ESC kompakt Second Chance Contest 2020: Runde 1, Gruppe 10

Im Jahr 2018 besuchten 160.000 Ausländer Moldawien. Bei 200 Mio. Zuschauern des Eurovision Song Contests bedeutet das, dass es 1.250 Jahre dauern würde, bis alle ESC-Zuschauer mal in dem osteuropäischen Land waren. Auch wenn wir uns alle wünschen, dass es den ESC so lange geben wird, so werden doch die wenigsten von uns die Reise dorthin auf sich nehmen. Umso schöner ist es, dass das Land uns regelmäßig beim ESC seine Kultur näher bringt. Das wollten auch Valentin Uzun (Aufmacherbild) und Irina Kovalsky, die zwar im Moldawischen Vorentscheidung nicht an Natalia Gordienko vorbeikamen, jetzt aber den hunderttausenden Teilnehmern am ESC kompakt Second Chance Contest zeigen können, was ihr Land so zu bieten hat. Ob sie es damit in die Runde 2 schaffen?

Für das Voting gibt es einen separaten Fragebogen, den Du hier findest oder am Ende des Artikels. Dort kannst Du die Wertung vornehmen. Um die Wertung „1 Punkt“ auf dem Abstimmungszettel zu sehen, musst Du ggf. nach rechts scrollen. Eine Abstimmung ist auch ohne Google-Account möglich. Falls Du nach Deinen Google-Nutzerdaten gefragt werden solltest und keine hast, versuche es bitte mit einem anderen Browser. Bitte prüfe vor dem Absenden, dass Du jede Punktzahl nur einmal vergeben hast. Fehlerhafte Wertungen können nicht berücksichtigt werden. Wenn Du gevotet hast, hast Du auch keine Möglichkeit mehr, Deine Wertung zu verändern.

Um doppelte Stimmenabgaben zu kontrollieren, bitten wir Dich, Deinen Leser-Namen und Deine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden nach dem Ende des Spiels gelöscht und für keine weiteren Aktivitäten genutzt. Die Abstimmung für diese Gruppe läuft bis Mittwoch, den 29. Juli 23:59 Uhr.

Das Abstimmungsergebnis wird einen oder zwei Tage später bekanntgegeben. Von den zehn Beiträgen qualifizieren sich die fünf mit den meisten Punkten direkt für die zweite Runde. Alle Acts, die auf den Plätzen 6 und 7 landen, treten in einer Zwischenrunde mit zwei Gruppen erneut an. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich dann noch einmal sechs Beiträge. Die Plätze 8 bis 10 scheiden sofort aus dem Wettbewerb aus. Nur für sie werden die genauen Punktezahl und Platzierung angegeben.

Und hier kommen die zehn Beiträge in der ausgelosten Reihenfolge.

Milan Bujaković feat. Olivera Popović – Niti (SRB) [Jabo72]

Indira – You Will Never Break My Heart (CRO) [Thomas2000]

Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]

F3M – Bananas (FIN) [cars10]

Igor Simić – Ples Za Rastanak (SRB) [Tim04]

Valentin Uzun și Irina Kovalsky – Moldovița (MLD) [Kjetil]

Krutь – 99 (UKR) [Karin]

Colonia – Zidina (CRO) [Uwe71]

Mariette – Shout It Out (SWE) [Scotchy]

Achille Lauro – Me ne frego (ITA) [chris cross]

Viel Spaß beim Abstimmen!

Wie genau der ESC kompakt Second Chance Contest 2020 abläuft, könnt Ihr hier nachlesen. Alle Lieder, die zur Auswahl standen, findet Ihr hier. Und hier ist die Übersicht über die 18 Gruppen in Runde 1. Eine Spotify-Playlist mit allen (verfügbaren) Songs des ESC kompakt Second Chance Contest 2020 findet Ihr hier.

Die bisherigen Ergebnisse im Überblick

Runde 1, Gruppe 1: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 2: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 3: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 4: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 5: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 6: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 7: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 8: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 9: die Teilnehmer, das Ergebnis

 


67 Kommentare

  1. In dieser Runde liegt der hier versammelte Balkan für mich ganz, ganz weit vor Skandinavien und Baltikum. Meine 12 Punkte gehen an Niti. Sehr cooles Lied!

