Lesergame Niederlande: Runde 2 – Duelle 11 bis 15

Goedenavond! Douwe Bobs Devise „Slow down“ ist nicht das Motto im Lesergame Niederlande, heute geht es schon mit den Duellen 11 bis 15 weiter. Ein schweres Los hat Anneke Grönloh gezogen: sie muss gegen Maggie MacNeals Klassiker „Amsterdam“ den Kampf aufnehmen.

In dieser Woche treten folgende Beiträge gegeneinander an:

  • Duell 11: Anouk – Birds (2013) vs. Edsilia – On Top of the World (2007)
  • Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980) vs. Anneke Grönloh – Jij bent mijn leven (1964)
  • Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993) vs. Harmony – ’t is OK (1978)
  • Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976) vs. Saskia & Serge – Tijd (1971)
  • Duell 15: Douwe Bob – Slow Down (2016) vs. Linda Williams – Het is een wonder (1981)

In der vorigen Abstimmung gab es zwei enge Kisten und zwei Erdrutschsiege: Willeke Alberi und Maywood sowie Macha und Maxin & Franklin Brown lagen immer nah beieinander, die Gegner von Teach-In und Duncan Laurence dagegen waren chancenlos. So wurde im Detail abgestimmt:

Duell 6:

Willeke Alberti – Waar is de zon? (1994): 33 Stimmen

Maywood – Ik wil alles met je delen (1990): 39 Stimmen

Duell 7

Joan Franka – You and Me (2012): 49 Stimmen

Trijntje Oosterhuis – Walk Along (2015): 23 Stimmen

Duell 8:

Teach-In – Ding-a-dong (1975): 54 Stimmen

Conny Vandenbos – ’t is genoeg (1965): 18 Stimmen

Duell 9:

Duncan Laurence – Arcade (2019):  61 Stimmen

Humphrey Campbell – Wijs me de weg (1992): 11 Stimmen

Duell 10:

Marcha – Rechtop in de wind (1987): 30 Stimmen

Maxine & Franklin Brown – De eerste keer (1996): 42 Stimmen

Damit sind die nächsten fünf Halbfinalisten Maywood, Joan Franka, Teach-In, Duncan Laurence und Maxine & Franklin Brown.

Über die nächsten fünf Duellen könnt Ihr abstimmen, indem Ihr Euer Voting als Kommentar schreibt. Es reicht aus, wenn Ihr nur den Künstler, nur den Songtitel oder nur das Jahr nennt. Aber natürlich könnt Ihr auch alles zusammen angeben. Wichtig ist nur, dass Euer Voting eindeutig ist, und dass Ihr alle Duelle bewertet (unvollständige Votes können leider nicht gezählt werden).

Die Abstimmung läuft bis zum Sonntag, den 12.1. um 18:59 Uhr. Das Abstimmungsergebnis wird am 12.1. um 20:30 Uhr bekanntgegeben.

Und hier sind die Duelle 11 bis 15:

Duell 11

Anouk – Birds (2013)

Edsilia – On Top of the World (2007)

Duell 12

Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)

Anneke Grönloh – Jij bent mijn leven (1964)

Duell 13

Ruth Jacott – Vrede (1993)

Harmony – ’t is OK (1978)

Duell 14

Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)

Saskia & Serge – Tijd (1971)

Duell 15

Douwe Bob – Slow Down (2016)

Linda Williams – Het is een wonder (1981)

Viel Spaß beim Abstimmen!

Zurückliegende Abstimmungen und Ergebnisse findet Ihr hier:

 


72 Kommentare

  1. Anouk – Birds (2013)

    Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)

    Harmony – ’t is OK (1978)

    Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)

    Douwe Bob – Slow Down (2016)

  2. Duell 11: Anouk – Birds (2013)
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Duell 15: Linda Williams – Het is een wonder (1981)

  3. Anouk – Birds

    Maggie MacNeal – Amsterdam

    Ruth Jacott – Vrede

    Saskia & Serge – Tijd

    Linda Williams – Het is een wonder

  4. Das Ergebnis der letzten fünf Duelle ist nur bedingt zufriedenstellend. Ich hatte,so gehofft, daß Willeke Alberti ins Finale kommt, aber irgendwelche Banausen mußten ja unbedingt Maywood den Vorzug geben! Und dann kommt auch noch doe Tussi mit lhrem lächerlichen Karnevalskostüm und einer belanglosen Nummer weiter!

    Das neunte Duell war besonders unfair, hier hätten einige aus Solidarität den anderen Titel wählen können, damit der Sieg von Duncan nicht so deutlich ausgefallen wäre.

    • Matty, ich liebe Deine strengen Beurteilungen der Ergebnisse 🙂 Vielleicht kannst Du einer Banause wie mir, die Maywood den Vorzug gegeben hat und dazu beigetragen hat, dass doe Tussi mit Ihrem lächerlichen Karnevalskostüm und einer belanglosen Nummer eine Runde weiterkommt, ja verzeihen, wenn Du erfährst, dass sie aus Solidarität „Wijs me de weg“ von Humphrey Campbell gewählt hat?

