Die subjektive ESC-kompakt-#UnserLiedFürLiverpool-TikTok-Top-Ten

Still ruht die See beim NDR, es gibt keine konkreten Signale, wie es mit den deutschen Finale weitergeht, abgesehen davon, dass wir wissen, dass es wieder eines geben wird und (mindestens) ein Kandidat via TikTok ausgesucht wird.

Aber auch über den TikTok-Song soll erst irgendwann im Januar 2023 abgestimmt werden. Ich erspare mir und Euch jetzt jegliches Schwadronieren darüber, warum so viel im Unklaren bleibt. Denn die Pause gibt die Gelegenheit, Euch eine gnadenlos subjektive ESC-kompakt-TikTok-Shortlist in Form einer Top 10 vorzustellen.

Vorausschicken möchte ich, dass wir hier Bewerbungen, die direkt beim NDR eingereicht wurden und die TikTok eher als begleitende Promofläche nutzen, nicht berücksichtigen. Acts wie Planschemalöör oder Ikke Hüftgold, über die wir schon früh berichtet haben, sind hier also außen vor. Es gibt aber eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass wir die genannten sogar im deutschen Finale wiedersehen.

Ebenfalls nicht ausschließen möchten wir, dass einige Acts, die hier in der Top Ten dabei sind, auch direkt zum geplanten von Bildergarten organisierten Vorsingen im Januar 2023 vor dem VE-Entscheiderkreis eingeladen werden/wurden (wie Patty Gurdy oder André und Mitchy Katawazi z.B.), also gar nicht mehr die Abstimmungsrunde über TikTok drehen müssen.

Und es ist am Ende des Tages auch nicht ausgeschlossen, dass sich via TikTok mehr als ein Song qualifiziert, das bleibt nämlich genauso vage wie so vieles andere: „Offiziell suchen wir über TikTok einen Song. Aber wir bleiben natürlich flexibel“, ist der Originalton von Head of Delegation Germany Alexandra Wolfslast dazu.

Abschließend sei festgehalten, dass das hier eine maximal subjektiv zusammengestellte Top Ten des Chronisten ist, der viele, viele Nächte mit den TikTok-Songs unter dem #UnserLiedFürLiverpool verbracht hat, obwohl er viel lieber zu Louisa Maria Schmidt aka Lou (@bringflavorhome) oder den Hockey Guys weitergezogen wäre.

@thehockeyguys

Took a ride along the river in Tampa 🌴

♬ HE ALWAYS USED TO LOOK AT ME THAT WAY – evie

Fazinierend, wie ABBA TikTok dominiert, aber das ist eine ganze andere Geschichte, die ich hier angefangen habe zu erzählen. Die Hockey Guys etwa tragen dazu bei, dass „Angeleyes“, ein Albumtrack von ABBAs Disco-LP „Voulez-Vous“, der in der ABBA-Jetztzeit unter ferner liefen blieb, heute zu einem „signature song“ von ABBA avanciert ist – TikTok sei Dank.

Hier präsentiere ich Euch also eine überzeugende, aber gleichzeitig sehr subjektiv-eigenwillige #ULfL-Top-Ten. Diese erhebt keinen Prognoseanspruch und spiegelt auch nicht die Popularitäts-Kennziffern wider, die es so gibt. Sonst hätte ich hier definitiv den Reichweiten-Champion Jona Selle aufnehmen müssen (1.1 Mio Aufrufe für „10/10“), aber das habe ich nicht übers Herz gebracht und bitte Jona jetzt schon um Verzeihung.

Hier mein Countdown von Platz 10 bis Platz 1.

@floriankuenstler

Mein Song für den ESC-Vorentscheid 2023 in Liverpool #unserliedfürliverpool #believe #liverpool #ndr

♬ Kleiner Finger Schwur – Florian Künstler

10. Florian Künstler: Kleiner Finger Schwur

Ich wollte in dieser Top Ten zumindest einen Künstler vorstellen, den ich bislang in den vier TikTok-ULfL-Folgen (Links weiter hinten) noch nicht vorgestellt habe – und da ist meine Wahl auf Florian Künstler gefallen, einen Songwriter und „Songpoeten“ (wie er selbst sich vorstellt) aus Lübeck, der seine Karriere wie Will Church als Straßenmusiker begonnen hat. „Kleiner Finger Schwur“ ist mega-eingängig, in der Tat poetisch und der Text ist emotional ansprechend und intelligenter und weniger pathetisch als etwa der Output von Jona & Co.. Der Titel ist etwas aus der Zeit gefallen (könnte auch auf einem frühen Grönemeyer-Album stattgefunden haben), aber die sympathische Catchyness hat was.

