ESC-Songcheck kompakt 2021: Das sind unsere Favoriten für das zweite Halbfinale

Bild: SRF/Oscar Alessio

Erst heute Morgen ist unser letzter Songcheck für das zweite Halbfinale des Eurovision Song Contest 2021 online gegangen und schon jetzt können wir Euch das Ranking aller Beiträge aus dem zweiten Semi präsentieren. Das Gesamtranking folgt, sobald wir auch die direkt für das Finale gesetzten Beiträge gesongcheckt haben. Wenn ihr das Ranking zum ersten Halbfinale verpasst habt, könnt ihr das selbstverständlich hier noch nachlesen.

Die höchstmögliche Punktzahl liegt bei 84 und so sieht das Ranking aus:

  1. Schweiz: „Tout l’univers“ von Gjon’s Tears (63 Punkte)
  2. San Marino: „Adrenalina“ von Senhit (60 Punkte)
  3. Island: „10 Years“ von Daði og Gagnamagnið (58 Punkte)
  4. Finnland: „Dark Side“ von Blind Channel (56 Punkte)
  5. Bulgarien: „growing up is getting old“ von VICTORIA (52 Punkte)
  6. Dänemark: „Øve os på hinanden“ von Fyr & Flamme (49 Punkte)
  7. Serbien: „Loco Loco“ von Hurricane (48 Punkte)
  8. Albanien: „Karma“ von Anxhela Peristeri (47 Punkte)
  9. Tschechien: „Omaga“ von Benny Cristo (44 Punkte)
  10. Moldau: „Sugar“ von Natalia Gordienko (43 Punkte)
  11. Griechenland: „Last Dance“ von Stefania (41 Punkte)
  12. Portugal: „Love Is On My Side“ von The Black Mamba (40 Punkte)
  13. Lettland: „The Moon Is Rising“ von Samanta Tīna (34 Punkte)
  14. Österreich: „Amen“ von Vincent Bueno (32 Punkte)
  15. Estland: „The Lucky One“ von Uku Suviste (25 Punkte)
  16. Polen: „The Ride“ von RAFAŁ (25 Punkte)
  17. Georgien: „You“ von Tornike Kipiani (22 Punkte)

Zur Sicherheit nochmal der Hinweis, dass es bei dieser Bewertung ausschließlich um unseren ganz persönlichen Geschmack ging. Außerdem können bei nur sieben Wertungen ein oder zwei Ausreißer nach oben oder unten verhältnismäßig stark ins Gewicht fallen.

Bei einem Gleichstand wurde zunächst der Beitrag am besten geranked, der die meisten 12 (die meisten 10 usw.) Punkte bekommen hat. Wenn zwei Beiträge von uns exakt gleich bewertet worden sind (was im Fall von Estland und Polen der Fall war), hat die Gesamtwertung für die Kategorien Song, Stimme, Instant-Appeal und Optik den Ausschlag gegeben. Wäre es auch dort zu einem Gleichstand gekommen (was nicht vorgekommen ist), hätte die eindeutige Platzierung im ESC-kompakt-Index (EKI) über das Ergebnis entschieden.

Bekanntermaßen können sich zehn Beiträge aus jedem Halbfinale für das Finale qualifizieren und das wären – wenn es nach uns ginge – im zweiten Semi des ESC 2021 also die Schweiz, San Marino, Island, Finnland, Bulgarien, Dänemark, Serbien, Albanien, Tschechien und Moldau.

Eure Wertung im Rahmen des ESC-Barometers unterscheidet sich auf zwei Plätzen von unserem Ranking: Während wir Dänemark und Tschechien gerne im Finale sehen würden, steht ihr laut ESC-kompakt-Index eher auf der Seite von Lettland und Griechenland. Wie Eure Prognose für das zweite Halbfinale aussieht, werden wir demnächst in einem gesonderten Beitrag auswerten.

Über unsere und Eure Favoriten für das zweite ESC-Halbfinale 2021 sprechen wir auch heute Abend ab 19 Uhr in unserem ESC kompakt LIVE auf YouTube.

Wie findet Ihr das Blogger-Ranking? Und wie sieht Euer persönliches Ranking für das zweite ESC-Halbfinale 2021 aus?

Unsere ESC-Songcheck-kompakt-Favoriten für das erste Halbfinale 2021 könnt Ihr hier nachlesen.

Unsere ESC-Songcheck-kompakt-Favoriten aus dem Jahr 2020 könnt Ihr hier nachlesen.

Unsere ESC-Songcheck-kompakt-Favoriten aus dem Jahr 2019 könnt Ihr hier nachlesen.


14 Kommentare

  1. Dänemark und Griechenland austauschen und dann haben wir das Endergebnis für Semifinale 2. Selbstredend ist die Reihenfolge der zehn qualifizierten Beiträge auch nicht korrekt (Moldau nur auf 10?!). Insgesamt aber ein interessantes Ergebnis.

