Lord of the Lost geben am Tag vor dem ESC-Finale 2024 ein Konzert in Malmö – Tickets ab sofort

Bild: Corinne Cumming / EBU

Für Lord of the Lost ist 2023 ein gutes Jahr: Platz 1 der deutschen Albumcharts mit „Blood & Glitter“, über 8 Millionen Spotify-Streams für den gleichnamigen ESC-Beitrag, der Sieg bei der deutschen Vorentscheidung „Unser Lied für Liverpool“, ausverkaufte Konzerte und eine Europatour mit Iron Maiden. Dass der letzte Platz im ESC-Finale da kaum ins Gewicht fällt und die Band dem weltgrößten Musikwettbewerb weiter verbunden bleibt, zeigen die fünf Jungs jetzt mit einer ganz besonderen Ankündigung: Am 10. Mai 2024, also einen Tag vor dem großen Finale, werden Lord of the Lost ein Konzert in der ESC-Gastgeberstadt Malmö geben und so ihre eigene kleine Pre-Party feiern.

Bereits nach dem ESC 2023 haben Lord of the Lost bei ESC kompakt LIVE angekündigt, im kommenden Jahr nach Schweden fahren zu wollen, um wieder Teil der Bubble zu sein. Damit haben die fünf Bandmitglieder nochmal bestärkt, was schon während der Liverpool-Zeit deutlich geworden ist: Lord of the Lost haben sich voll und ganz auf das Abenteuer Eurovision Song Contest eingelassen und haben auch gefallen am Wettbewerb gefunden. So ist also der Plan entstanden, im kommenden Jahr rund um den ESC in der Gastgeberstadt ein Konzert zu geben.

Einen Prototypen für ein solches Konzert gibt es schon: Auch in Liverpool haben Lord of the Lost im Mai im Rahmen einer Matinee im legendären The Cavern Club ein extrem gut besuchtes Konzert gespielt. Unseren Bericht zu findet Ihr hier.

Seit heute sind jetzt die harten Fakten für das Konzert in Malmö bekannt: Das Konzert wird am 10. Mai 2024 stattfinden, also am Freitag zwischen dem zweiten Halbfinale und dem großen Finale. Unter dem Titel „Back to Eurovision“ spielen Lord of the Lost dann im Babel Club in Malmö, in dem unter anderem auch schon der ehemalige französische ESC-Teilnehmer Sébastien Tellier aufgetreten ist. Tickets für das Konzert gibt es ab sofort hier im Shop von Lord of the Lost.

Die Band hat auch schon erste Details zum Ablauf des Konzerts bekanntgegeben. Auf der Setlist sollen neben „Blood & Glitter“ und weiteren LOTL-Songs auch der diesjährige finnische ESC-Beitrag „Cha Cha Cha“ von Käärijä und weitere ESC-Hits stehen. Außerdem ist geplant, Gaststars einzuladen – vielleicht dann ja aus dem ESC-Lineup 2024?!

Loreen und ihrem ESC-Sieg mit „Tattoo“ ist es zu verdanken, dass der Eurovision Song Contest im kommenden Jahr in Malmö stattfinden wird und dementsprechend auch, dass Lord of the Lost im Mai ein Konzert in der schwedischen Stadt spielen. Deshalb gibt es hier zum Abschluss dieses Artikels noch einmal das LOTL-Cover von Loreens „Tattoo“. Viel Spaß!

„Back to Eurovision“ – wie gefällt Euch die Idee einer LOTL-PreParty in Malmö? Und werdet Ihr Euch Tickets besorgen? Schreibt uns Eure Gedanken gerne in die Kommentare.


