ESC kompakt Best Looking Male Artists 2020: Eure Top 10

Er braucht keinen Eiffelturm, um die Blicke auf sich zu ziehen: Der 31-jährige Franzose Tom Leeb ist der attraktivste männliche Künstler, der beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam auf der Bühne gestanden hätte. Das haben die Leserinnen und Leser von ESC kompakt entschieden. Er bildet damit das männliche Äquivalent zu Samira Efendi aus Aserbaidschan, die zuvor zu attraktivsten Künstlerin gewählt worden war.

In der Kategorie Best Looking Male Artist standen 19 Künstler zur Wahl. Diese sollten entweder als Solo-Sänger beim ESC antreten, als Frontmann einer Band oder als gleichberechtigtes Gesangsmitglied. Künstler, die vorrangig ein Instrument spielen, standen hier nicht zur Wahl. Für jede Künstlerin konnte einzeln gevotet werden. Die Skala ging dabei von 5 Punkten (attraktiv) bis 12 Punkte (schönste Frau aller Zeiten).

Insgesamt haben uns 203 Wertungen erreicht – 82 mehr als bei der Wahl der Best Looking Female Artist. Doppelte Stimmenabgaben wurden entfernt. Ebenso Votings, bei denen wir nicht prüfen konnten, ob sie bereits unter einem anderen Namen abgestimmt hatten. So blieben 168 Stimmzettel übrig. Da nicht alle Voter für alle Acts ihre Stimme abgegeben haben, haben für für jeden Künstler den Durchschnitt ohne die fehlenden Wertungen ermittelt. Damit konnte der Gesamtwert zwischen mind. 5 und max. 12 Punkten liegen.

Hier nun Eure Top 10:

Platz 1 (9,60 Punkte): Tom Leeb (Frankreich, auch Aufmacherbild) 

Platz 2 (8,65 Punkte): Sandro Nicolas (Zypern)

Platz 3 (8,54 Punkte): Damir Kedžo (Kroatien)

Platz 4 (8,40 Punkte): Vaidotas Valiukevičius (The Roop, Litauen)

Platz 5 (8,24 Punkte): Blas Cantó (Spanien)

Platz 6 (8,16 Punkte): Uku Suviste (Estland)

Platz 7 (7,91 Punkte): Vasil Garvanliev (Vasil, Nordmazedonien)

Platz 8 (7,84 Punkte): Tornike Kipiani (Georgien)

Platz 9 (7,21 Punkte): Vincent Bueno (Österreich)

Platz 10 (7,11 Punkte): Jeangu Macrooy (Niederlande)

ESC kompakt Best Looking Artists Hall of Fame 

2020 Best Looking Female Artist
2019 Best Looking Male Artist
2019 Best Looking Female Artist


37 Kommentare

    • Es überrascht mich zwar nicht, aber Tom wird völlig überschätzt…in mehrfacher Hinsicht.
      Ich hatte den „kleinen“ Italiener als Favoriten.

  1. Da sind ja schon einige Überraschungen dabei! Vincent und Jeangu hätte ich in den Top Ten gar nicht erwartet. Sandro auf dem zweiten Platz ist erstaunlich. Welchen Platz hat Ben Diluc in diesem Ranking belegt?

  2. Mein Typ ist Tom auch nicht. Aber er hat doch mit ziemlichen Abstand gewonnen, dann ist das wohl verdient. Herzlichen Glückwunsch!

  3. Vaidotas Valiukevičius nur auf dem vierten Platz hat mich auch etwas überrascht, aber hab letztlich auch verpennt abzustimmen (so wichtig war’s dann wohl auch nicht) …

  4. Tom Leeb ist wirklich sehr schön.

    Aber am besten man sieht solche Umfragen mit einem Schuß Humor gemäß Torbergs „Tante Jolesch“ und ihrer tiefgründigen Lebensweisheit:

    „Was ein Mann schöner is wie ein Aff, is ein Luxus.“

  5. Na ja. Andere Bilder würden andere Ergebnisse liefern.

    Eigentlich müsste Mann doch einen Hormonstau-Faktor bei der Abstimmung angeben und dann mit den Punkten einen Quotienten bilden.

