Alle Termine der ESC-Vorentscheidungssaison 2021

Nachdem Albanien mit Anxhela Peristeri und ihrem Song „Karma“ seinen Act für den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam bereits ausgewählt hat, starten in der kommenden Woche auch die Vorentscheidungen in Norwegen (Aufmacherbild: Vorjahressiegerin Ulrikke) und Litauen. Wir haben deshalb unsere bereits im Oktober veröffentlichte Liste mit allen Vorentscheidungsterminen auf den neusten Stand gebracht, damit Ihre Eure Wochen bis Mitte März schon gut durchplanen könnt.

Aber Vorsicht: Aus einigen Ländern – etwa Frankreich, Serbien und Spanien – fehlen uns noch die genauen Daten. In anderen Ländern – wie etwa Deutschland – ist noch nicht bekannt, ob es eine Präsentationsshow geben wird oder nicht. Über alle aktuellen Entwicklungen und neuen Termine halten wir Euch natürlich an dieser Stelle auf dem Laufenden.

16.01.2021: Erstes Halbfinale Norwegen „Norsk Melodi Grand Prix“
16.01.2021: Erste Vorrunde Litauen „Pabandom iš naujo!“

23.01.2021: Zweites Halbfinale Norwegen „Norsk Melodi Grand Prix“
23.01.2021: Zweite Vorrunde Litauen „Pabandom iš naujo!“

25.01.2021: Vorentscheidung Israel „Our Song for Eurovision 2021“

30.01.2021: Drittes Halbfinale Norwegen „Norsk Melodi Grand Prix“
30.01.2021: Halbfinale Litauen „Pabandom iš naujo!“

06.02.2021: Erstes Halbfinale Schweden „Melodifestivalen“
06.02.2021: Viertes Halbfinale Norwegen „Norsk Melodi Grand Prix“
06.02.2021: Finale Litauen „Pabandom iš naujo!“

13.02.2021: Zweites Halbfinale Schweden „Melodifestivalen“
13.02.2021: Fünftes Halbfinale Norwegen „Norsk Melodi Grand Prix“
13.02.2021: Vorentscheidung Kroatien „Dora“

14.02.2021: Wildcard-Show Norwegen „Norsk Melodie Grand Prix“

18.02.2021: Erstes Halbfinale Estland „Eesti Laul“

20.02.2021: Zweites Halbfinale Estland „Eesti Laul“
20.02.2021: Drittes Halbfinale Schweden „Melodifestivalen“
20.02.2021: Vorentscheidung Finnland „Uuden Musiikin Kilpailu (UMK)“
20.02.2021: Finale Norwegen „Norsk Melodi Grand Prix“
20.02.2021: Erstes Halbfinale Portugal „Festival da Canção“

27.02.2021: Viertes Halbfinale Schweden „Melodifestivalen“
27.02.2021: Zweites Halbfinale Portugal „Festival da Canção“
27.02.2021: Vorentscheidung Slowenien „EMA“

02.03.2021: Erster Abend Italien „Festival di Saremo“

03.03.2021: Zweiter Abend Italien „Festival di Sanremo“

04.03.2021: Dritter Abend Italien „Festival di Sanremo“

05.03.2021: Vierter Abend Italien „Festival di Sanremo“

06.03.2021: Andra Chansen Schweden „Melodifestivalen“
06.03.2021: Finale Estland „Eesti Laul“
06.03.2021: Finalabend Italien „Festival di Sanremo“
06.03.2021: Vorentscheidung Dänemark „Dansk Melodi Grand Prix“
06.03.2021: Finale Portugal „Festival da Canção“

13.03.2021: Finale Schweden „Melodifestivalen“

Für alle in dieser Liste genannten Shows bieten wir hier auf ESC kompakt natürlich wie gewohnt entweder einen Live-Chat oder einen Live-Blog an. Stay tuned!


31 Kommentare

  1. Na ja, ich hoffe doch, dass es in Deutschland eine Präsentationsshow geben wird. Die letzte war zwar nicht der Oberknaller, aber alles ist besser als gar keine Präsentation, weil, das wäre kein gutes Signal.
    Allerdings glaube ich schon, dass es eine Präsentation, in welcher Form auch immer, geben wird.🙂

    • Da hast du allerdings recht, liebe Gaby. Ich hoffe auf eine wesentlich professionellere Präsentationssendung/-show vom NDR.

      Nicht das unser/e Vertreter/in unser Lied bei der NDR Talk Show nach dem oberflächlichen Gerede zum Schluss von Barbara gesagt zu bekommen: “ Ach ja, da war noch was. Hier kommt unser Beitrag zum ESC. Bitteschön und gute Nacht “

      (Voricht: Ironie!)

      • Ist tatsächlich gut vorstellbar; die Schöneberger liebt es ja, sich selber reden zu hören.Wirkt dabei in den letzten Jahren auch zunehmend manisch.

      • Ja, ich fände es auch nicht verkehrt, wenn mal jemand anders die Moderation im Zusammenhang mit dem ESC übernimmt. 😉

  2. Da ist ja ganz schön was los! Ich hoffe doch sehr auf eine Präsentation unseres Vertreters. Wenn es nicht ein Act wie 1995 wird, wo man auch von einer Vorstellung abgesehen hat, dann spricht ja generell nichts dagegen, und sei es nur eine 15-minütige Sendung

  3. Tut mir leid, dass ich es euch das jetzt unter diesem Beitrag mitteile, aber wie ESCXtra berichtet, ist Liam Reilly im Alter von 65 Jahren verstorben. Er wurde 1989 beim irischen Vorentscheid Zweiter, zwei Jahre später gewann er diesen und vertrat Irland somit beim Song Contest in Zagreb. Sein Lied „Somewhere in Europe“ landete auf dem zweiten Platz, den sie sich allerdings mit Frankreich teilen mussten. Er begann somit das „Jahrzehnt der Iren“ :), die 90er. Ein Jahr später komponierte er den britischen Beitrag „Could it be that I’m in love“ von Kim Jackson, der Zehnter wurde. Ich finde es schade und ich möchte allen Hinterbliebenen mein Beileid ausdrücken.
    R.I.P. Liam Reilly

    Quelle: https://escxtra.com/2021/01/05/liam-reilly-passed-away-at-the-age-of-65/

    • Kim Jackson trat 1991 für Irland an.

