Zweite Probe Deutschland: S!sters – Sister

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019
Foto: EBU

Den Bericht zur ersten Probe der S!sters könnt ihr hier lesen.

Jetzt wird es spannend. Offenbar gibt es einige Änderungen beim deutschen Auftritt. Wir halten die Augen offen… Noch wird die Bühne gereinigt.

Beide Sisters Carlotta und Laurita haben dasselbe Outfit an wie in der ersten Probe. Sie stehen getrennt – allerdings jeweils auf der Mitte des Laufstegs, also nicht so weit auseinander. Der Backdrop ist anders, weil die beiden dort von Anfang an zusammen singend gezeigt werden.

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019 7
Foto: EBU

Das SORRY und das RESPECT im Backdrop sind weg. Carlotta und Laurita gehen erst beim zweiten Refrain richtig zusammen und singen sich an. Dann kommt lilafarbenes Licht dazu, das passt gut zum Gold. In der Brücke folgt eine komische Kameraeinstellung von hinten. Das wird sicher noch geändert.

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019 5
Foto: EBU

Es gibt keine Frauenbilder mehr als Backdrop, dafür von unten aufsteigenden Goldregen.

In aller Kürze: der Auftritt ist deutlich reduziert und edler. Die Botschaft kommt so allerdings gar nicht mehr durch. Insgesamt aber runder und besser als zuvor.

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019 3

Wir warten jetzt die beiden weiteren Durchgänge ab, ob dort weiteres Neues ausprobiert wird. Wir informieren umgehend.

Zweiter Durchlauf: Man erkennt von Anfang an schon, dass die beiden weit auseinander stehen, und trotzdem kann man mit ihnen über den Backdrop interagieren. Sie wirken also nicht verloren und es ist für die Zuschauer möglich, einen Bezug zu ihnen aufzubauen.

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019 4
Foto: EBU

Die Farbkombination aus Gold, Lila und Schwarz lässt den Auftritt also sehr wertig erscheinen. Das sollte ja seinerzeit schon mit Levina erreicht werden. Hier funktioniert es tatsächlich besser. Etwas nachteilig ist aber das rein schwarze Outfit von Carlotta, das etwas wenig Kontrast entfaltet.

In beiden Durchläufen hat eine der beiden S!sters nach dem Lied noch gerufen „If you wanna be my lover, you gotta get with my sis'“. Ein klarer Spice-Girls-Verweis.

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019 6
Foto: EBU

Zur Klarstellung: der Auftritt ist wirklich sehr anders als am Freitag. Es gibt keine Frauenbilder mehr im Hintergrund, nur noch die beiden. Auch das „Sorry“ und „Respect“ fehlen und lenken nicht ab. Die Kameraführung ist viel besser.

Im dritten Durchgang gibt’s dann tatsächlich noch richtigen Pyro-Regen. Ansonsten sitzt diese Version.

Zweite Probe Deutschland S!sters Sister Sisters ESC 2019 2
Foto: EBU


123 Kommentare

  1. Warum entfernt man die Wörter „SORRY“ und „RESPECT“ wenn alle genau diese Kamera-Einstellung loben? Der NDR macht hier was gehörig falsch. Von einem vielleicht 23. – 24. Platz wird jetzt S!sters komplett auf 26. geschoben. Das wird leider ein Fail und das tut mir für die Mädels echt Leid.

  2. Warum alles geändert? Ob sie nun von ganz aussen oder mittig starten ist doch völlig egal. Hört sich nicht nach gewaltigen Änderungen an.

    • Mir alles egal. Mich interessiert dieser ESC so wenig wie seit Jahren nicht mehr. Bin jetzt auf Teneriffa und genieße das schöne Wetter. Hoffe zudem, dass ich alle Pokémons fangen kann, welche nur hier auftauchen. Bin froh, wenn möglichst bald der 19. Mai kommt. 😔😔

  3. Im Livestream von ESCunited waren die Reaktionen zum „neuen“ Staging verhalten. Und auch im Pressezentrum konnte man sehen, dass sich kaum jemand dafür interessiert. Immer war die Rede von Bottom 5 oder probably last place

  4. escunited sagt, das sei eher „german idol“ als Eurovision. Wenn es so wäre, dann machen sie beim Staging etwas richtig, weil der Song selbst schon soviel ESC ist wie nix und nicht noch den Stempel extra braucht.
    Aber gut, meine Meinung.