51 Kommentare

  1. Ich habe mir gerade mal Spontan ein Ticket gekauft. Mal sehen, ob ich es wirklich schaffe, dorthin zu fahren – aber was man hat, das hat man 😀

    • Ich werde nie verstehen warum manche Leute den Künstler vorwerfen, nach dem letzten Platz zwingend ein Trauma verarbeiten zu müssen. Abgesehen davon das Lord of the Lost nach wie vor eine gute Karriere in der Metal-Community haben, haben sie sicher auch mit dem letzten Platz eine schöne Eurovision-Reise gehabt, auch wenn’s leider nicht für weiter vorne gereicht hat und ganz ehrlich, die Buchmacher haben sie ohnehin nicht vorne gesehen und so groß wie das Buchmacher-Thema mittlerweile jedes Jahr aufgemacht wird, kann ich mir einfach nicht vorstellen das bei irgendwen der Beteiligten die Erwartung so hoch war, dass er nach dem letztendlich Ergebnis ein Trauma erlitten hat. Sie sind durch Europa gereist, wurden von den Fans gefeiert und haben sicher viele neue Fans gefunden und Künstler kennengelernt.

    • Welches Trauma?
      Sie hatten die beste Zeit ihres Lebens, blicken ohne Beauern mit vielen tollen Erinnerungen auf ihre Zeit in Liverpool zurück und haben jede Menge neue Fans gewonnen! Die verbitterten Hater, die auf die Barrikaden gegangen sind, weil nicht die „richtige“ Flage gezeigt wurde oder eben weil sie nicht genügend Punkte sammeln konnten, werden zum Glück auch immer stiller!
      Schaut euch mal auf Youtube „TV of the Lost“ an und sagt mir, ob so eine Band aussieht, die ein Trauma verarbeiten muss! Sie spielen derzeit vor einem riesigen Publikum, das eigentlich für Iron Maiden gekommen ist, aber von ihrer Performance mitgerissen wird. Viele haben sie sicher dort zum ersten mal gehört, aber sicher nicht zum letzten mal.

  2. Toll finde ich das👍Ich würde jetzt aber erstmal abwarten,ob und was man für Tickets für den ESC bekommt, wenn man Juryfinalkarten hat,kann man das Konzert nicht besuchen .Aber wenn es sich ergibt,würde ich auch noch zugreifen.

  3. Find ich super, wie sie mit ihrem ESC Erfolg umgehen!

    Karten habe ich für LOTLs morgige Konzert in WOB. Leider soll das Wetter sehr besch… werden.

    • Welchen ESC-Erfolg? Ist ein letzter Platz, auch wenn man daran schuldlos ist, wirklich ein Erfolg. So blind kann man ja gar nicht sein.

      • Da könnte ich jetzt was zu schreiben, aber auf Dauer wird mir das, ehrlich gesagt, zu müßig … 😑

    • Klar. Wenn man sich anschaut, wie die CD und Merch Verkäufe durch die Decke gehen, wie gut und schnell sich die Tour Tickets (bereits für 2024) verkaufen, wie viele neue Leute durch die ESC Teilnahme und die Iron Maiden Shows auf sie aufmerksam geworden sind und wie krass die Streaming- und Klickzahlen hoch gegangen sind, kann man, glaube ich, durchaus von Erfolg sprechen. Der letzte Platz (und vor allem das Unverständnis darüber) hat ihnen dabei sicher auch mehr gebracht als ein Platz im Mittelfeld.

  4. LOTL – die besten „Verlierer“ des ESC’s ever! Ich liebe sie, sehe sie morgen in Wolfsburg bei hoffentlich trockenem Wetter! Freue mich tierisch drauf!
    Chris und seine besten Freunde gehen mit dem vermeintlichen ESC-Desaster super um! Ich bin eine der vielen, die sie durch den ESC entdeckt und lieben gelernt haben. Menschlich und musikalisch ganz weit oben für mich!
    Beneide jeden, der ein Ticket für dieses besondere Konzert in Malmö ergattert – ist mir leider doch zu weit weg, hoffe aber auf einen Mitschnitt, dass ich es auch genießen kann!
    Hoffe immer noch auf Chris als Nachfolger für Peter Urban!