  6. Lustig, dass man für diese Übersicht nun teilweise andere Bilder genommen hat als auf der Abstimmungsseite. Manchen hilft’s, manchen nicht. Blas Cantó hat für mich schlicht immer noch kein hübsches Gesicht. Tornike macht hier nen besseren Schnitt, Sandro geringfügig auch.

    Zum Glück wird dieses Spiel hier keiner ernstnehmen, sonst könnte man sich noch richtig verarscht vorkommen. Das grundsätzliche Problem habe ich im Abstimmungsthread ja schon vorgetragen. Je nachdem, welche Bilder man zur Verfügung stellt, wird man andere Ergebnisse bekommen. Am besten wäre es imho, wenn man Bewegtbilder nehmen würde. Ich finde es maßgeblich für die Bestimmung der Attraktivität einer Person, wenn man die Person „in Bewegung“ sieht und am besten auch noch erlebt, wie sie spricht und welcher Gestik sie sich bedient. Bei Tom Leeb habe ich z.B. das Problem, dass er zwar schon attraktiv ist, auf mich aber irgendwie zu geleckt, zu modelhaft und damit unecht wirkt.

    So als kleiner Jux ist das so aber sicherlich ganz nett.

    • Jetzt, am Ende der Saison, hat doch eh jeder viele Bilder der Künstler im Kopf und ist nicht unbedingt darauf angewiesen, welches Bild nun konkret für die Umfrage ausgewählt wird.
      Deshalb glaube ich auch nicht, dass die Auswahl des Bildes auf das Ergebnis eine entscheidende Rolle hat.

  7. Wenn man Ameisen in der Küche hat, stelle man diesen einfach sein lecker zubereitetes Gourmet-Fresschen hin und beschränke sich selber auf den Verzehr von sautierten Gummidichtungsringen und überbackener Kernseife beschränkt, ist man sein Problem auch los und braucht nicht den teuren Kammerjäger zu rufen

  8. Vielleicht sollte man die Verkündungsthreads das nächste Mal nur von Platz 10 nach Platz 1 aufbauen und den Sieger bzw. die Siegerin nicht schon mit dem Hauptbild spoilern.

  9. Platz 1 bis 3 hatteich so gar nicht auf der Liste. Finde den französischen Schmierlappen alles andere als attraktiv. Aber so sind eben die Geschmäcker….
    Zum Glück hat es das slowenische Kind nicht in die Top10 geschafft

  10. Tom ist gewählter Sieger. – Nur merkwürdig, dass so viele User ihn (plötzlich) ablehnen oder gar nicht gewählt haben. Hääää….

    • Naja, wer ihn gewählt hat (zum Beispiel ich) meldet sich weniger wahrscheinlich zu Wort als diejenigen die ihn Kacke finden.
      Das ist doch such ein Naturgesetz:
      Die Unzufriedenen sind immer die Lauteren. Newton IV. Glaub ich😉

    • Von mir hat Tom keine Punkte bekommen, weil ich sowieso wußte, daß er gewinnt. Ich habe stattdessen Uku und vier anderen Kandidaten meine 12 Punkte gegeben, damit der Abstand von Tom vor dem Zweitplatzierten nicht ganz so groß wird.

  11. Und wieder sind nur die Modelltypen in den Top 10, die aber gesanglich nicht viel drauf haben. Wenn man von dem Typen von The Roof mal absieht. Wenn man das bei den Frauen so täte, dann gäbe es wieder diese Sexismusdebatte. Deswegen habe ich ja auch einer von The Mamas aus Schweden gewählt, obwohl die nicht die typischen Modelmaße hatten. Wieder einmal sehr oberflächlich das Ganze.

    • Was wäre denn deine persönliche Top 10 gewesen, escfan05? Dass die beiden Bens und Gjon hier nicht dabei waren, liegt wohl daran, dass sie noch sehr jung sind und man ihnen das auch ansieht.

      • Ehrlich gesagt über derart nebensächliches mache ich mir keine Gedanken, selbst nicht beim ESC. Aber ich denke schon in die Top 10 hätten der Schweizer und der Deutsche schon gehört. Aber wie gesagt, beim ESC kommt es in allererster Linie auf die Stimme und das Lied an und nicht wie jemand aussieht. Der Leeb hätte mit seinem kitschigen Lied keinerlei Stiche gesehen. Aber Hauptsache er sieht gut aus. Willkommen beim Eurovision Beauty Contest. Würg.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.