    • Sind escunited in der Vergangenheit als Bombenexperten in Erscheinung getreten oder warum wird deren Gesülze hier so gebetsmühlenartig erwähnt?

      Was haben die denn über Michael Schulte vor einem Jahr geschrieben?

      • Soweit ich mich erinnere fanden sie Michael letztes Jahr richtig gut, also kann man ihnen eine generelle Abneigung gegenüber deutschen Beiträgen wohl kaum unterstellen.

    • Herr Schreiber wollte doch im Vorendscheid mit dem Mythos aufräumen, dass der Startplatz eine Auswirkung auf das Ergebnis hat. Da wäre es ja egal ob die Sisters von 2 oder 26 starten

      • Er meinte damit aber im Vorentscheid, weil es nur 7 Kandidaten waren und davon auszugehen ist, dass man sich dann noch an alle Erinnern kann

      • Würfel mal mit einem Hexader und einem Ikosaeder, vielleicht kommst du auf den Unterschied.

  5. Hmmm, komisch, dass die das jetzt alles geändert haben. Warum eigentlich. So hat mein ein etwas verwirrendes Staging durch ein nicht vorhandenes ersetzt? Man muss es sich jetzt einfach mal anschauen. Kann es mir gerade nicht so recht vorstellen. Die Frauenbilder fand ich eigentlich nicht so schlecht, es waren teilweise eben nur die falschen 🙂

      • Weil sie aus einem Topf ziehen, wo 13x 1. Hälfte und 12x 2. Hälfte drin sind 😉

      • Ja, und zwar an Frankreich, Spanien und das Gastgeberland. Deutschland, Großbritannien und Italien starten in der ersten Hälfte. Ich denke nicht, daß wir den zweiten Startplatz im Finale bekommen. Vielleicht wird es ja wie im letzten Jahr die Startnummer 11.

      • Es muss aber nicht 3 vs. 3 sein. Letztes Jahr waren Portugal, UK, Frankreich, Deutschland und Spanien alle in der ersten Hälfte.

  6. Offenbar ein elegantes Staging – erinnert mit an Ann-Sophie. Hat ja damals schon super funktioniert in schwarz gold 😉

      • Warum träumen??? Kann durchaus passieren, warte ab wenn die Halbfinals durch sind dann werden wir auf den letzten Platz gesetzt. Warum ist ein letzter Platz so schlimm, wenn es so kommen würde ??? Immerhin sind wir von den Norwegern mit den meisten letzten Plätzen beim ESC nicht weit entfernt , gilt es zu knacken 😀 Und wenn ich bedenke der Schreiber hat ja noch ein Song in der Schublade, da bekomme ich jetzt schon Angst 🙁

        ( ist alles nicht so ernst gemeint ) 😉

  7. Sorry es ist total unwichtig ob Goldregen oder Lesbenbilder oder 10 m Abstand oder Rücken an Rücken oder oder oder…….Der Song ist halt nur unterer Durchschnitt da kann man machen was man will…….hilft nichts

    • Tja, was soll man sagen? Das deutsche Fernsehpublikum und die internationale Jury haben diesen Song leider gewählt. Und der NDR hat wahrscheinich alles dafür getan, dass er gewählt wird. Die Quittung gibt es am Samstag

      Nur das Panel hat beim VE meiner Meinung nach wirklich kompetent abgestimmt.Aber das Thema wurde ja schon ausführlich diskutiert.

  8. Es ist schon erstaunlich….der NDR schafft es, von einer relativ guten VE Performance nun zu einer langweiligen ESC Performance zu wechseln.

