Sommerhits 2021: „Beggin'“ von Måneskin und „Strip“ von Lena gehören laut Spotify dazu

Mittlerweile ist es schon gute Tradition, dass wir an dieser Stelle mindestens einmal jährlich auf die Sommerhits des Jahres mit ESC-Bezug blicken. Unterstützung gibt es dabei immer von Spotify, denn der Streaminganbieter veröffentlicht Jahr für Jahr eine Liste mit den aktuellen Sommerhits. In den vergangenen Jahren zählten etwa „Back To The Start“ von Michael Schulte und „Think About Things“ von Daði Freyr dazu.

In diesem Jahr besteht die offizielle „Sommerhits 2021“-Playlist auf Spotify aus sage und schreibe 70 Songs von denen vier direkten ESC-Bezug haben. Die diesjährigen ESC-Sieger Måneskin aus Italien führen die Liste mit ihrem Nummer-1-Hit „Beggin'“ sogar an.

Später folgt dann die deutsche ESC-Siegerin Lena mit ihrem aktuellen Hit „Strip“. Außerdem hat es – schon wieder – Michael Schulte auf die Liste geschafft – diesmal mit „Bye Bye Bye“, seiner gemeinsamen Single mit dem DJ-Duo Younotus. Auch Flo Rida, der in diesem Jahr mit Senhit für San Marino auf der ESC-Bühne stand, hat es mit seinem Lied „Summer’s Not Ready“ einen Sommerhit gelandet.

Daneben tauchen dann auch noch einige Künstler auf, die eher mittelbaren ESC-Bezug haben, etwa James‘ Bruder John Newman, Lenas Ehemann Mark Forster oder Helene Fischer.

Das hier ist die komplette Liste der Sommerhits 2021 laut Spotify:

  • Måneskin – Beggin‘
  • DMNDS, Strange Fruits Music, Fallen Roses – Calabria (feat. Lujavo & Nito-Onna)
  • Justin Wellington, Small Jam – Iko Iko (My Bestie)
  • Alvaro Soler, Cali Y El Dandee – Mañana
  • SUPER-Hi, Neeka – Following The Sun
  • Robin Schulz, Alle Farben, Israel Kamakawiwo’ole – Somewhere Over The Raibow / What A Wonderful World
  • Dirty Heads – Vacation
  • Ed Sheeran – Bad Habits
  • El Professor – Bongo Cha Cha Cha (Summer Anthem)
  • Imanbek, Sean Paul – Dancing On Dangerous (feat. Sofía Reyes)
  • Alvaro Soler – Magia
  • Phil The Beat, ILIRA – Anytime
  • Tom Grennan – Little Bit Of Love
  • Tinlicker, Helsloot – Because You Move Me
  • Lost Frequencies, Calum Scott – Where Are You Now
  • Tom Gregory – River
  • Majestic, Boney M. – Rasputin
  • Shouse – Love Tonight (Edit)
  • Jason Darula, Nuka – Love Not War (The Tampa Beat)
  • Alle Farben, Fools Garden – Lemon Tree
  • Younotus, Michael Schulte – Bye Bye Bye
  • Helene Fischer – Vamos a Marte (feat. Luís Fonsi)
  • Glockenbach, ClockClock – Redlight
  • Glass Animals – Heat Waves
  • Kris Kross Amsterdam, Shaggy, Conor Maynard – Early In The Morning
  • OneRepublic – Run
  • Riton, Nightcrawlers – Friday (feat. Mufasa & Hypeman) [Dopamine Re-Edit]
  • Tesher, Jason Derulo – Jalebi Baby
  • ATB, Topic, A7S – Your Love (9PM)
  • Clean Bandit, Topic – Drive (feat. Wes Nelson)
  • Ofenbach – Wasted Love (feat. Lagique)
  • Enrique Iglesias – ME PASE (feat. Farruko)
  • David Guetta, MistaJam, John Newman – If You Really Love Me (How Will I Know)
  • The Kid LAROI – STAY (with Justin Bieber)
  • Purple Disco Machine – Fireworks (feat. Moss Kena & The Knocks)
  • Kungs – Never Going Home
  • Mark Forster, LEA – Drei Uhr Nachts
  • The Weeknd – Save Your Tears
  • Robin Schulz, Felix Jaehn – One More Time (feat. Alida)
  • MEDUZA – Paradise (feat. Dermot Kennedy)
  • Flo Rida – Summer’s Not Ready (feat. INNA and Timmy Trumpet)
  • Black Eyed Peas, Shakira – GIRL LIKE ME
  • Calvin Harris – By Your Side (feat. Tom Grennan)
  • Leony – Faded Love
  • Camilo, Shawn Mendes – KESI (Remix)
  • P!nk, Willow Sage Hart – Cover Me In Sunshine
  • Olivia Rodrigo – good 4 u
  • Younotus, Mi Casa – Chucks
  • Camila Cabello – Don’t Go Yet
  • Nathan Evans – Told You So (Digital Farm Animals Remix)
  • Joel Corry, RAYE, David Guetta – BED
  • Lena – Strip
  • Wiz Khalifa, Empire of the Sun – The Thrill
  • Wincent Weiss, Johannes Oerding – Die guten Zeiten
  • Lost Frequencies – Rise
  • Pietro Lombardi – Ti Amo
  • Martin Garrix – We Are The People (feat. Bono & The Edge) [Official UEFA EURO 2020 Song]
  • Wes Nelson – Nice To Meet Ya (feat. Xxng Bane)
  • Galantis – Heartbreak Anthem (with David Guetta & Little Mix)
  • Becky Hill, David Guetta – Remember
  • twocolors – Bloodstream
  • Alesso, Armin van Buuren – Leave A Little Love
  • Dua Lipa – Levitating (feat. DaBaby)
  • Jennifer Lopez, Rauw Alejandro – Cambia el Paso
  • Icona Pop, VIZE – Off Of My Mind
  • Trinidad Cardona – Dinero
  • Sigala, Rita Ora – You For Me
  • Alligatoah, Esther Graf – Mit dir schlafen
  • Daddy Yankee, Myke Towers, Jhay Cortez – SÚBELE EL VOLUMEN
  • Dimitri Vegas & Like Mike, Felix Jaehn, Nea – Heard About You