      • Es war ein Spaß! Die Jungs waren phantastisch und das Wetter (oh Wunder) auch bis fast zum Schluß! Leider mussten wir auf 3 Lieder verzichten, weil dann eine Gewitterwarnung kam – schade!
        Aber bis dahin einfach Klasse! Musik in Top-Qualität und die Bandmitglieder sind durch die Bank weg wirklich entertaining. Wir hatten einen Platz links vor der Bühne etwa 4. Reihe und hatten somit einen äußerst gut gelaunten Pi direkt vor der Nase. Aber auch alle anderen konnten wir sehr gut sehen und Chris Stimme war on Point, Kann nur jedem empfehlen sie mal Life zu sehen!

  5. Sie haben es ja bereits im Livestream gesagt, aber ich war mir da nicht sicher wie ernst sie das meinen. Bin mal gespannt wer vielleicht dazu kommt. Ich sehe da aus dem Line-up 2024 dann eher Künstler, die bereits draußen sind und da auch eher Leute aus dem 2. Semi. Hoffe, dass sie möglicherweise auch ein paar ihrer kurzen Covers spielen..

    • Künstler vom ESC 2024 kann man ja jetzt schon ausschließen. Die stehen entweder zeitgleich auf der Bühne in Malmö (Juryfinale) oder dürften aus Kostengründen längst wieder zu Hause sein (okay, die Dänen hätten nach einem Aus im Semi keinen weiten Weg).

  6. Ich habe mir ja auch gewünscht, dass Consi oder eben Chris der neue ESC-Kommentator wird…und dann ist Chris plötzlich zur ESC-Zeit mit LOTL in Malmö zu Gast..-eine heiße Spur! 😉

    • Vielleicht kommentiert ja der vorige Teilnehmer immer das nächste Jahr , wäre ja auch eine schöne Sache 🙂

      • Das wäre zwar schön, aber ich bezweifle, dass da die ARD so Lust drauf hat jedes Mal jemand Neues als Kommentator anzulernen. Könnte mir aber so eine „Vorgängeraktion“ als Spokesperson vorstellen – sofern man sich traut auf Barbara Schöneberger dauerhaft zu verzichten.

      • Bei den Spokespersons finde ich das schwedische Modell, dass der Mello-Zweite das als Trostpflaster machen darf, nicht unsympathisch.

  7. So schön das auch klingt und ist, stirbt damit auch mein kleiner Wunsch Chris nächstes Jahr in der Deutschen Jury zu haben. Nach den Reaktionen Videos auf den Deutschen ESC Kanal hatte ich ja schon damit geliebäugelt Chris in der nächsten Deutschen Jury zu sehen. Naja, dann eben für 2025 👀

  8. Echt megasympathisch von den Jungs, dass sie das tatsächlich wie angekündigt durchgezogen haben 😀
    Ich hoffe, sie haben da nächstes Jahr ein volles Haus mit super Stimmung!

  9. So viel unnützes Blabla und schönreden. Der letzte Platz lag auch gar nicht an Lord of The Lost. Ein Band die mit Iron Maiden tourt, soll ganz plötzlich schlecht sein für den ESC. Wer es glaubt wird selig. Ich kann mir nicht vorstellen, das all die Granaten die vor Lord of The Lost gelandet sind im Finale, von sich behaupten können, mit solchen Musiklegenden getourt zu haben. Wären Lord of The Lost für Schweden gestartet und nicht für Deutschland, wären sie mit ganz vorne gelandet. Dieser ganze Wettbewerb ist nur noch ein unglaublich falscher und heuchlerischer Dreck.

    • also meine mutti hat keine ahnung,wer iron maiden ist und die hat sogar über 3 jahrzehnte beim briten gearbeitet. 🤡

      • Also es gibt ein paar Bands, die man sogar als Genre-Ferner zumindest vom Namen schon mal gehört haben sollte und Iron Maiden gehört definitiv dazu. Ist so ähnlich als hätte man als Deutscher noch nie von Helene Fischer gehört, auch wenn man Schlager überhaupt nicht mag.
        Also schon erstaunlich, dass deine Mutti mit solchen Scheuklappen unterwegs ist.

    • Man könnte meinen ESCFan05 oder ESCFrust05 hat sich wieder einen neuen Nickname zugelegt 🤷🏽‍♂️

      • @Thilo mit Bobby

        Mir war das von Anfang an klar, kaum war escfrust05 weg ist dieser User augetaucht mit exakt dem gleichen Vokabular.