@federicodiego_official

Let’s bring some sass to Eurovision! #unserliedfürliverpool #eurovision #esc #singer #dancer #eurovisionsongcontest @eurovision_de

♬ suono originale – Diego Federico

9. Diego Federico: Son of a Titan

Lange habe ich überlegt, ob ich lieber „Arcade-Style kann ich auch“ und Eye-Candy-Hero Moiz aus Österreich oder Diego Federico in die Top Ten reinrutschen lasse, aber am Ende hat Diego stärker überzeugt, weil er ein schönes Mix aus Camp, Latin Dancefloor, ESC-Wannabe-Souveranität und Over-The-Top-Choreo bietet. Mehr zu Moiz lest Ihr hier und mehr zu Diego gibt es hier.

@verhaltenstherapie

Die Geschwister – FKK am Hundestrand #unserliedfürliverpool #eurovision2023 #fypシ #virall

♬ Originalton – Verhaltenstherapie

8. Verhaltenstherapie: FKK am Hundestrand

Das ist NDW meets Off-Off-Broadway. Da-Da-Da-Trio goes Blue Man Group. „FKK am Hundestrand“ ist nix für den ESC, wäre aber eine große Bereicherung für ein deutsches Finale wie es 2020 etwa Knorkator waren. Mehr über das Künstler-Geschwisterpaar Verhaltenstherapie gibt es hier.

@freaknationmusic

♬ Originalton – freaknationmusic

7. Freaknation: Chuck Norris

Dieses Crossover aus Subwoolfer, Duck Sauce und Vanessa Mai ist catchy bis zum Anschlag. Die Gerüchte verdichten sich, dass Ikke Hülfgolds Produktionsfirma Summerfield Records dahinter stecken könnte. Mehr Insidertipps dazu gibt es hier.

@pattygurdy

Celtic Folk Pop für #Eurovision ☘️ Teilt und liket „Melodies of Hope“ #unserliedfürliverpool #Germany #Folk #hurdygurdy #ESC #Deutschland #pattygurdy

♬ Melodies of Hope by Patty Gurdy – Patty Gurdy

6. Patty Gurdy: Melodies of Hope

Der TikTok-Algorithmus liebt Patty Gurdy, sie ist bei der #UnserLiedfürLiverpool-Suche immer eines der ersten Ergebnisse. Dieser Song hat starke ESC-Gene mit Ganz-vorne-dabei-Potential. Etwas aus der Zeit gefallen (macht aber nix), aber dafür schmissig und mitreißend mit einem Spritzer Folkschlager. Patty ist (jetzt schon geliebter) Bubble-Fan-Favorit und bringt den Irland-Hype der 80er/90er zurück in das neue Jahrtausend. Mehr erfahrt Ihr hier und demnächst auch in unserem ESC-kompakt-Exklusiv-Interview mit Patty.

@mitchykatawazi

ESC 2023 😜✌🏽#UnserLiedFürLiverpool

♬ Originalton – Mitchy Katawazi

5. André und Mitchy Katawazi feat. Nash Overstreet: Summertime

Die Gerüchteküche brodelt. Eye-Candy-TikToker Mitchy (siehe Aufmacherbild) und sein Bruder André haben mehrere Songs beim NDR eingereicht, es ist also nicht ausgeschlossen, dass wir sie mit einem anderen Titel und nicht mit diesem relaxten Summerpop-Track mit US-Superstar Nash Overstreet im deutschen Finale wiedersehen. Alle Hintergründe lest Ihr in unserem ESC kompakt Exklusiv-Interview.

@lonelyspring

Pop punk beim ESC 23? Hättet ihr Bock? ✨ #fypシ #esc #eurovision2023 #lonelyspring

♬ Misfit – Lonely Spring

4. Lonely Spring: Misfit

Für die Pop-Punk-Jungs aus Passau habe ich mich schon sehr, sehr früh stark gemacht – und an meiner Begeisterung hat sich nichts geändert. Lonely Spring kombinieren die vielgeschmähte „Radiotauglichkeit“ mit Spielfreude, Rock-Drive und Funpunk und sind definitiv auf der Shortlist des NDR. Mehr habe ich (sehr früh schon) hier dazu aufgeschrieben.