      RIP Liam, ein schöner Song war das damals, mit tollen Gedanken zur europäischen Einigkeit

  4. Am meisten freue ich mich auf das Melodifestivalen. Die Schweden wissen wie gute Shows gehen. Ich glaube Corona wird das nicht kaputt machen. Sicher werden die Schweden trotz der gegebenen Umstände tolle Shows auf die Beine stellen. Go Schweden!

  5. Übrigens wird Anfang Februar schon entschieden, welche Variante des ESC in Rotterdam stattfinden wird. Ich fürchte, das ist etwas früh, um sich für einen „ganz normalen“ ESC zu entscheiden.

    • Es kann eigentlich nur Variante D sein. Abgesehen von der Verfügbarkeit der Impfstoffe scheint es ja (gerade auch in den Niederlanden, wo die Rutte-Regierung seit Wochen auf dem Impfstoff sitzt, weil sie anscheinend das Kühlungsthema zu keinem Zeitpunkt bedacht hat) erhebliche Probleme mit dem Roll-Out zu geben.

      • Ich gehe im Moment von einer Mischform aus B/C und D aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es (in nennenswerter Anzahl) Publikum und Events gibt, aber dass im Mai die Delegationen anreisen und wie z.B. bei sportlichen Großveranstaltungen more or less in Quarantäne sind und regelmäßig getestet werden, halte ich durchaus für möglich.

      • Man könnte natürlich ein Publikum aus der dann garantiert bereits doppelt geimpften öffentlich-rechtlichen Ü80-Zielgruppe nehmen – Problem gelöst!

    • Den Verantwortlichen wird schon klar sein, dass ein „normaler“ ESC (mit Publikum, ganz vielen Events drumherum etc.) nahezu ausgeschlossen ist.
      Ich tippe mal, dass er in etwas so ablaufen wird, wie der JESC.

  6. Wenn bei den Vorentscheiden und beim ESC kein Publikum vor Ort ist, ist doch schon ein großes Stück Risiko aus dem Weg geräumt.
    Ich brauche bei einer Musikshow ohnehin kein störendes Publikum, welches während der Auftritte nur rumschreit und ablenkt.
    Das wird sehr angenehm werden.

  7. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zum Teilnehmer / zur Teilnehmerin für Deutschland?

    Zoe Wees hat „BIG News“ auf Instagram angekündigt – es kann aber auch „nur“ eine neue Single sein ☺️

  8. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zum Teilnehmer / zur Teilnehmerin für Deutschland?

    Zoe Wees hat auf Instagram „BIG News“ angekündigt. Es kann aber auch natürlich sein, dass es sich „nur“ um eine neue Single handelt 🙂

    • Das würde zumindest auf die Aussage von Frau Wolfslast passen das wir uns auf was freuen können. Zoe Wees wäre für mich so ein Grund zum freuen.

  9. Krasser Terminplan. Noch ein ‚freies‘ Wochenende, dann geht’s bis Mitte März Schlag auf Schlag. Ich freu mich.

  10. Ich glaube, dass wir bis spätestens 22. Mai wissen werden wer für Deutschland beim diesjährigen ESC teilnimmt! 😉
    Nein, Spaß beiseite! Da dies jetzt hier mein erster Kommentar im neuen Jahr ist, wünsche ich jetzt erstmal allein noch ein gutes neues Jahr 2021!
    Ich muss nochmal was ansprechen, was ich im letzten Jahr schon desöfteren angesprochen habe, nämlich, dass „Unser Lied für Rotterdam“ im letzten Jahr, weniger eine Show war, sondern eher eine etwas aufgemotzte Pressekonferenz! Und ich denke genau so, als Pressekonferenz, war es auch vom NDR geplant. Es sollte also keine „Show“ sein! Insofern fand ich die Veranstaltung im letzten Jahr eigentlich ganz gut!

  11. Nächste Woche beginnen ja schon die Vorentscheidungen in Norwegen und Litauen. Weiß zufällig jemand wann die Songs veröffentlicht werden?

  12. Der Beitrag Griechenlands für den ESC 2021 steht fest! Stefania Liberakakis bittet in ihrem Song um einen letzten Tanz in „Last Dance“:

    https://eurovoix.com/2021/01/07/greece-last-dance-is-stefanias-song-for-eurovision-2021/

    Die Autoren sind die gleichen wie bei „Superg!rl“, also Dimitris Kontopoulos, Arcade und Sharon Vaughn. Die endgültige Version wird am Sonntag, 10. Januar 2021 aufgenommen, die Veröffentlichung erfolgt dann im März, aber noch vor dem Treffen der Delegationsleiter und -leiterinnen am 15. März 2021.

  13. Hier finde ich wiedermal „nicht“ die australische Vorentscheidung mit Auflistung und Uhrzeit!
    Die ist in der ersten bzw. zweiten Februar-Woche samstags um 10.30h unserer Zeit auf SBS.

    • Also soweit ich weiß gibt es erst in 2022 wieder einen VE in Australien weil dieses Jahr Montaigne gesetzt ist. Es sei denn sie veranstalten eine Show um ihre Songs auszuwählen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.