  2. Ganz viel Balkan Charme in der Gruppe, love it!
    Moldawien muss man einfach feiern, sowas muss endlich mal wieder zum ESC!! Konnte leider nur 8 Punkte dafür geben aber hoffe auf jeden Fall, dass dieser Beitrag weiterkommt 😍 Mariette und die einzigartige Krutb (wie spricht man die Dame eigentlich aus??) sind meine verdiente Nummer 2 und 1! Bin sehr gespannt wie 99 hier ankommt, kann ich gar nicht einschätzen aber hoffentlich finden auch viele andere den Beitrag so toll wie ich 😊
    Am Ende des Feldes für mich wieder einmal Estland und Italien – einen Kommentar dazu spar ich mir lieber…

  3. Tja so sind die Geschmäcker verschieden Niti bei mir mit Abstand die rote Laterne 1punkt ..so was von langweilig….auch Italien und Finnland schwach

    Platz 2 -7 bei mir anhörbar aber mit Riesenabstand vorne das bezaubernde 99 von KRUT ein Meisterwerk

    und zum Glück der Aufritt vom Semifinale, bevor die Böse Hexe Jamala Krut zum Frisörbesuch gezwungen hat …!;)

    • 99 von Krutb hätte wirklich ein Meisterwerk werden können. Mir war es dann doch ein Tick zu kraftlos gesungen und das Staging etwas zu langweilig. Unvergesslich war das schöne Instrument

  4. Meine 12 Punkte gehen an Colonia. Einfach ein rundum toller Auftritt. 10 Punkte an die bisher beste Schwedin. 8 Punkte an Igor Simic, 7 Punkte an Krutb und 6 Punkte an die charmanten Moldawier. In die Trostrunde kommen die kraftvolle Indira und die netten Esten. Der Serbe am Anfang hat mir Angst gemacht und mich angeschrieen und ein langweiliges Lied gesungen. Der Italiener war mir zu verrückt und die Finnen waren nicht zu ertragen sorry

    • Oh wie schön. Danke Dir lieber Thilo (mit Bobby). War ja eigentlich die Top 1 von Thomas M. (mit Punkt) – und ihn wird es sicherlich auch freuen. Hab auch in dieser Gruppe übrigens wieder eine Perle entdeckt, die ich noch nicht kannte und erfreue mich eigentlich in jeder Runde an solchen Ausbeuten. Und das ist ja auch das Schönste am SCC.

  5. Ich bin wirklich gespannt wie die Mehrheit das sieht, aber ich finde ich bin hier mit Traffic in einer Todesgruppe gelandet. Wenn ich könnte, würde ich Krutь, F3M und Milan Bujaković feat. Olivera Popović gerne allen ebenfalls 12 Punkte geben und meiner Meinung nach hätten es diese Songs auch alle verdient, ihre jeweilige Vorentscheidung zu gewinnen. Aber auch die anderen Acts, allen voran Igor Simić haben mich ziemlich positiv überrascht. Dennoch muss ich zu Traffic halten, deren leichte und freudige Songs mich jedes Jahr aufs neue abholen. Hach und die estnische Sprache… <3
    Also dann, mögen die besten Songs gewinnen! 🙂

  6. Ohne Wenn und Aber gehen meine 12 Punkte an KRUTЬ (alias Marina Krut). Und dieses Mal bin ich mir auch ganz sicher, dass mein 12-Punkte-Kandidat direkt die nächste Runde erreicht.

    Ich liebe diese Treppenhaus-Performance:

    https://youtu.be/ay8Z034jmJk

    Heißer Anwärter auf die rote Laterne ist momentan der Beitrag des Sanremo Festivals. Sorry, da gruselt’s mich akustisch wie optisch. Die restlichen Platzierungen sind noch im Fluss.

