UMK 2022: Tommi Läntinen singt „Elämä kantaa mua“

Quelle: yle.fi

Wir befinden uns auf den Zielgeraden der Song-Präsentation von Uuden Musiikin Kilpailu (UMK) 2022, dem finnischen Vorentscheid für den diesjährigen ESC in Turin. In den vergangenen Tagen wurde jeweils ein Beitrag vorgestellt und heute ist Tommi Läntinnen an der Reihe. Wie im vergangenen Jahr nimmt auch dieses Jahr bei der finnischen Vorentscheidung ein echtes Musik-Urgestein mit.

Über 40 Jahre im Musikgeschäft hat der 62-jährige Tommi Läntinnen bereits vorzuweisen. In dieser Zeit war er Mitglied in diversen Bands und startete letztlich im Jahr 1994 auch als Solo-Künstler in Finnland durch. Tommi bediente in seiner Karriere bereits die Genres Rock, Pop und Schlager. Häufig vermischte er die Musikrichtungen auch wie etwa bei seinem jüngsten Titel „Meidän mursia“. Dabei ist er bekannt für seine kräftige Stimme und seine vor Kraft strotzenden Auftritte – auch noch heute.

Sein letztes Album erschien jedoch bereits vor 10 Jahren. Zur UMK-Teilnahme wird er aber endlich wieder eines veröffentlichen und die erste Single daraus ist sein UMK-Beitrag „Elämä kantaa mua“. Der finnische Vorentscheid strotzt dieses Jahr vor Songs auf Finnisch, das sei an dieser Stelle einmal angemerkt. Tommis Lied ist nach eigenen Angaben eine perfekte Mischung aus Old School und modernem Rock. Der Song handelt von den Herausforderungen, die Veränderungen mit sich bringen und Tommi animiert darin die Zuhörer dazu, sich diesen Hürden mutig zu stellen.

Bereits veröffentlicht wurden:

Cyan Kicks – Hurricane

BESS – Ram pam pam

The Rasmus – Jezebel

Younghearted – Sun Numero

Olivera – Thank God I’m an Atheist

Der letzte Beitrag von UMK stammt von Isaac Sene und trägt den Titel „Kuuma jäbä“. Er wird am 21.01 vorgestellt.

Jetzt seid Ihr wieder an der Reihe, was haltet Ihr von Tommi und seinem Beitrag? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


47 Kommentare

  1. Über 2100 Zuschauer live bei der Premiere. Die Finnen wissen, wie es läuft.

    Ganz so stark wie die 2 Vorgänger, finde ich den Song allerdings nicht.

    • Ich mag es zumindest recht gerne. Wenn schon nostalgisch, dann bitte so !

      Liegt so bei 6 Punkten, lediglich OIivera ist schwächer platziert. Gratulation, Finnland !

  2. Tommi ist ja quasi das Pendant zu Danny im vergangenen Jahr.
    Freilich deutlich „rockiger“, dafür geht er weit weniger zu Herzen wie sein Vorgänger.
    Dennoch, ordentlicher Beitrag, musikalisch eher ein Rock-Schlager und damit dem bulgarischen Beitrag nicht unähnlich.
    Dank der Landessprache und der selbstironischen Ausstrahlung kann ich aber 6 von 10 Punkten geben.
    Neue Reihenfolge für Finnland (natürlich nur bezogen auf die Videos und in Unkenntnis der Livequalitäten)
    1. Olivera 8/10
    2. BESS 7,5/10
    3. The Rasmus 7/10
    4. Younghearted 6,5/10
    5. Tommi 6/10
    6. Cyan Kicks 5,5/10
    One to Go……

  3. Dieser Teaser hier ist ja wohl auch genial gemacht. Die Finnen machen alles richtig. Sowas würde ich mir auch vom NDR wünschen.