@fromfalltospring

Nicht radiotauglich!! Und stolz darauf!😝 #esc #esc2023 #nichtradiotauglich #unserliedfürliverpool #fy

♬ Originalton – ꜰʀᴏᴍ ꜰᴀʟʟ ᴛᴏ ꜱᴘʀɪɴɢ

3. From Fall to Spring: Draw The Line

Electric Callboy Reloaded. FF2S kokettieren auf TikTok sogar mit der Radiotauglichkeit, die die Bewerbung von Electric Callboy (im Spätjahr ’21/Frühjahr ’22 noch Eskimo Callboy) letztendlich zum Scheitern brachte und die deutsche NDR-ESC-Delegation im Anschluss traumatisierte. Aus politischen, inhaltlichen und Wiedergutmachungs-Gründen wird der NDR Hardrock/Metal bei „Unser Lied für Liverpool“ als Baustein der angestrebten Vielseitigkeit zeigen und von dem, was öffentlich ist, ist FF2S die naheliegendste Wahl. Von uns bereits in Folge 1 unserer TikTok-Auswahl als allererste Band entdeckt.

@keryfay

Give me that fire 🔥 #UnserLiedFürLiverpool #esc2023 #keryfay #fyp

♬ Originalton – Kery Fay

2. Kery Fay: Give Me That Fire

Ok, „Give Me That Fire“ ist nicht originell, aber es ist auf eine faszinierende übermotivierte Art authentisch, megatanzbar, und hat ohne Ende Inszenierungspotential. Ani Lorak meets Eleni Foureira mit einem Trash-Spritzer Late-Nite-Großraumdisco in der Peripherie von Wesel/NRW. Give Me That Fire Please, Kery. Die Chancen, dass der funky Song die Gnade der diversen nebulösen NDR-Jurys findet, sind nicht überragend hoch, aber vielleicht klappt’s ja via TikTok. Mehr über Kery lest Ihr hier.

@betuesh.music

NEWS • NEWS • NEWS In meinem heutigen Video erzähle ich Euch, was so in letzter Zeit passiert ist. 😍 VIELEN DANK FÜR EUREN SUPPORT!!! 🖤❤️💛 #unserliedfürliverpool #esc2023 #eurovision #germany @ESC Deutschland @Eurovision

♬ Originalton – Betül Akmar

1. Betül Akmar: Heaven

We could be in heaven right now! Wenn denn schon die Türkei zum Bedauern vieler Fans dem ESC fernbleibt, dann ist Betül eine großartige elegante Alternative. Betül lebt in Berlin und hat türkische Wurzeln und spekuliert auf die 12 Punkte der neuen „Rest Of The World“-Jury. An dem kraftvoll-entspannten Ethno-Pop-Schlager „Heaven“ hat Wayne Wilkens mitgewirkt, der schon so unterschiedlichen Acts wie Beyoncé, Cheryl Cole oder Rick Astley zu Hits verholfen hat. Betül ist ebenfalls eine frühe ESC- kompakt-Entdeckung.

So, Ihr Lieben, das war’s und ich mag noch einmal sagen, dass diese Auswahl eine subjektiv-emotinale Empfehlung des Chronisten ist und keinen repräsentativen Anspruch hat (weder für meine Co-Blogger noch für das, was der NDR am Ende entscheidet). Wer tiefer einsteigen möchte, findet hier unsere anderen TikTok-Fundstücke:

Part I u.a. mit der starken Nu-Metal-Band From Fall to Spring aus dem Saarland, Enya-Wannabe Marie-Celestine, Sam-Ryder-Lookalike und Ikke-Hüftgold-Favorit Will Church und den New-Cool-Rockern Lonely Spring.

Part II u.a. mit ESC-kompakt-Leser-Favoritin Patty Gurdy mit einem impactstarken und innovationsarmen Retro-Folk-Pop-Song, JESC-Kandidatin Susan Oseloff und ihrer Schwester Katja (aka IKAOSI), Undercover-Geheimtipp Mayz Kuro und dem Gaga-Artsong „FKK am Hundestrand“ von Verhaltenstherapie.