  7. Endich wieder eine starke Gruppe. Hinten waren wieder die üblichen Verdächtigen bei mir, Schweden und Italien (wobei ich mir recht sicher bin, dass Mariette weiterkommen wird). Meine 12 Punkte gingen an Krutь! Großartiger Song. Aber, Karin, ich muss Dir leider widersprechen, ich finde den Finalauftritt persönlich besser. Aber wenigstens können wir uns einigen, dass „99“ ein toller Song ist. 😉
    Bei den Ergebnissen bereite ich mich aber leider auf ein kleines Worst-Case-Szenario vor…

    • @Cali! Und die Frisur (@Amion tatsächlich auf Jamalas Mist gewachsen ?), das Schwanken mit Harfe im Stehen und der hohe Ton am Anfang ?
      Nee jetzt im Ernst, ich fand der Auftritt im Halbfinale hatte mehr magische Momente und war etwas besser gesungen. Deswegen …

  8. Boah, war das wieder schwer. Ich hätte wieder mehrmals 10 bzw. 12 Punkte vergeben können:

    12. P. Krutb
    10. P. Valentin Uzun feat Irina Kovalsky
    8 P. Colonia

    Schlusslicht ist bei mir leider wieder Schweden, sorry.

  9. 💕💕💕💕💕💕Hach was für ein schöner Morgen, es gibt hier dochnviele die Krutb und ihr 99 mögen. Danke💕💕💕💕💕

    • Karin, Krutь war die Nummer 1 auf meiner Liste. Daher auf jeden Fall 12 Punkte von mir und Dir viel Glück mit Krutь, auch wenn Du sie mir weggeschnappt hast.. 😀

      und @chriku: Da ь zumindest im Russischen das Weichheitszeichen ist, müsste es meiner Meinung nach ‚Krutch‘ oder so ähnlich heißen.

  10. Darf man hier noch schreiben, wenn man fast alle schwedischen/italienischen songs sehr mag und de kruden ost-europäischen songs gar nicht mal so?
    Ich mag schöne, melodische musik mit vorschriftsgemässem refrain, gerne mainstream und auch gerne klebrig süss.

    • Da muss die Musik und der Auftritt aber sehr gut sein um nicht schnell langweilig zu werden. Marietta war gut und hat meine 10 P erhalten. Und bei klebrig süßem Pop wenn man zu schnell zu viel bekommt kann einem schnell schlecht werden wie bei Finnland oder Italien

  11. @Karin…. das mit Jamala war nur ein Witz ,hätte mich aber nicht gewundert ..seit ihrem Auftritt mit Maruv traue ich der alles zu…..ich mag den unsympatischen Ochsenfrosch einfach nicht, war auch unverdienteste ESC Sieg aller Zeiten dicht gefolgt von Dima Bilan Und RIVA

  12. Kleiner Tipp, alle Auftritte von Achille Lauro aus dem Sanremo Festival sind mehr als sehenswert und auf seinem YouTube Kanal zu finden. Er bekommt natürlich meine 12 Punkte in dieser Runde.

  13. Diese Gruppe finde ich tatsächlich arg gruselig und bin da ganz bei @Rainer, sorry 🙈 „Niti“ ist gähnend langweilig. Indira ne coole Socke, aber der Song holt mich nicht ab. Traffic sind mir wieder zu langweilig. „Bananas“ ist ein solider Song, aber komisch inszeniert. Igor ist auch ganz cool, bleibt aber vor allem durch die Neon-Show hängen. War da ein Song dabei? Das Moldawische ist für mich nichts Halbes und nichts Ganzes und wer hat diesem Herren das hässliche Sakko verpasst? Krutb bringt tatsächlich Magie auf die Bühne 💜 Colonia ist toll instrumentalisiert und gut inszeniert, aber dann auch wieder langweilig. Mariette ist mit dem für mich drittschwächsten (!) ihrer 4 Mello-Songs noch in der Spitzengruppe! Und Achille ist ne coole Socke.
    Ich würde tatsächlich Mariette, Krutb und Achille gerade so weiterlassen (auch nicht überragend) und die restlichen 7 zurück ans Zeichenbrett schicken 🙈 (sorry @Cali 💜😂)

  14. Mein Tipp welche Länder weiterkommen.

    1. Schweden Mariette

    2. Italien Achille Lauro

    3. Estland Traffic

    4. Ukraine Krutь

    5. Kroatien Colonia

  15. Mein Tipp Welche Länder Nichtweiterkommen.

    6. Finnland F3M Zwischenrunde

    7. Moldau Valentin Uzun Zwischenrunde

    8. Serbien Igor Simić

    9. Kroatien Indira

    10. Serbien Milan Bujaković

  16. 10 Traffic – Üks kord veel (EST)
    12 Igor Simić – Ples Za Rastanak (SRB)
    7 Valentin Uzun și Irina Kovalsky – Moldovița (MLD)
    6 Krutь – 99 (UKR)
    8 Mariette – Shout It Out (SWE) 

  17. Krutь liegt hier bei mir klar vorne, mein Lieblingssong der ukrainischen Vorentscheidung. Ansonsten vieles ganz nett in dieser Gruppe, insofern wars nicht ganz einfach da eine Reihenfolge zu finden.

