiges Staging noch als Glücksgriff erweisen – am Ende schaffen wir es vielleicht sogar in die Top-15, wer weiß…

    Italien erinnert mich ein wenig an die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-WM 2018 – die haben damals auch als Titelverteidiger und Favorit selbstzufrieden gemeint, sie müssten sich nicht mehr groß anstrengen und wurden dann von hungrigen Außenseitern abgewatscht.

    Den Hype um Großbritannien halte ich für eine riesige Blase, die m.E. spätestens nächsten Samstag platzen wird. Klar er kann super singen, der Song ist auch nicht übel, aber mit diesem riesigen Käfig und dieser extremen Larger-than-Life-Brechstangen-Inszenierung … Das kann in die Hose gehen. Ich fürchte die Briten schießen etwas zu sehr übers Ziel hinaus.

    Über Spanien möchte ich mich eigentlich nicht mehr groß aufregen. Obwohl, eine letzte Tirade noch: ich hab dieses charmebefreite, verbissen-androidenhafte Perfektionsgetanze in Benidorm schon gehasst – dass diesem Haufen Tamtam um Nichts jetzt sogar Siegeschancen eingeräumt werden, macht mich rasend. Im Grunde hat Rumänien den besseren spanischen Beitrag dieses Jahr: unperfekter, trashiger aber irgendwie herzerwarmender.

    • Hab ich schon vor Wochen gesagt – Rumänien schickt die besseren spanischen Beiträge :-)….Spanien dürfte der FFF werden, so obszön und aalglatt wie das ist – widerlich.

    • „Über Spanien möchte ich mich eigentlich nicht mehr groß aufregen. Obwohl, eine letzte Tirade noch: ich hab dieses charmebefreite, verbissen-androidenhafte Perfektionsgetanze in Benidorm schon gehasst – dass diesem Haufen Tamtam um Nichts jetzt sogar Siegeschancen eingeräumt werden, macht mich rasend. Im Grunde hat Rumänien den besseren spanischen Beitrag dieses Jahr: unperfekter, trashiger aber irgendwie herzerwarmender.“

      …da ist schon was wahres dran.
      Werd mir wohl den Probenclip noch 100-mal anschauen können.
      Werde mit Song+Choreo nicht wirklich warm.
      Und wer Chanel in ihren Fummel sexy findet…………..ist selber schuld.
      Könnte mir vorstellen,das nach den Jutyvotes eh der Drops gelutscht ist.

      Gibt schlimmere Songs,mich lässt der Song kalt.

  18. Danke DIna. 👍
    Hoffentlich gewinnt ihr auch.🏆🏆
    Ihr hättet es so sehr verdient.
    Habt ja auch ne geile Europa-League-Saison hingelegt.

  19. 1.Italien (Tipp: 2-4)
    2.Frankreich (Tipp: 8-12)
    3.Spanien (Tipp: 3-7)
    4.UK (Tipp: 2-5)
    5.Deutschland (Tipp: 18-25)

  20. Es fällt schon auf, das hier viele nur nach Wettquoten tippen.

    UK 1-7
    D 10-15
    ITA 5-12
    FRA 20-25
    SPA 12-18 (hier nur Optimismus wegen spanischen Ehemann 😉 )

  21. Ich bin auch sehr hispanophil, aber mit dem Liedchen werde ich nicht warm. Ich habe es deutlich schlecnter platziert als bei den Wetten.

    • Ich verstehe das nicht, das Lied aus Spanien hat doch ordentlich Fuego. Und obwohl das Lied keinen Innovationspreis gewinnt, könnte Slomo für das beste spanische Ergebniss seit Jahrzehnten sorgen.

  22. Es wurde kaum erwähnt, aber ist es nicht tatsächlich so, das Malik Harris, der erste Afrodeutsche Musiker ist, der für Deutschland beim ESC antritt? Ich wünsche ihm viel Glück, auch nach dem ESC. Ich mag ihn sehr und sein sympathisches Auftreten in Turin. Ich hoffe auf eine Platzierung so zwischen 8 und 15. Auch bei den Wetten scheint er ja jetzt besser zu sein als Jendrik.

    • Nein das gab es schon vorher Künstler. Telegram in den Siebzigern und Stone&Stone und 2009 hatten wir mit Oscar Loya auch einen Amerikaner mit Latino Wurzeln am Start.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.