Part III mit der Ralph-Siegel-Bewerbung „The Sound Of The Universe“ von Jennifer Siemann, TikTok-Darling Mitchy Katawazi, Großraumdisco-Trash-Queen Kery Fay und DSDS-Sieger Thomas Godoj.

Special Part IV mit Freaknation, Jona Selle, und nochmal André und Mitchy.

Gefällt Euch die Top-Ten-Shortlist? Wer liegt bei Euch vorne? Habt Ihr andere Favoriten, die ich übersehen oder übergangen habe? Wen wünscht Ihr Euch für das deutsche Finale? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Ein abschließender Dank geht an Riri aus dem Kult-Deli PAOLAs in Hamburg, die bis weit nach Mitternacht ausgeharrt hat, bis ich diese Top Ten vollendet hatte und dazu einen spitzenmäßigen Lugana ausgeschenkt hat. Cheers Riri!


56 Kommentare

  1. Petty ist bislang mein Favorit von den 10 die hier gezeigt wurden. Was ne tolle Stimme, ein Beat der im Ohr bleibt. Das einzige Hinderniss ist der NDR. Dieser Song MUSS in den Vorentscheidungen

  2. Mal sehen, wieviele Künstler von eurer Shortliste dann tatsächlich für die Tik-Tok-User zur offiziellen Auswahl stehen. Und wer dann das Ticket für den Vorentscheid bekommt. Das Problem sind 3 Buchstaben: NDR.

  3. Oje… mit der Liste bin ich nicht so ganz einverstanden….
    bis auf RIRI, die mir einen sehr guten, sympatischen, lustigen Eindruck macht 🙂

    RIRI fuer Liverpool!

    Loss jon leever Paul! (Zitat)

    • Ja, gab ein paar tolle Bewerbungen mit deutschen Songs und ich werde die Hoffnung auf einen GUTEN deutsche Song nicht aufgeben, nur nichts auf dem niedrigen Niveau von Hallo Welt.

  4. Ohne allzu pessimistisch sein zu wollen, aber dass sich der NDR so bedeckt hält, ist kein gutes Zeichen. Ist ja sein gutes Recht, aber ich befürchte irgendwie, dass wieder eine VE auf die Schnelle „zusammengezimmert“ wird. 🙁

    P. S. Ich warte lieber das komplette LineUp für die VE ab, hinterher bin ich vielleicht enttäuscht, wenn mir ein oben vorgestellter Act besonders gut gefällt, und er es aber dennoch nicht in die VE schafft.

    • Ja die Kommunikation lässt mal wieder zu wünschen übrig. In der letzten Podcast-Folge ESC Update, welchen man in der ARD Audiothek nachhören kann gab’s aber immerhin nochmal ein paar, wenn auch eher schwammige Informationen. so durften zum Beispiel ein paar der typischen Gesichter die man von den Eurovision.de (Reaction) Videos kennt jetzt zumindest ihre Meinung zu allen Songs ganz offiziell mit abgeben und wurden somit in den Auswahlprozess mit eingebunden.

    • „Es wird kommuniziert, wenn es etwas zu kommunizieren gibt“. Das kennt man doch (und ist im Kern ja auch richtig). Zudem befinden wir uns doch noch im Dezember, bis März ist also noch ’ne menge Zeit…

      • Das mag ja auch alles stimmen. Aber oft ist es (leider) so, dass der ESC (und überhaupt der Unterhaltungssektor) beim NDR (ARD) nicht unbedingt auf der Prioritätenliste ganz oben steht. Man muss und/oder will ja sparen.
        Aber ich will natürlich niemandem unrecht tun, warten wir’s ab.🙂

    • Stimme voll zu

      und zu unten, sparen müssen die ÖffentlichRechtl nur, weil dicke Intendanten Gehälter und Vetternwirtschaft a la RBB Skandale finanziert werden müssen 🥳

  5. Ich werde nun keine Artikel mehr von Peter lesen, in den in den ersten Zeile Abba, Herr Hüftgold oder sonst einer seiner Lieblinge (man könnte mal eine Liste machen) vorkommen. Man muss eben auch bei diesem Blog nicht alles komsumieren.
    Nicht böse gemeint, er ist eben so, und ich mag nicht mehr.