    1. Krutь – 99
    2. Achille Lauro – Me ne frego
    3. Igor Simić – Ples Za Rastanak

  18. Meine 12 Punkte gehen ganz eindeutig an Indira, da sie auch in meiner Top 10 Liste war.
    Ich finde das Lied hat so viel Power, der Auftritt gefällt mir, die Frau hat einfach Spaß an der Sache und bringt das in meinen Augen auch rüber. Und meine Tanzmädels und Jungs und ich lieben unsere eigene Choreo dazu. 😅😅

    10 Punkte gibt es für Achille Lauro. Den Auftritt fand ich einfach so herrlich durch geknallt verrückt und der Song hat mir echt gut gefallen. 😍😍🤩

    8 Punkte für Mariette.
    Das Lied an sich finde ich gar nicht so gut, aber der Auftritt holt für mich echt nochmal viel raus. Ist mir auch schon im schwedischen Finale so gegangen.

    Dahinter Colonia (ich liebe Geigen in Popmusik) und Traffic (wie schön ist dieses Lied).

  19. Balkanpower in dieser Gruppe und Frauenpower in meinen Top 3

    Colonia – Zidina
    Krutь – 99
    Indira – You Will Never Break My Heart

    Es gab aber auch Licht und Schatten , bei einem hat die Show leider nichts gebracht 😉
    Italien gefällt mir diesesmal auch sehr gut und bei Mariette ist es leider einer ihrer schwächeren Mellosongs ,aber trotzdem noch gute Punkte bekommen .

    Viel Glück allen Teilnehmer 🙂

  20. Ich fange heute mal mit Platz 7 an, da geht meine „Verfolgergruppe“ los:

    4 Punkte: Achille Lauro – Me ne frego (ITA) [chris cross]
    Eine singende Queen Elizabeth I, nett!

    5 Punkte: Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]
    Mir gefällt insbesondere die Passage ab 2:03.

    6 Punkte: Mariette – Shout It Out (SWE) [Scotchy]
    Schon der sechste schwedische Titel, der es in diesem Jahr in meine Top 5 schafft, erstaunlich!

    So, und jetzt kommt meine Spitzengruppe. Es handelt sich dabei um die absolute mega-Spitzengruppe, jeder dieser Songs könnte in einer anderen Gruppe Platz 1 sein!

    7 Punkte: Krutь – 99 (UKR) [Karin]
    Es tut mir so leid, dass ich einem so tollen Song nur 7 Punkte geben kann, aber die Konkurrenz in dieser Spitzengruppe ist einfach so stark. Krutь traue ich mit diesem ganz besonderen Song von meinen vier Spitzentiteln noch am ehesten einen Sprung in die nächste Runde zu, sodass der vierte Platz auch ein wenig taktisch gewählt ist (wobei man sich da ja leicht täuscht). Als weiteren Grund könnte ich noch angeben, dass mich ihr Gesang nicht 100%ig überzeugt hat.

    8 Punkte: Valentin Uzun și Irina Kovalsky – Moldovița (MLD) [Kjetil]
    Schöne Folklore aus Moldawien und schöner Auftritt! Gefällt mir nach häufigem Hören entgegen meinen Vermutungen sogar noch besser als nach den ersten Hördurchgängen.

    10 Punkte: Indira – You Will Never Break My Heart (CRO) [Thomas2000]
    Mir war der Titel bei der kroatischen VE zwar durchaus positiv aufgefallen, aber erst jetzt merke ich, wie genial er eigentlich ist! Und was für ein toller Auftritt von Indira!

    12 Punkte: Colonia – Zidina (CRO) [Uwe71]
    Wenn es hier irgendetwas zu kritisieren gibt, dann ist es das Fehlen von Violinspielern auf der Bühne oder zumindest auf den Leinwänden, denn die hätten mehr Aufmerksamkeit auf die wunderschönen Streicherpassagen lenken können, die bei diesem Auftritt leider nicht ganz so stark zur Geltung kommen. Aber das ändert nichts daran, dass dieses Glanzstück für mich der beste Song des diesjährigen SCC ist!