  9. Letztendlich geht es für Deutschland die goldene Mitte zu finden jenseits der “20”.
    Dies scheint mir nun möglich.
    Irgendwie habe ich das Gefühl gestern den Gewinner schon gesehen zu haben,
    Am Abend ( nach Mitternacht)waren die ersten Künstler im Euro Club.
    Ok ,das war mehr Party und soll Spaß machen aber trotzdem waren 2 Songs
    für mich herausragend.
    Estland ,Dänemark und Finnland tun nicht weh. Ohne Show und große Deko bleiben sie nicht im Gedächtnis.
    Auf KEiino war ich etwas gespannt. Der Auftritt war dann so ein routinierter Festzelt Gig. Man hat sein (teures) Bier in der Hand , singt mit – alles funktioniert. Mir persönlich ist es etwas zu „weich gespült „“- so lalala aber wie geschrieben es ist massentauglich.
    Hatari kamen in recht schrillen Klamotten auf die Bühne . Vom Zebra Anzug bis rosa Plastik 2 Teiler und anderen Modesünden . Irgendwie sahen sie aus wie Barbies Gay Friends . Gibt bestimmt irgendwo Fotos .Mir hat das Lied trotz optischer Ablenkung SEHR gut gefallen.
    Der Hammer war aber Schweden . Genial bis ohne Worte ! John ,sympathisch und stimmgewaltig! Der Auftritt war excellent!
    Zur Zeit auf den berechtigten zweiten Wettplatz mit Sprung nach oben.
    Irgendwann stellte sich Tom von KEiino vor uns und wippte /klatschte im Takt.
    Ich glaub er weiß das er in der Liga nicht mitspielt und ich hoffe trotzdem weiter auf Duncan 😉

  10. Das wird nichts! Ich hoffe jetzt wirklich inständig das diese Schreiber und zum Glück letztmalig Paellander die sich auf unsere Kosten einen fetten machen in israel bzw. Wie auch sonnst immer ausgetauscht werden. Und wenn ich diese Feddersen schon sehe mit seiner alles besser wissenden Lobes Grütze krempelt sich mein Magen um und alles auf GEZ Kosten. Glaube kaum das die das selbst Finanzieren müssen.

    • ich bin ganz bei Dir, teile Deine Meinung zu hundert Prozent. Nur leider ist sie bei eingen rosaroten Hardcorefans nicht sonderlich beliebt…

  11. Ok, Backdrops weg und Schlagworte auch… Bis Freitag lässt der NDR noch die Ann-Sophie-Scheinwerfer aus dem NDR-Fundus einfliegen 😉

    • Nach dem Motto: „Wechselt die Beleuchtung“. Habe ich mir den Auftritt von Laing gestern wieder mal angesehen. Wäre einer der besten deutschen Beiträge überhaupt gewesen.

      Und auch dieses Mal eine weiteres Kapitel der Kategorie „Seichtpop“. Aber der „Deutsche Michel“ will es bekanntlich so…..

      • „Bekanntlich“? Wenn es doch so bekannt ist, wieso wiederholst du es denn dann seit gefühlten 10 Artikeln immer und immer wieder. Und wenn man dann mal ein Lied gut findet, dann hat man automatisch die „rosarote Brille“ auf? Ich respektiere jede Meinung, aber du haust deine Ansichten hier mittlerweile so penetrant gegen jeden Befürworter raus. Siehe z.B. @Thomas M. im Frankreich-Thread. Schreibt er, darf Top 10 sein – du sofort drunter, „brauche ich nicht“. Ist okay, aber respektiere doch mal andere Meinungen und lass Luft zum Atmen! (Und das ausgerechnet von mir, überrascht mich selber, aber ist wirklich nervig, sofort jedes Mal abgegraben zu werden). Darf ich überhaupt noch was Positives sagen ohne direkt wieder „nörgel, Landessprache, nörgel mainstream, nörgel, Kinderlied, nörgel, Dilettanten“ zu hören?

      • Die vielen letzten Plätze sind meiner Meinung nach dadurch zustande gekommen, dass in so vielen Jahren systematisch immer einer der schwächsten und unoriginellsten Songs gewählt worden ist. Hier eine (subjektive) Auswahl:

        – 2013: Cascada statt Blitzkids
        – 2014: Elaiza statt MarieMarie
        – 2015: Kümmert/Ann Sophie statt Fahrenhaidt
        – 2016: Jamie-Lee statt Avantasia
        – 2017: Levina stattt.. nein, in diesem Jahr war alles Grütze
        – 2018: Das Ausnahmejahr mit Michael Schulte, gute Wahl!
        – 2019: Sisters statt Aly Ryan oder Lilly

        Der NDR schafft es einfach nicht, das richtige Publikum für den Vorentscheid zu finden. Und dasjenige Publikum, dass an einem Donnerstagabend einschaltet (dieses Jahr ausnahmsweise mal ein Freitag), ist eben der vielfach zitierte „deutsche Michel“ mit einem fragwürdigen Musikgeschmack…