    • Lieber Organic Banana, eine solche Liste würde ich supergerne lesen. Auf jeden Fall sollten da neben ABBA z.B. Monz, Jude Law, Kalid und Doja Cat draufstehen. Just sayin´…
      .
      Ich wünsche Dir einen guten Rutsch.

  6. An der Liste liegt’s nicht – meines Erachtens haben nicht viele ernstzunehmende Artisten mögliche Beiträge eingereicht.
    Die beste Künstlerin, die uns vertreten kann, ist immer noch Patty. Habe aber noch Hoffnung für FFTS, auch wenn wir die komplette Version von „Draw the Line“ noch nicht gehört haben. Lonely Spring wäre auch in Ordnung, auch wenn ich mir letztendlich ein wenig mehr von dem Song erhofft hätte (der Chorus stört mich).
    Wie jemand oben erwähnt hat – Marie-Celestine hätte erwähnt werden müssen, auch wenn man von dem Snippet nicht viel sagen kann.
    Kery Fay? Im Ernst? Dann lieber Thomas Godoj mit „Tabula Rasa“ oder „Fear“ von Joel Zupan.

    • Hallo, ich bin so froh das wenigstens ihr zwischendurch berichtet. Also ich hab mir extra TikTok runtergeladen um zu stalken wer da alles starten will. Die meisten hier genannten hatte ich auch auf dem Schirm aber zwei drei fehlen mir noch.
      Schaut mal bei @aileeensophie vorbei, ich weiß nicht wie ihr Lied heißt aber es ist wunderschön. Glasklare Stimme wie ein Engel . Dann noch was fetziges @kooshamusic, auch nicht schlecht mit vielen likes und dann natürlich @joelzupan der bei TheVoice war, sehr speziell aber irgendwie komm ich bei ihm direkt auf ESC .
      Einer meiner Favoritinnen ist natürlich Patty, auch weil sie aus meiner Ecke kommt.

  7. Patty Gurdys Song ist super und die Melodie bleibt einfach hängen. Betül kannte ich noch nicht, klingt interessant und riecht stark nach Ethno-Kracher. Aber auch Marie Celestine und Leslie Clio sind nicht ohne. Wenn es eine oder mehrere dieser Damen ins Finale schafft, dann sind wir schon mal einen guten Schritt weiter.
    Hauptsache es gewinnen nicht solche komischen Figuren wie Ikke Hüftgold und Konsorten. Nach Jendrik ist Europa vermutlich die nächsten 10 Jahre von deutschen unverständlichen Spaßnummern bedient.

  8. Schlechter als der Vorentscheid in diesem Jahr kann es mit unser Song für Liverpool 2023 ohnehin nicht mehr werden.

    Aber mal ganz abgesehen davon, dass das ohnehin keine Kunst ist, bin ich immer noch davon überzeugt, dass der NDR für diesen VE mit seiner Songauswahl doch einiges besser machen wird als die letzten Jahre.

    Mir ist lieber es wird nichts gesagt und hinter den Kulissen wird alles in die Wege geleitet, als das nur öffentliches Bla-Bla gelabert wird und am Ende ist das Ergebnis gleich null.

  9. Wie Gaby schon sagte: Ich werde abwarten was tatsächlich für die VE in Frage kommt und was nicht. Ansonsten ist man nur enttäuscht. Naja, enttäuschen kann der NDR ja einem nicht mehr. Denn wie soll man von denen enttäuscht werden, wenn man eh nix gutes erwartet. Ich erwarte nix. Da ist die Überraschung wenn die VE gut wird, umso größer. Aber naja, eher tritt Putin der Friedensbewegung bei.

  10. Ich würde Patty Gurdy oder Betül – Heaven ganz gut finden. Da die türkische ESC-Fangemeinde riesig ist, könnte Heaven ähnlich wie Snap auch gut auf anderen Wegen zum Erfolg werden, auch wenn das Abschneiden beim ESC nicht so gut war. Es könnte zum Beispiel ein Hit in der Türkei werden und dann auf andere Länder herüberschwappen.