    • Dankeschön lieber Thomas M. (mit Punkt). War mir natürlich klar 🙂 Da drück ich mal die Daumen, dass es eine Runde weitergeht. Falls nicht war es trotzdem schön, mit diesem „Glanzstück“ dieses Jahr dabei gewesen sein zu können

  21. 12 points achille lauro schlicht fabelhaft! Schräg, sehr musisch, künstlerisch, ausgefallen und sogar ein refrain. I like
    10 points mariette. Zwar nicht der beste mello-song von mariette aber immer noch besser als das meiste.
    8 points indira. Könnte auch für jedes andere land starten…esc-euro-pop. Ganz nett
    7 points traffic. Hat was schön urbanes
    Der rest?……..vergessenswert.

  22. Uhlala… klare 12 Punkte für die Queen
    und 10 für Krutь

    An wen ich die restlichen Punkte vergeben habe, kann ich nicht mehr so genau sagen.

  23. Wieder einmal eine starke Gruppe. Neben Runde 4 die mit den gefühlt wenigsten Totalausfällen.

    Kurze Notiz am Rande für die Finninnen: Bananen und Girlbands? Das hat nur einmal funktioniert! Es kann nur eine geben!

    • Kleine Anekdote: Ende der 80er war ich mit einer Freundin ein paar Tage in Paris, und wer stand irgendwann in der Metro direkt neben uns? Sara und Keren von Bananarama. Wir haben ihnen dann in unserem kompetenten Schulenglisch erklärt, dass wir Fans seien und wie toll wir ihre Lieder fänden. Sie schenkten uns ein Lächeln und ein „Thanks, girls“. Das war schon ’ne große Sache für uns. Tja, hätten wir damals bloss schon Smartphones gehabt, wäre die Story heute natürlich viel cooler. Übrigens, „Cruel Summer“ ist mein Bananarama-Lieblingssong.

  24. EIne öde Runde. Ich belasse es dabei, die höher bepunkteten Beiträge hervorzuheben: Das sind Milan Bujaković (für Gesang & Produktion), Indira (NUR(!) für ihr einnehmendes, alienartiges Wesen, weil man mit ihr einen trinken gehen möchte – der Song ist ja nur eine Variante der OPA GR2010 Masche), aber schon bei der artifiziellen Krutь – 99 würde mir eigentlich eine 1:30 Version reichen. Igor & Colonia sind noch über dem Strich. Über die Live-Zerstörungen von Songs auf den Bühnen, Folkloregebrazze, Schlummerlieder oder längst durchgerittene Esel schweige ich dezent.

  25. Ich frage mich übrigens, ob Achille Lauro und Tone Damli den gleichen Kostüm-/Maskenbildner haben. 🤣🤣😅
    Der eine hat die Kugeln im Gesicht, die andere am Kleid.

  26. Da war nun wirklich viel dabei, über das man den gnädigen Mantel des Schweigens breiten möchte.

    Verstehe das Lob für Indira hier nicht so ganz. Das Lied ist doch recht billig zusammengeflickt und ich hab 3 Minuten lang das Gefühl, es passt gar nicht zu ihr.

    Über das musikalische Desaster aus Finnland muss man kein Wort mehr verlieren. Ganz hinten allerdings die Schwedin, die für mich der Inbegriff der Langeweile ist. Dann lieber bunten, grellen Trash.

    Ganz vorne das wunderbare „Niti“, das schön verkitschte „99“ und der tolle Achille Lauro.Wenn der nicht weiterkommt, seid ihr hier für immer verloren, Freunde.