        Solange das Vorentscheidskonzept nicht vollkommen modernisiert wird, wird es auch im nächsten Jahrzehnt Jahr für Jahr heißen:

        GERMANY, zero points…

  12. Bitte nicht wieder Schweden es reicht langsam. Und so besonders ist der Schwede ja nun nicht wird wie letztes Jahr werden als der Ingrosso bei dem TV Publikum abkackte. Ich werde nie AK diese Hämische grinsen der eine Moderatiorin vergessen die wohl auch gedacht hat Gott sei dann nicht dieser zurecht schwule Dance you off Tanz barde

    • Ingrosso fand ich auch furchtbar, aber John ist doch wirklich ein akzeptabler Teilnehmer und zudem positiv, daß es auch Künstler über 30 auf der ESC-Bühne gibt.

  13. So, was hab‘ ich verpasst? Ich habe gerade noch einen Rhabarberkuchen für die sonntägliche Kaffeetafel gebacken.

    Ach so, nichts wirklich Neues ausser noch weniger Staging. Alles anders also. Muss man am Bildschirm sehen, ob hier Ann-Sophie, Lecina oder Cascada optische Patin gewesen sind. Mir fehlt ja die Showtreppe. Wir werden sehen, besonders wenn es wirklich in der ersten Hälfte starten sollte.

  14. Mein Wunsch, dass dieses SORRY verschwindet und diese Google-Fotos ebenfalls wurde somit erfüllt. Super! Ich war am Freitag komplett schockiert gewesen. Das mit dem Männlich-Weiblich-Peace-Zeichen soll auch weg sein. Aber was sieht man denn nun auf der LED-Wand im letzten Refrain? Weiterhin Videoaufnahmen der S!sters?
    Falls wir nun die erste Hälfte haben, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es tatsächlich die Startnummer 2 wird. Dafür wird ja gerne eine langsame Ballade genommen:
    2016: ,,I Stand“ (Tschechien); ,,Color Of Your Life“ (Polen)
    2017: ,,Keep The Faith“ (Georgien); ,,Flashlight“ (Polen)
    2018: ,,Our Choice“ (Island); Goodbye (Rumänien); ,,Tu Cancion“ (Spanien).

    • Ich finde es sympathisch, dass endlich mal einer der Freitags-Kritiker sich positiv dazu äußert, dass ein paar Dinge, die am Freitag kritisiert wurden, verändert worden sind (und sich nicht auch auf die Argumentationslinie zurückzieht: „An dem Song ist ja eh nichts zu retten, spielt also keine Rolle“).

      • @Thomas M. (mit Punkt)
        Ich habe mich dazu entschieden, mal nett zu sein, nachdem ich im anderen Beitrag drum gebeten wurde, mich an die Netz-Netiquette zu halten. Was ich sonst noch schreiben würde, willst du bestimmt nicht lesen. Ich gehe aber weiterhin von einem sechsundzwanzigsten Platz aus.
        PS: Bist du Thomas Mohr bzw. ist der Thomas M ohne Punkt er?

        @Thomas M. (mit Punkt) @James
        Fortsetzung zum anderen Beitrag: Es ist leider nicht zu vermeiden, dass so böse Sprüche fallen. Falls ich zu persönlich geworden bin, bitte ich um Verzeihung. Allerdings werden dieselben Diskussionen Jahr für Jahr hier diskutiert. Deswegen möchte ich nicht schon wieder auf die Frage antworten, dass man doch beim eigenen Land mitfiebern sollte. Das hatten wir zu oft. Dass behauptet wird, dass ich mich an der Schwarzmalerei und an den Shitstorms vergnüge ist keine korrekte Aussage. Ich bin eher wütend darüber, dass es überhaupt zum Shitstorm gekommen ist. Aber meiner Meinung nach ist diese vollkommen berechtigt und Deutschland wird gnadenlos abstürzen. Wenn ihr mit dem Song/mit den S!sters oder mir dem Gesamtsauftritt was anfangen könnt: Ich freue mich, dass ihr Spaß dran habt. Für mich ist dieses Lied eine blanke Katastrophe und aus dem Tiefen Tal der Tränen nicht mehr zu retten.