    • Sehe ich genauso. TikTok macht einen auf Vielfalt, ist aber als chinesischer Konzern sicherlich kein Freund unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung. Letztendlich werden die autoritären Regime die westliche Ordnung der Dinge wahrscheinlich über Konsum und Unterhaltung erst unterwandern und dann zerbröseln. 🙁

      Aber was weiß ich schon? Ich nutze überhaupt keine sozialen Medien. Ich bin alt, und ich habe eine tolle Familie und ebenso tolle Freunde. Mein Selbstwertgefühl ist auch nicht davon abhängig, dass wildfremde Menschen Urlaubsselfies von mir oder Fotos von meinem Essen/meinen Haustieren liken. Ich glaube, ich verstehe die Welt immer weniger. 🤔

      • @togravus ceterum

        Ich würde jetzt nicht behaupten dass ich kein Selbstwertgefühl habe nur weil ich hin und wieder Bilder per WhatsApp verschicke.

      • @ ESC1994, das habe ich ja auch nicht behauptet. Nur leider wirkt es auf mich häufig so. Ich hatte z. B. früher Kolleg*innen, die das ständig gemacht haben, wenn wir auf Geschäftsreise im Ausland waren. Das hatte was von Angeberei und hat mich geprägt.

        P.S. Meine Eltern nutzen auch WhatsApp, und wenn wir im Urlaub sind, daddeln die viel mehr online rum als ich. 🙂

      • Sehr guter Kommentar. 👍
        Diese Fokussierung auf die sozialen Medien halte ich sogar teilweise für gefährlich. Hier wird eine „vernetzte“ Welt vorgegaukelt, mit einen Haufen „Followern“, im Grunde werden die Leute aber trotzdem immer einsamer, da dies niemals echte Kontakte ersetzen kann, es sind wildfremde Personen. Auch finde ich, wie Du schon richtig erwähnt hast, dieses „Gelike“ recht bedenklich, da dadurch in der Tat oft bei vielen Leuten das Selbstwertgefühl abhängt.
        Ich tummel mich auch nur auf ESCkompakt (und auf YouTube, da es dort manchmal interessante Dokus und Reportagen gibt, und natürlich Musikvideos, aber auch dort muss man selektieren. Ist auch viel Schrott dabei).

      • @togravus ceterum

        Na ja, das ist deine Sichtweise, einer sehr vorschnelle und vereinfachte meiner Meinung nach.

      • Na ja, zugegeben, WhatsApp nutze ich seit Kurzem auch. Auf Initiative meines Mannes, da es uns die Möglichkeit verschafft, mit guten Bekannten, die weiter weg wohnen, in Kontakt zu bleiben. Schickt man sich schon mal einen Gruß, aber nicht so oft.🙂

      • @Gaby

        Ich bin so mit meinen früheren Klassenkameraden in Kontakt,nächstes Jahr ist unser Abschluss 10 Jahre her. Wollen daher was machen. Wir schreiben und senden uns gegenseitig Bilder.🙂

      • @ESC1994

        Es ist auch praktisch, wenn man sich (z. B. zum Kaffee) verabreden möchte, schickt man einfach in die WhatsApp-Gruppe eine Nachricht, und jeder weiss Bescheid. Ist also keinen Ersatz für einen persönlichen Kontakt, sondern lediglich eine Ergänzung.🙂
        Aber die ganzen anderen Sachen: Facebook, Instagram, Twitter, TikTok – möchte
        und werde ich nicht nutzen.

      • @Gaby

        Habe auch nichts von, für meinen Freundes-/Bekanntenkreis reichts WhatsApp völlig aus.

    • Ist bei mir genau umgekehrt. Nur dadurch, dass Peter mich regelmäßig mit den wichtigsten Updates versorgt, kann ich mir die persönliche Anmeldung bei TT sparen, ohne das Gefühl zu haben, in Sachen ULFL etwas zu verpassen.

  11. Warum wusste ich, als ich die Überschrift und das Aufmacherfoto gesehen habe, sofort, dass dies ein Artikel von Peter ist … 🤔😜

    TikTok + heißer Feger = Peter
    Manchmal ist Mathe ganz einfach. 🙂

  12. Ob es weitere „TikTok-Startplätze“ beim Vorentscheid geben wird bzw. sollte, wird wahrscheinlich auch davon abhängen von welcher „Qualität“ die Bewerbungen sind, welche über das Bewerbungsformular eingegangen sind und die welche von den Plattenfirmen direkt kommen.