      • @Matty

        Woher weisst Du denn, dass @Thilo mit Bobby und @ESC1994 daneben liegen?
        Ist doch bestimmt nicht ungewöhnlich, dass User (oder Userinnen) verschwinden und unter neuem Namen wieder auftauchen. Die Anonymität des Internets macht’s möglich. Merkwürdige Einrichtung, dieses Internet.😀

        Na ja, auf jeden Fall habe auch ich manchmal den Verdacht, aufgrund der Kommentare, dass sich bei escfan bzw. -frust05 und disneyfan5000 und ein und derselben Person handelt.😉

      • @Gaby

        Vom Wortlaut her kann es auch jemand sein, der schon sehr lange nichts mehr von sich hat hören lassen. Man muß also nur einmal in die Vergangenheit schauen und deshalb kann es auch nicht Escfan bzw. Escfrust sein.

      • Mal abgesehen davon das ich nicht daneben liegen kann weil ich gar nichts behauptet habe @Matty könnten es auch andere sein die lange nichts mehr geschrieben haben und eher negativ auffielen. Könnte aber auch nicht so sein. Alles nur Soekulation 😉

    • Ach Mist, das war eigentlich nur eine Antwort für disneyfan5000 etwas weiter oben. Antworten werden bei mir häufiger mal falsch einsortiert.

  10. Freut mich total, dass LOTL so erfolgreich sind. Gibt übrigens einen Song, der mir noch besser gefällt als „Blood and Glitter“: „Curtain Falls“ – klasse Nummer.😊

  11. Das war der Opener gestern in Wob. Insgesamt ein echt großartiges Konzert, obwohl das normalerweise nicht unbedingt meine Musik ist.

  12. naja. Das ist natürlich nicht ungeschickt die meist eher wohlhabenden ESC Fans zu beglücken. Aber einen Tag vor dem Grand Final? Babel hat 550 max Kapazität. Für Babel Verhältnisse recht ordentliche 375kr kostet der Eintritt Vorverkauf. 32,25€. 17740 € kommen also rein an Umsatz minus 25% Steuer. Gibt in Malmö noch grössere Venues (Palladium zb 750 capacity).
    Ich finde 32€ günstig, vor allem wenn man bedenkt wie gering die Kapazität ist (wobei im Babel so wie ich das sehe die meisten dort anstehenden Konzerte billiger bis deutlich billiger sind als das von LOTL).
    Hoffe es wird ausverkauft sein sonst wird sich das vllt nicht wirklich lohnen für die Band. 30% bis 40% vom Netto sollte wohl die Gage ausmachen. 800€ bis 1000€ pro Nase abzüglich Anreise und Übernachtungen. Was bleibtn da übrig? Ich würd mehr als 375kr verlangen.

  13. also schätze 3500€ bis 4000€ bleiben den 5 insgesamt als Reingewinn in Malmö. Im Vergleich brachten bis heute die 8 Mio Spotify Streams der Band vllt 12.000€ netto (müssen u.a. an zwei externe Co Autoren, Plattenfirma und Publishing Firmen abdrücken..). Von daher sind selbst günstige Konzerte in Venues um die 500 Plätze extrem profitabel, wenn ausverkauft oder wenigstens gut besucht. 5 solche Konzerte bringen so viel wie 8 Mio Spotify Streams.

    Wacken Open Air zb bringt bei 85000 zahlenden Besuchern und nem Kartenpreis von 299€ sagenhafte 25 Mio € Karten-Umsatz, davon sollte wie sonst üblich wohl auch an die 30% als Gage an die 160 Bands und Solokünstler gehen. Wären im Schnitt für jeden Act 38.600€ netto als Gage. LOTL treten da natürlich auch auf. Sollten LOTL den Durchschnitt bekommen wären das umgerechnet dem Wert nach 25 Mio Spotifystreams…einen einziger Auftritt… Ob LOTL über Schnitt oder unter Schnitt bekommen ist unbekannt.

    Weisste bescheid.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.