      • @Ruhrpottler: Danke für die ausführliche Antwort! Ich weiß nicht, wer Thomas Mohr ist, ich bin’s auf jeden Fall nicht. Ich habe die Diskussionen der letzten Jahre hier nicht mitbekommen, weil ich diesen Blog erst nach der diesjährigen VE (durch eine Verlinkung bei OGAE) entdeckt habe.
        Das OGAE-Forum, in dem ich früher mal ab und zu geschrieben habe (als Thomas M.), gibt es ja leider schon lange nicht mehr, sodass ich mich einerseits ärgere, diesen Blog erst jetzt entdeckt zu haben (anscheinend gibt es ihn schon ein paar Jahre lang), andererseits aber auch ganz erleichtert bin, wenn ich sehe, wie sehr der Blog meine Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt und von anderen Dingen abzieht.

        OK, aus Deinem Beitrag von gestern (in dem „S!sters-Staging“-Thread) auf Deine Beteiligung am Shit-Storm zu schließen, war vielleicht etwas voreilig, sorry. Aber ich finde Shit-Storms überhaupt etwas Schreckliches, und Dein positiver Bezug darauf hat bei mir zu dieser Schlussfolgerung geführt.

        Ich bin überhaupt nicht der Meinung, dass man den „eigenen“ Beitrag grundsätzlich unterstützen muss, die Jahre zuvor habe ich das auch nicht getan, ganz besonders nicht beim Ed-Sheeran-ähnlichen Song letztes Jahr (auch wenn der Auftritt zugegebenermaßen sympathisch war). Nein, mir gefällt „Sister“ einfach. Und damit will ich auch nicht das aktuelle VE-Konzept des NDR loben, in den letzten drei Jahren hat mir nämlich kaum ein Vorentscheidungs-Titel gefallen.

        Ich prophezeie hier auch gar nicht, das S!sters NICHT auf dem 26.Platz landen werden, denn eigentlich bin ich ein notorischer Pessimist. Und so werde ich mich einfach über jeden einzelnen Punkt für diesen Song am Samstag freuen und hoffen, dass es nicht ganz so schlimm kommt.

        Da hier fast alle sowieso vom letzten Platz überzeugt sind, könnte man, sollte dies in der Tat eintreten, ja hoffen, dass sich am Samstag/Sonntag nach dem Contest alle einigermaßen freundlich verhalten und keine Häme kübelweise ausgegossen wird, da es ja auch keinen neuen Grund zur Aufregung geben wird. Aber komisch, irgendetwas sagt mir, dass manche sich einfach aufregen WOLLEN und sich jetzt schon darauf freuen. Ich bilde mir auch ein, heute bei manchen eine gewisse Enttäuschung darüber zu spüren, dass die Probe wohl ganz gut lief.

  15. Ich weis nicht warum sich hier Leute groß Gedanken über den Startplatz des deutschen Beitrags machen. Das macht nun wirklich überhaupt keinen Unterschied bei dem Liedchen. In jeder Umfrage die ich bis jetzt gesehen habe liegt Deutschland ganz weit hinten und natürlich kann man argumentieren das sowas nicht repräsentativ ist und z.B Österreich letztes Jahr viel besser angeschnitten hat als erwartet. Bei aller Phantasie kann ich mit bloß nicht vorstellen welche Zielgruppe dafür anrufen soll. Mir tut es sehr leid für die beiden Damen da man natürlich niemanden eine schlechte Platzierung wünscht aber es sieht wirklich nicht gut aus.

  16. Ehrlich Leute, die 2. Hälfte hätte doch auch nichts gebracht; Levina ist das beste Beispiel. So nehmen wir wenigstens keinem guten Song einen guten Startplatz weg und der perfekte Kandidat für Startplatz 2 ist auch gefunden. Auftakt mit einer kraftvollen Nummer und dann kommt Deutschland. Alles andere wäre überraschend.

    • Sehe ich auch so. Deutschland ist die vergangenen Jahre wirklich sehr gut weg gekommen mit seinem Startplatz und Platz 2 wäre eigentlich die richtige Wahl auch wenn ich persönlich ein komplett ausgelostet Feld viel fairer fände.