    • Genial. Irgendwie hab ich das Gefühl das mit Isaac morgen noch ein Knaller kommt. Ich kann es kaum erwarten. Mensch was bin ich gespannt auf den VE. Zu sehen wie diese tollen Songs auf der Bühne umgesetzt werden. Respekt was die Finnen uns hier bieten

      • ich mag das auch… sehe ich ueberhaupt nicht so kritisch wie togravus. auf diese weise hat man den eindruck, es handelt bei allen um granz grosse kuenstler…
        es gibt schlimmeres bei den vielen casting-shows…

    • Und ich habe den Teaser erst neulich verrissen, weil mir diese lächerliche Gladiatorenmusik, die seit einigen Jahren überall gespielt wird, wo es um Wettbewerb geht (von der CL über Biathlon bis zu ESC-Vorentscheiden …) so was von auf den Senkel geht. Außerdem klingt mir das zu sehr nach römischem Plebs, und das kann mir als altem Patrizier aus Prinzip ja gar nicht gefallen (s. mein Name). 😉

      *Meckermodus aus*

      • Eine Zeitlang hatte ich den Eindruck, dass bei jedwedem beim Sport-Trailer Battle Without Honor and Humanity rausgeholt wurde. So gesehen sind die Finnen auch hier noch einigermaßen Originell, auch wenn der Konkurrenz-anheizende Stil nicht besonders gut zur eigentlichen Eurovisionsidee passt.

  4. Tommi ist wirklich keine Enttäuschung …. man merkt ihm an, dass er viele Jahre im Geschäft ist. Leider finde ich sein Lied nicht so besonders, soll aber nicht bedeuten, dass es schlecht ist. Ich bleibe aber dabei, dass ich BESS, Cyan Kicks und Oliveira wesentlich besser als Lied finde ….auch meine Nr. 4 The Rasmus ist stärker.
    1. BESS
    2. Oliveira
    3. Cyan Kicks
    4. The Rasmus
    5. Tommi
    6. Younghearted

  5. Off Topic: „Wer stiehlt mir die Show“, dienstags 20:15 Uhr auf ProSieben, hat am Dienstag ESC-Bezug, wie man im offiziellen Trailer heute sehen konnte.
    Anke hat gestern die Show gegen Joko Winterscheidt gewonnen und verteilt in der Show zum Beispiel „5 points“ an Joko.
    Auch ein musikalischer Auftritt mit dem obligatorischen Trickkleid darf nicht fehlen.
    Freue mich drauf

  6. Goldich, der Schlager-Rock-Opi. Finnischer geht nicht! Bitte unbedingt im nächsten Kaurismäki-Film mitmachen lassen (beim ESC sähe ich allerdings Olivera lieber).

  7. Übrigens, der nächste Song des UMK kommt von Isaac Sene und heißt „Kuuma Jäbä“ und bedeutet auf Deutsch „Heißes Eis“

    • „Kuuma jää“ hieße „heißes Eis“. Der Google Übersetzer ist bei Finnisch meistens nicht zu gebrauchen. Jäbä hingegen ist umgangssprachlich und bezeichnet einen Jungen/Mann.

  8. OK der Song ist eher durchschnittlich, wird aber durch den charismatischen Läntinen über Wasser gehalten. Da frage ich mich gerade, was wir so für Altrocker haben, die evtl beim deutschen VE in Frage kämen. Spontan fällt einem da natürlich der Lindenberg ein, aber was macht eigentlich Achim Reichel?

  9. Ich finde den Song sympathisch, aber langweilig. Dagegen sind die neuen Songs von Matthias Reim, der mir spontan eher als Vergleich eingefallen ist, fast schon interessanter.

  10. Irgendwie erinnert mich dieser Song an Andreas Gabalier – nur mit dem Unterschied das der Tommi wesentlich sympathischer rüberkommt. Der Song an sich ist okay. Aber ich bin trotzdem Team Olivera.

  11. nr.6 ist ein urrocker?
    nun aber eher ein schlagerrocker?
    wie dem auch sei,daß ältere publikum muß ja auch irgendwie bedient werden.
    könnte besser abschneiden,wie so manch einer hier denkt aber in der qualität fällt der song doch stark ab zu nr. 4 + 5.
    ich finde den song genrebezogen solide ist aber nicht meine baustelle.
    war der herr mal naturrot in jungen jahren oder wieso trägt der dieses knallige kupferrot?

    • Mein Ranking sieht im Moment folgendermaßen aus:

      1. Tommy Läntinen
      2. Bess
      3. The Rasmus
      4. Cyan Kicks
      5. Youngheartet
      6. Olivera

  12. Younghearted 9/10
    BESS 8/10
    Cyan Kicks 7/10
    The Rasmus 6/10
    Tommy Läntinen 5,5/10
    Olivera 4/10

  13. vielleicht habe ich es auch hier überlesen aber die jury macht nur 25% aus,wie mir ein finne woanders gepostet hat – das wird dann natürlich eher schwierig für nr.4 + 5.
    wie war denn 2021 die jury gewichtet?
    50:50 oder auch schon 25:75?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.