      Allerdings muss ich der Ehrlichkeit halber zu meinem Nachteil doch darauf beharren, dass ich „You and me“ im Vergleich zu „Walk along“ doch für eine sehr originelle und abwechslungsreiche Komposition halte.

      Du siehst, nach dieser Duellrunde, in der immerhin drei meiner Favoriten weitergekommen sind, geht’s mir besser als nach der letzten, als es derer Null waren. Bei der aktuellen ist aber leider absehbar, dass es drei meiner großen Lieblinge raushauen wird.

  5. Anouk – Birds (2013)
    Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Harmony – ’t is OK (1978)
    Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Douwe Bob – Slow Down (2016)

  6. Anouk (klare Kiste, die „Retterin“ der Niederlande beim ESC)
    Maggie (fieses Duell, dürfen nicht beide weiter?)
    Harmony
    Sandra (I hope her party is not over yet!)
    Bob

  7. Im Text hat sich ein Fehler eingeschlichen! Statt „Damit sind die nächsten fünf Halbfinalisten…“ muß es „Damit sind die nächsten fünf Finalisten…“.

    Meine Stimmen gehen heute an:

    Duell 11: Anouk – Birds
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede
    Duell 14: Saskia & Serge – Tijd
    Duell 15: Douwe Bob – Slow Down

    Hoffentlich wird Sandras Titel für sie Programm.

  8. Duell 11: Anouk – Birds (2013)
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Duell 15: Douwe Bob – Slow Down (2016)

  9. Hui, in dieser Runde sind einige meiner ganz großen Lieblinge, von einigen davon werde ich mich wohl jetzt verabschieden müssen.

    Duell 11: Anouk – Birds (2013)
    Finde auch den Edsilia-Titel in Ordnung, aber gegen den besten niederländischen Titel dieses Jahrtausends hat sie bei mir dann doch keine Chance.

    Duell 12: Anneke Grönloh – Jij bent mijn leven (1964)
    Was für ein fieses, fieses, fieses Duell! „Amsterdam“ ist einfach wunderbar und wird bestimmt klar weiterkommen. Aber dem besten aller 60 Titel hier kann ich unmöglich meine Stimme verweigern. Und ich bin glücklich, dass ich, wie ich gerade gesehen habe, nicht der einzige bin, der für sie stimmt 🙂

    Duell 13: Harmony – ’t is OK (1978)
    Für mich eine ganz klare Entscheidung (wobei ich zugebe, dass der Auftritt nicht so genial ist, aber die Komposition ist einfach klasse), und genauso klar wird’s wohl diesen Liebling von mir raushauen, wobei er bisher erfreulich viele Stimmen bekommen hat 🙂

    Duell 14: Saskia & Serge – Tijd (1971)
    Nochmal so ein gemeines Duell. Beide Titel sind super, meine Stimme geht an den Beitrag, den ich für den „Underdog“ halte, zumal ich ein schlechtes Gewissen habe, dass ich „Tijd“ in der ersten Runde nur 10 Punkte gegeben habe (aber da war halt noch das geniale „Morgen“ von Ronnie Tober dabei).

    Duell 15: Linda Williams – Het is een wonder (1981)
    Das einzige Duell, in welchem keiner meiner ganz großen Favoriten startet, aber „Het is een wonder“ ist durchaus nett.

  10. Duell 11: Anouk – Birds (2013)
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993) …so grausam kann dieses Game sein….
    Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Duell 15: Douwe Bob – Slow Down (2016)

  11. In der vergangenen Runde habe ich nur Duncan durchbekommen. Schade. Mit Maywood kann ich leben, aber der Rest … na ja

    2013
    1964
    1993
    1971
    2016

  12. Duell 11: Anouk – Birds (2013)
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Duell 15: Linda Williams – Het is een wonder (1981)

  13. Duell 11: Edsilia – On Top of the World (2007)
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Duell 15: Douwe Bob – Slow Down

  14. Anouk – Birds (2013)
    Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Douwe Bob – Slow Down (2016)

  15. Anouk – Birds

    Maggie MacNeal – Amsterdam

    Harmony – ‚t is OK

    Saskia & Serge – Tijd

    Linda Williams – Het is een wonder

  16. Edsilia – On Top of the World (2007)
    Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Linda Williams – Het is een wonder (1981)

  17. Anouk – Birds (2013)
    Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Douwe Bob – Slow Down (2016)

  18. Duell 11: Anouk – Birds (2013)
    Duell 12: Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Duell 13: Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Duell 14: Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Duell 15: Linda Williams – Het is een wonder (1981)

  19. Edsilia – On Top of the World (2007)
    Maggie MacNeal – Amsterdam (1980)
    Ruth Jacott – Vrede (1993)
    Sandra Reemer – The Party’s Over (1976)
    Douwe Bob – Slow Down (2016)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.