    Also für mich ist es eigentlich okay, wenn der NDR bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen zum Vorentscheid heraus gegeben hat. So ganz nach dem Motto: Gut Ding will Weile haben!
    Im Jahre 2020 haben wir sogar erst mitte Februar erfahren wie überhaupt ausgewählt wird bzw. wurde und wenn uns Corona nicht dazwischen gekommen wäre, dann hätten wir 2020 auch beim ESC gut abgeschnitten, denn Ben Dolic kam mit seinem Song ja super an. Ich weiß, dass ich dies schon oft geschrieben habe, aber ich kann es nie oft genug erwähnen. Also, dass der NDR bis jetzt noch keine weiteren Infos herausgegeben hat bedeutet jetzt nichts negatives!

  13. Also meine Liste sieht persönlich GANZ anders aus, aber das ist ja auch etwas gutes, man kann mal wieder wirklich über etwas diskutieren. Ich habe mich nach wie vor in Yves Paquets Musik schockverliebt, auch wenn diese zum ESC nicht wirklich passt. Aber da auch meine Liste subjektiv ist, liegt er bei mir Trotzdem ganz oben. Patty Gurdy ist aber nach wie vor mit Abstand am aussichtsreichsten und Melodies of Hope ist ein Ohrwurm, den ich wirklich gerne immer wieder bekomme. Joël Zupan finde ich (von dem was man hört) auch sehr ESC-geeignet (nicht weil schrill o.ä., sondern weil er für mich einfach das gewisse etwas hat) und würde ihn mir sehr im Vorentscheid wünschen. Und Diego Federico mag für manche über der Schmerzgrenze liegen, aber ich feiere es.

    • Für mich hat bisher nur Betül eine Chance. Modern und wenigstens mal ein ganz anderer und unerwarteter Stil aus Deutschland. Patty ist gut, aber hätte für mich nur eine Chance auf einen mittleren Platz. So ein Beitrag ist fast jährlich von irgendeinem Land zu hören.

  14. Wenn der Autor hier behauptet, daß „Angeleyes“ 1979 nur „unter ferner liefen“ lief, so darf man ihm hier getrost widersprechen.

    „Angeleyes“ wurde in UK als double-A-sided single veröffentlicht und erreichte Platz 3.
    In den USA war es als alleinige A-Seite einen weiteren chart entry Ende September 1979 wert, und zwar nachdem zuvor „Voulez-Vous“ drei Wochen in den Billboard Hot 100 gelistet war.
    Das Lied war damit übrigens die dritte bzw. vierte Singleauskopplung aus „Voulez-Vous“, dem Album.

    Also, ferner liefen sieht anders aus.
    Gruß von einem, der 1979 das sehr genau verfolgte und sich eher an Fakten als an Meinungen orientiert.

    • Genau so ist es, cars10. Offensichtlich hat der Autor keine Ahnung von Abba. Der gute Peter ist wahrscheinlich auch nur so ein junger Nachgeborener, der Abba aus dem hinteren Winkel des Plattenregals seiner Eltern oder seiner älteren Geschwister kennt (vermutet einer, dessen erste Single 1976 „Money, Money, Money“ war und der seine Seele für die Original-Single von „S.O.S.“ verkauft hätte).

      • Hejj Haraldur, ich bin ganz geflasht, dass Du mich deutlich jünger einschätzt als ich bin. Dickes Danke dafür. In der Tat bin ich so alt, dass ich die Original-Single von S.O.S. als Vinyl-45 gekauft habe. Wenn Dein Herz weiter daran hängt, schenke und schicke ich sie Dir gerne. Ich muss etwas suchen, aber ich weiß, dass ich sie noch habe. Irgendwann in meiner Early-90s-Hardcore-Phase habe ich meine ABBA Sammlung weitgehend verschenkt/verkauft (einer der vielen größeren Fehler, die ich in meinem Leben gemacht habe), aber aus sentimentalen Gründen hatte ich ausgerechnet S.O.S. behalten, denn das war viele, viele, viele Jahre mein liebster ABBA Song. Schreib einfach an ESC kompakt Deine Adresse, dann bringe ich die Single auf den Weg.