    • Nanu, zum ersten Mal kann ich Deine Einschätzungen zu 100% so unterschreiben. Wirklich merkwürdige Zeiten, in denen wir leben… 😉

    • Huch, wir sind uns ja einig: „99“ ist auch bei mir ganz vorne, und die Schwedin ganz hinten.😊
      Dieses „Bananas“ – ja, okay, kann man machen, muss man aber nicht, eher hinteres Mittelfeld bei mir.🙂

    • Niti habe ich auch 12P gegeben. Es gibt ja eigentlich nur zwei Unterschiede bei uns: Achille Lauro läuft mit 5 Punkten unter meinem Radar. Bei seinem freigeistigen, avantgardistischen Auftreten als englische Elisabeth I. hätte ich mehr als 80er Jahre Softpoprock erwartet. Wikipedia führt ihn unter Rap, finde das gibt der Song nicht her. Spätestens bei Einsatz der Gitarre & Synths assoziiere ich nur noch Musikvideos der damaligen Zeit ohne irgendeinen Link in die 2000er – ist nett nostalgisch, tut nicht weh, doch Erwartungen gerissen. … Aber ich bin ja selbstredend noch unter 30 . 😉

      Zu Indiras Song hast du recht. Ist wie die weibliche Giorgos Alkeos & Friends. Ich bekomme bei dem verpeilten Klischee-Rausch aber immer ein Dauergrinsen.

      • @Jorge:
        Ich glaube, allein dem Achille-Song hätte ich auch keine 8 Punkte gegeben. Der war halt solide, mehr nicht. Und klar, Rap war das nicht. Aber die Performance fand ich tatsächlich unterhaltsam. Vielleicht liegt es auch nur am schwachen Umfeld.

        Und ich bin selbstredend auch unter 30. Anfang Mitte Ende 20. Höchstens.

  27. @Andi mit Foto, Nein, nein, nein, nicht für immer verloren …
    .
    Tue alles dafür, aber es bleiben nur 8 Punkte für Achille wegen anderer Verpflichtungen. Diese Runde ist einfach grauenhaft schwer. So oft habe ich mir in keiner anderen Runde bestimmte Beiträge angehört und immer wieder neues entdeckt, jetzt muss ich einfach zur Wahl schreiten, trotz grosser Entscheidungsschwierigkeigen, bräuchte 3 X 12 Punkte und 2 X 10 Punkte und 3 X 8, dafür dann aber auch 2 X 0.

  28. Von mir bekommt Achille 10 Punkte, weil er für mich ein Licht am Ende der Liste war nach dem Schrabbel davor. Sorry.

    12 an Krutь
    8 an Moldovița
    Igor Simić kann ich mir anhören, aber ich muss wegkucken.
    Nicht sehr augenschonende Farben in dieser Runde.

  29. Dafür, dass ich Niti letztlich von der berüchtigten Resterampe ausgewählt habe, freut es mich doch sehr, dass es bei manchen so gut ankommt! Ich mache mir keine Illusionen, dass es hier die breitere Masse anspricht, aber da lief es die letzten drei Jahre mit meinen Patensongs auch nicht viel besser. Für die einzelnen positiven Kommentare allein lohnt es sich trotzdem!

  30. Die Gruppe ist insgesamt sehr ausgewogen und da wird es ziemlich spannend, wer da direkt weiterkommt und wer in die Ehrenrunde muß. So sieht meine Entscheidung aus:

    12 Punkte = Krutь – 99 (UKR)
    10 Punkte = Milan Bujaković feat. Olivera Popović – Niti (SRB)
    8 Punkte = Indira – You Will Never Break My Heart (CRO)
    7 Punkte = Achille Lauro – Me ne frego (ITA)
    6 Punkte = Igor Simić – Ples Za Rastanak (SRB)
    5 Punkte = Mariette – Shout It Out (SWE)
    4 Punkte = F3M – Bananas (FIN)
    3 Punkte = Traffic – Üks kord veel (EST)
    2 Punkte = Colonia – Zidina (CRO)
    1 Punkt = Valentin Uzun și Irina Kovalsky – Moldovița (MLD)

    Es geht zwar nichts über Folklorepop und die entsprechende Inszenierung, aber an Orte oder Länder anbiedernde Titel gehen gar nicht. Die außergewöhnlichsten Bühnenshows lieferten Igor und Achille, der allerdings ein paar Gesangsstunden bitter nötig hätte. Die Strophen waren gesanglich schlecht, dafür war aber der Refrain deutlich besser.

    Mein Tipp, wer direkt in die nächste Runde kommt: Krutь, Milan, Indira, Achille und Mariette und für die Ehrenrunde dürften sich Igor und Colonia qualifizieren, obwohl ich es F3M ebenfalls gönne.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.