  17. @ ESCFan2009

    Ihr dürft das Lied gerne mögen, jedem das seine. Aber daß selbst vor Ort die Stimmung nicht so gut ist, läßt tief blicken und genau das bestätigt eben meine Vorahnungen. Auf nichts anderes habe ich mich bezogen.
    Um Landessprache und ähnliches ging es gar nicht, auch wenn Du das immer postest.
    Da sind andere Kritiker wie „Ruhrpottler“ schon wesentlich schärfer in der Formulierung.

    Ach ja – gegen das aufdringliche und pathetische französische Liedchen ist „Sister“ fast schon gut. Immerhin mal etwas Positives….

    • Stimmung vor Ort einfangen, klar. Aber dann beziehst du dich schon seit Oktober auf die Stimmung vor Ort mit den immer gleichen Phrasen 😜 Siehe Vorentscheidung, alle 41 Songchecks (da nehme ich die Landessprache her) und alle Probenberichte 😂😂😂

      • Ich auch nicht ❤ Man muss eben beide Seiten sehen. Ich werde jedenfalls aus vollem Herzen für Australien und Malta fiebern und anrufen und muss kein schlechtes Gewissen haben, diese „furchtbaren“ Songs innig zu lieben 😉

  18. @ Phon

    Ein unbequemer, aber sehr kompenter Beitrag von Dir. Vielen Dank !

    2015 hätte ich Laing gewählt, Fahrenhaidt waren aber auch gut.

  19. Ich glaube tatsächlich, dass die erste Hälfte gar nicht so schlimm ist. Da es nun dort der einzige der Big 5 ist, wird man es schon deshalb nicht auf die 2 setzen, sondern eher auf Platz 8-13 wie ja auch in den letzten Jahren. Dann glaube ich, dass dieser Song eh nur bei den Jurys punkten wird. Da ist ein früher Startplatz teils sogar besser als ein späterer, da die Jurys anfangs noch offener sind, s. Österreich oder Deutschalnd letztes Jahr. Startplatz 2 geht vermutlich eher an eine noch ruhigere Ballade, könnte mir da Nordmazedonien, Dänemark, Lettland, Serbien, Österreich vorstellen.Mal schauen, welche Favoriten sonst noch in die erste Hälfte gewählt werden.

    • Elaiza waren 2014 der einzige AQ, der in der ersten Hälfte gestartet ist, und das auf der 12. Zwischen dem späteren ersten und dritten Platz. Mahlzeit! 😀

  20. Ich hatte letztes Jahr die Hoffnung, dass der Knoten geplatzt ist und klar ist, dass auch die Show wichtig ist. Nun möchte ich die Drehbühne zurück und leider wird der Tipp 21-26 immer wahrscheinlicher..

    • Falls Polen weiter kommt und Deutschland unmittelbar bevor/danach dran ist, ist die Drehbühne fix und fertig organisiert

  21. Ich hadere immer noch mit der Konzeptlosigkeit: soll „Sister“ jetzt thematisch als Female Empowerment-Hymne oder als Geschichte über das Machtgefüge unter Geschwistern präsentiert werden? Oder als LGBT-Solidarisierung? Hab das Gefühl der NDR wollte alle Fliegen mit einer Klappe schlagen und am Ende kommt nichts von allem so deutlich raus.

  22. Oha! Ich war ja auf das Schlimmste vorbereitet aufgrund der Kommentare – aber soooo schlecht isses doch gar nicht 😀 Die beiden harmonieren recht gut miteinander und die dynamische Kameraführung fängt die beiden gut ein. Dazu jetzt noch der Goldregen, dann wird das etwas Schönes Edles passend zu den Spieluhr-Klängen. Und Carlotta sollte auch ein wenig weniger Schwarz anziehen, lieber so wie Laurita. Carlottas Haare sind im Übrigen voll okay, schön offen und gewellt. Die beiden müssen nur noch grazil über den Catwalk schreiten beim Singen (nein, nicht weil sie Frauen sind, Männer dürfen bei mir auch nicht wie ein nasser Sack laufen) und ich bin beruhigt!

  23. Wenn dieser „St. Kaiser“ hier sein sollte: Junge such Dir ein Leben, HATESpeech bringt Dir rein gar nichts.

    Traurig, dass manchen nichts anderes übrig bleibt.

  24. Mir gefällt dieser etwas zurückgenommenere, elegantere Approach soweit ganz gut.

    Aber wie viel habt ihr dem NDR eigentlich gezahlt, damit er noch das esc-kompakt-lila in die Performance einbaut? 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.