Live-Chat Norwegen: 3. Halbfinale Norsk Melodi Grand Prix 2021

Ist Raylees Toilettenspülung von letzter Woche noch zu toppen? Der Norsk Melodi Grand Prix 2021 ist immer wieder für Überraschungen gut. Eine davon ist sicher auch die Teilnahme des schwulen Rappers Big Daddy Karsten (Aufmacherfoto). Wie er sich schlagen wird, erfahren wir heute Abend.

Im dritten Halbfinale treten die folgenden Acts in Duellen gegeneinander an: Big Daddy Karsten, Dinaye, Emmy und Ole Hartz. Die Künstler*innen und ihre Beiträge haben wir Euch hier ausführlicher vorgestellt. So verteilen sich Eure Sympathien auf die Lieder:

Welcher Beitrag ist Dein Favorit im 3. Halbfinale des Norsk MGP 2021?

  • Emmy – Witch Woods (47%, 111 Votes)
  • Ole Hartz – Vi er Norge (18%, 42 Votes)
  • Big Daddy Karsten – Smile (18%, 42 Votes)
  • Dinaye – Own Yourself (18%, 42 Votes)

Total Voters: 237

Loading ... Loading ...

Wie im letzten Jahr führen Kåre Magnus Bergh, Ingrid Gjessing Linhave und Ronny Brede Aase durch die Sendung. Dort wird auch erst ausgelost, welche Beiträge in den ersten beiden Duellen aufeinander treffen. Über den/die Sieger*in entscheidet das Publikum online. Dafür muss man auf NRK.no registriert sein. Jede/r Zuschauer*in hat drei Stimmen pro Duell.

Dinaye – Own Yourself

Big Daddy Karsten – Smile 

EMMY – Witch Woods 

Ole Hartz – Vi er Norge

In jedem Halbfinale wird außerdem ein Beitrag erstmalig aufgeführt, der vorab fürs Finale qualifiziert ist. Dieses Mal ist das Kaja Rode, deren Song „Feel Again“ gestern veröffentlicht wurde. Ihr Lied erhielt von den ESC-kompakt-Leser*innen eher durchschnittliche Kritiken.

Kaja Rode – Feel Again

Alle Shows des diesjährigen Norsk Melodi Grand Prix werden live aus der H3-Arena in Fornebu bei Oslo übertragen. In den Halbfinals treten jeweils vier Beiträge an, von denen sich einer für das Finale qualifiziert. Dort treffen diese fünf Halbfinal-Sieger*innen auf sechs bereits gesetzte Acts. In einer Siste Sjanse (Letzte Chance) am 15. Februar kann sich noch einer der ausgeschiedenen 15 Beiträge einen Startplatz im Finale sichern.

Das heutige Halbfinale startet um 19:50 Uhr und soll um 21:15 Uhr vorbei sein. Der Live-Stream zur Sendung sollte hier zu finden sein. Vor, während und nach der Sendung könnt Ihr die Geschehnisse unter diesem Beitrag im Live-Chat kommentieren.

Diese Beiträge stehen bereits für das MGP-Finale fest (die Videos sind in den entsprechenden Artikeln verlinkt):

1. Halbfinale: Blåsemafian feat. Hazel – Let Loose
2. Halbfinale: Raylee – Hero

Gesetzter Finalist 1: KEiiNO – Monument
Gesetzter Finalist 2: TIX – Ut Av Mørket
Gesetzter Finalist 3: Stavangerkameratene – Barndomsgater
Gesetzter Finalist 4: Kaja Rode – Feel Again
Gesetzter Finalist 5: Atle Pettersen – World On Fire
Gesetzter Finalist 6: Rein Alexander – Eyes Wide Open

Alle bereits veröffentlichten Songs findet Ihr auch in unserer „Norsk Melodi Grand Prix“-Spotify-Playlist.

Hier geht es zum Live-Blog des ersten Halbfinales (mit den Videos der Lieder).
Hier geht es zum Live-Chat des zweiten Halbfinales (mit den Videos der Lieder).

Auch in diesem Jahr setzt das norwegische Fernsehen NKR auf einen umfangreichen Vorentscheid mit gleich sechs Sendungen plus Wildcard-Auswahl. Das gesamte Verfahren haben wir hier beschrieben.


186 Kommentare

  1. Emmy hat toll gesungen und es war eine tolle Inszenierung, Ole Hartz finde ich sehr „Old-School“, fast schon zu viel…
    Er kommt leider wie ein Freak rüber, aber gesungen war es auch gut.
    Für mich ist EMMY weiter.

  2. Ole wirkte irgendwie fake. Den Refrain hätte er niemals ohne Playback so singen können… irgendwie passte das Lied so gar nicht zum kleinen Bübchen… An sich finde ich es ja gut, aber meiner Meinung nach passten Lied und Künstler überhaupt nicht zusammen.

  3. Wir sind uns einig: so richtig hat uns kein Lied geflasht. Einzig der Nichttänzer Ole Hartz packte uns drei.

    Leider muss ich (Nilsilaus) sagen, dass das MPG Delfinale 3 eher schwach ist.

  4. Schade, dass Emmy und Ole im ersten Duell gegeneinander angetreten sind, ich hätte die beiden gegeneinander im Finalduell gesehen :/

  5. Jetzt sollte Emmy das Finalticket eigentlich nicht mehr zu nehmen sein. Wobei, die Norweger haben letztes Jahr auch „I Am Gay“ ins Finale geschickt…

  6. Um es mit Frank Neef zu sagen „Jetzt hat die Hexe gewonnen“! – Emmy

    Damlas sagte Frank Neef den Spruch als sich 1991 Carola als Siegerin herausstellte.

  7. 😂😂😂
    Im Schnelldurchlauf: Die Regie schreibt statt „Witch woods“ „Which woods“…
    In Norwegen kann schon mal fragen: Welchen Wald denn? Die finden wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht….

    Aber gut, dass Emmy weiter ist!

  8. Mir ist nach wie vor völlig schleierhaft, warum der Song einen Gullpass hat. Die Performance ist auch nichts besonderes.

  9. Können die Norweger nicht noch mal die nasse Raylee einblenden ….das wäre besser als alle 4 Lieder heute Abend. Die Dame, die heute schon für das Finale automatisch gesetzt ist, hat gegen KEiiNO auch keine Chance …..thank you …NEXT

  10. Ich fand das schon vor dem Auftritt, aber dieses Gullticket ist echt verschwendet worden. Der Auftritt macht es nicht viel besser.

  11. Kaja singt gut, aber den Song finde ich ehrlich gesagt mit am schwächsten heute. Sehe den im Finale bisher eher im hinteren Bereich.

  12. Also „Feel again“ war stimmlich nicht der Burner und die Inszenierung hat mich an Jessica Mauboy 2018 erinnert: Zu schlicht, es sticht aus der Masse nicht heraus!

  13. Kajas Song ähnelt sehr “ I will love again “ von Lara Fabian

    schade das nicht Witchwood gegen Via Norge im Guldfinal sind ,die fand ich Beide am Besten

  14. Wundert Euch bitte nicht …..aber Big Daddy Karsten wird dieses kleine Finale gewinnen. Habe meine Glaskugel befragt.

  15. Kaja Rode – Feel Again > gefällt mir – hätte es auch über dieses Semi ins Finale schaffen können.

    Mal schauen, wer noch ins Finale einzieht – bin für Big Daddy Karsten.

  16. Wenn ich jetzt diese Zusammenfassung von Norwegen sehe, Freue ich mich jetzt schon auf die entscheidende Show aus Norwegen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.