  15. PS.
    Falls es jemand genau wissen will:
    Die double-A-sided single in UK enthielt „Angeleyes“ sowie „Voulez-Vous“, und das war den Plattenfirmen in einigen anderen Territorien wohl zu verwirrend, daß man sich entweder für „Angeleyes“ oder „Voulez-Vous“ oder für beide Lieder als weitere Singles aus dem Album entschieden hat.

  16. So hier mein Senf zum Thema: ganz gute Auswahl der top 10 getroffen, wenn ich auch Patty auf Platz 1 sehe.
    Mir gefällt die Mischung und die Begründungen warum einige Teilnehmer in der top 10 Liste sind.

    Zum Thema NDR , ein genauer Zeitplan wäre schön, damit wir wissen wie es weiter geht. Auch Karten für den VE wäre sicher für einige interessant. Und bitte nicht wieder so spät , damit genug Zeit bleibt um den Gewinner des VE ordentlich vorbereitet nach Liverpool zu schicken.

  17. Da ihr ja mittlerweile dicke mit dem Herrn Distel seid, muss man das dann wohl als offizielle Bestätigung seiner VE-Teilnahme auffassen, oder?

    Wenn ja: puh … schwierig. „Rapunzel“ hatte ja seinen Charme, aber das neue Lied ist wirklich nix. Ich hab‘ gerade ein bisschen Angst, dass der Käse am Ende noch gewinnt. Dann wären alle Reparaturversuche direkt wieder dahin.

  18. Noch ein kurzer, aber nötiger Rant am Rande: Wenn das geleckte Würstchen von Lonely Spring noch einmal das Wort „edgy“ in Bezug auf sich, seine Band oder deren Lied benutzt, sorge ich eigenhändig dafür, dass ihm seine Mama das Taschengeld für H&M-Nietengürtel und Kajal streicht. ICH SCHWÖRE BEI GOTT!!!

  19. Erst einmal Danke für den Artikel, Peter. Ich gebe zu, ich würde nicht einmal auf eine TOP-10 kommen, diese würde dann aber auch völlig anders aussehen. Die Geschmäcker sind nun einmal verschieden, was ja auch gut ist. Mein Hauptproblemchen mit 10 Titeln wäre schon einmal, dass ich Fragmente von unter einer Minute für nicht hinreichend halte. Inzwischen sollte doch jeder, der ernsthaft beim VE dabei sein möchte, seinen vollen Song auf deren Plattform hochgeladen haben (oder habe ich das Verfahren beim NDR falsch verstanden?) und dann müsste doch zumindest auch ein einfaches Video bei Youtube oder wo auch immer drin sein, oder? Vielleicht bin ich aber auch blind, daher würde ich mich freuen, wenn die Links zu den kompletten Songs hier mal ergänzt würden. Ich finde bisher nur Patty Gurdy, Lonely Spring und Kery Fay mit kompletten Stücken. Naja und Ikke Hüftgold, aber den tu ich mir nicht an. Es gibt für alles Grenzen … Was deine Favoritin Betül Akmar: Heaven angeht, so denke ich nicht, dass aus D ein türkisch angehauchter Song nach Liverpool geschickt werden muss, nur weil die Türkei keinen schickt. Aber vielleicht könnten mich die anderen 2 Minuten des Songs ja überzeugen, obwohl ich arge Zweifel habe, dass ich ihre Musik tatsächlich volle 3 Minuten durchhalten kann.

  20. Hm, wenn dies nun wirklich die 10 vielversprechendsten TikTok Beiträge sind, muss man den NDR wohl aus der Schuld nehmen, wenns auch in diesem Jahr wieder nichts wird. Viel Lärm um nichts.

  21. Viele Acts von meiner Top10 sind auch in dieser Top10 vorhanden. Es freut mich, dass Betül vorne mit dabei ist. Hoffentlich ist sie dann auch im VE dabei.
    Haben wir eigentlich schon Informationen von Acts, die beim TikTok Voting mit dabei sind?

  22. Patty Gurdy und Lonely Spring – das sind in der obigen Auswahl die einzigen, die nicht von vornherein auf den letzten Platz abonniert wären, sollte einer davon das Ticket für Liverpool lösen. Aber es steht zu befürchten, dass der NDR mit fadenscheinigen Begründungen genau diese Titel nicht auswählen wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.