Welcher dieser Titel ist Euer Sommerhit 2021? Oder habt Ihr weitere Songs – mit und ohne ESC-Bezug – die bei Euch aktuell auf Heavy Rotation laufen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.


25 Kommentare

  1. Wieso gab es eigentlich keinen Love Blog zur Veröffentlichung des unfreiwillig amüsanten Hellfish-Songs?

    • Das ist aber schon etwas länger bekannt. Promis werden vor solch schrecklichen Krankheiten nicht verschont. Ich kann nur hoffen, dass Frau Eskens ein würdiges Dasein fristet.

      • Ich habe es auch gerade gelesen. Sie lebt in ihrer eigenen Welt ist aber ansonsten gesund. Die Disgnose bekam sie 2013 und lebt seitdem in einem Seniorenheim

  2. Das mit Margot Eskens ist schlimm, immerhin hat sie mit ihrem ESC-Beitrag „Due Zeiger der Uhr“ in Luxemburg wieder Punkte für Deutschland nach den beiden Pleiten von 1964 und 1965 erhalten.

    Diese Woche Freitag jährt sich nicht nur der Bau der Berliner Mauer zum 60. Mal, sondern es wird auch ein neuer Song von Dotter veröffentlicht und der Titel heißt „Jealous“ (eifersüchtig).

  3. Das wohl beliebteste Hörfunkprogramm NDR2 nervt den Hörer den ganzen Tag mit Justin Wellington, Small Jam – „Iko Iko (My Bestie)“. Jeder Stunde wird der Titel nervtötend abgenudelt. Was müssen die Radiosender viel Geld bekommen, um so häufig ein Lied abzuspielen.

    • Korrigiere mich, wenn ich falsch liege: Aber ist es nicht umgekehrt, dass die Radiosender Geld an die GEMA bezahlen müssen, um ein Lied spielen zu dürfen? Vielleicht bezahlen sie ja Pauschalen, und haben deshalb oft eine sehr eingeschränkte Songauswahl….

      • Wer weiß was da für Verträge im Hintergrund ausgehandelt werden. Auf jeden Fall ist das oft sehr, sehr merkwürdig. Da schweigen alle.

      • Und schon wieder haben wir eine neue Verschwörungstheorie, man hat zwar keine Ahnung, aber vermuten kann man doch mal.
        Die Sender zahlen Sekundengenau an die GEMA, eine Sekunde Suchen und schon hat man den Vertrag: https://www.gema.de/musiknutzer/musik-lizenzieren/hoerfunk/
        Man kann auch leicht die aktuellen Zahlungen finden, EINSLive 73 EUR pro 3 Minuten. Bayern nur 57 EUR.
        Also ein Rat, sich kundig machen und dann erst motzen, es sei denn man will fake news in die Welt setzten.

      • @Maburayu

        Danke für die Info. Wer hat denn hier „gemotzt“? Bei Dir scheint ja direkt jede kritische Stimme gleich „Motzen“ zu sein. Vielleicht fährst Du mal Deinen Ton ein bißchen runter? Danke.🙂

      • Noch eine Ergänzung zu meinem obigen Kommentar: Dies war eine Frage gemeint, nicht als Feststellung, von Fake News kann also keine Rede sein.

      • Die Sender zahlen tatsächlich an die GEMA; es ist aber natürlich theoretisch möglich, dass Plattenlabels Sender bestechen, um Songs zu spielen – siehe Payola. Wäre heute in D aber eher nicht so effektiv, da die Charts=Verkäufe von DeutschRap dominiert werden und a) die Rapper ihre Käufer ohne Radio erreichen und b) abgesehen von RAF sind die meisten nicht radio-kompatibel.

      • Gaby das ging nicht gegen dich, sondern gegen Nilsilaus, Bei der Forensoftware kann man in der dritten Ebene nicht mehr zuordnen, das nächste mal schreibe ich den Namen dazu.

        Ich werde in der heutigen Zeit eben sehr schnell hellhörig und nerve dann auch, wenn jemand einfach Irgendwas – hier ging es um geheime Absprachen – schreibt, ohne sich vorher auch nur etwas Mühe zu geben, dies zu überprüfen.
        Wir haben genug Falschmeldungen im Internet und wir müssen nicht noch welche selbst erfinden.

      • @Maburayu

        Alles klar, nichts für ungut. Manchmal beziehe ich die Dinge etwas zu sehr auf mich, sorry. Bin da vielleicht etwas zu empfindlich…

  4. Becky Hill ist tatsächlich jemand, die ich gerne mal für Großbritannien beim ESC sehen würde, aber eher wegen „Last Time“ als „Remember“, mag aber beides 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.