  2. Ich sehe es stand jetzt so:

    Kommt sicher ins Finale
    Schweiz
    Finnland
    Griechenland
    Bulgarien

    Kommt wahrscheinlich ins Finale

    San Marino
    Moldawien
    Österreich
    Dänemark
    Island

    Kommt knapp ins Finale
    Tschechien

    Kommt knapp nicht ins Finale
    Albanien
    Serbien

    Kommt wahrscheinlich nicht ins Finale
    Lettland
    Estland
    Portugal

    Kommt sicher nicht ins Finale
    Polen
    Georgien

  3. Na, ob San Marino nicht ein wenig überschätzt wird?😉
    Freut mich aber, dass Finnland so gut ankommt.
    Ansonsten würde ich gerne Lettland gegen Dänemark austauschen, und Serbien gegen Österreich. Dann paßt das schon für mich. Obwohl ich es schon schade um Tornike fände, dieser Song ist ein Kleinod, der aber leider seine Schönheit erst später entfaltet. Genau das dürfte das Problem sein.🙂

  4. Hier mein Abschlussranking für Semi 2:

    Land Punktzahl (Platz im Gesamtranking)

    Schweiz 9.5P (3)
    San Marino 9.5P (4)
    Finnland 9P (5)
    Estland 8P (14)
    Moldau 8P (15)
    Tschechien 7.5P (17)
    Bulgarien 7.5P (20)
    Island 7P (21)
    Österreich 6.5P (25)
    Lettland 6.5P (26)
    ———————————
    Polen 6P (29)
    Griechenland 5P (31)
    Portugal 5P (32)
    Albanien 5P (33)
    Serbien 4P (35)
    Georgien 3P (36)
    Dänemark 1P (39)

    Das erste Semi ist insgesamt stärker für mich, weil im zweiten „nur“ drei Top-Ten-Beiträge dabei sind und dafür sehr viele aus meinem letzten Drittel. Letztere würden sich aber mathematisch einwandfrei auf die 7 Ausscheiderplätze verteilen ^^ (böse, ich weiß xD)

  5. Sehr interessant. Ich habe gerade ein Artikel auf eurovision.tv gelesen, in den König Wilhelm – Alexander persönlich die Ahoy Arena besucht hat es gibt auf dem Artikel Fotos und so wie es aussieht steht die Bühne schon und irgendwie auch der Greenroom.

  6. Also Griechenland gehört für mich zwingend ins Finale für Dänemark. Mit den anderen Qualifikanten wäre ich zufrieden.

  7. Griechenland wird dermaßen unterschätzt. Stefania wird sicherlich überraschen. Man denke nur an Eleni Foureira 2018. Die hatte zuvor auch niemand auf dem Zettel. Ich fand „Fuego“ aber schon gut als es rauskam. Genau so ging es mir dieses Jahr mit „Last Dance“. Na mal schauen. Im Finale sehe ich sie aber in jedem Fall.

  8. Heute hat OGAE Malta seine Wertungen veröffentlicht und witzigerweise hat Zypern die 12 Punkte erhalten:

    https://eurovoix.com/2021/04/22/ogae-malta-ogae-poll-2021/

    Erstaunlicherweise bekam Island keine Punkte und Deutschland ging erwartungsgemäß leer aus.

    Parallel dazu läuft auch gerade die INFE-Umfrage und da haben Irland und Nordmazedonien die Resultate veröffentlicht:

    https://eurovoix.com/2021/04/22/infe-poll-2021-ireland-north-macedonia/

    Auch hier hat Deutschland weiterhin Null Punkte.

  9. Dieser Song Check hat für mich persönlich absolut keine Aussage für die Plazierungen im Mai….ich hab mich in den letzten Wochen mal schlau gemacht,in den verschiedenen Foren,im Netz,hab mir mindestens 50 Reaction Videos der Beiträge angesehen und mir die Beiträge natürlich des öfteren angehört.Natürlich ist da jetzt auch mein persönlicher Geschmack dabei und meine Einschätzung wie die Beiträge live in Rotterdam dann klingen werden. Mein persönliches Ranking der Beiträge im 2. Semi……

    1. Finnland ( geile Mücke, einfach gestrickt aber geil)
    2. Schweiz ( emotionaler schöner Song, guter Sänger.)
    3. San Marino ( geiler Beat, geht richtig ab )
    4. Österreich ( wieder mal total unterschätzt, emotional und super gesungen)
    5. Island. ( zwar nicht so gut wie letztes Jahr aber trotzdem noch witzig )
    6. Griechenland ( radiofreundlicher guter Song…)
    7. Estland ( vieler Leute Rohrkrepierer…ich finde ihn gut..)
    8. Georgien ( hat was ganz spezielles…ich mag den Song)
    9. Portugal ( höre ich wahnsinnig gerne, tolle Musiker)
    10. Dänemark ( bringt mich zum schmunzeln, macht Spaß)
    11. Tschechien ( guter Typ, Song ist ok )
    12. Latvia ( geile Sängerin mit stressigem Song)
    13. Serbien ( billig, Botox, Balkan…)
    14.Bulgarien ( einschläfernd,langweilig pseudo künstlerisch)
    15.Albanien ( jedes Jahr das gleiche Lied von einer zugeschminkten Schrei Frau )
    16. Moldawien ( Kirkorov verseuchter Super Kitsch)
    17. Polen ( ohne Worte das Schlechteste vom Schlechten )

  10. Meine Rangliste aus SF 2:
    1. Island
    2. Tschechien
    3. San Marino
    4. Bulgarien
    5. Georgien
    6. Portugal
    7. Griechenland
    8. Lettland
    9. Moldawien
    10. Schweiz
    11. Estland
    12. Polen
    13. Albanien
    14. Österreich
    15. Serbien
    16. Dänemark
    17. Finnland

    alles in allem deutlich schwächer als das erste Halbfinale, meiner Meinung nach.

  11. Meine Favoriten habe ich ja schon gepostet. Hier sind meine Einschätzungen über die Chancen:

    Kategorie „sicher Q“ sind Schweiz, Finnland, San Marino, Albanien

    Kategorie „wahrscheinlich Q“ sind Griechenland und Island

    Kategorie „vielleicht Q“ sind Albanien, Tschechien, Dänemark (würde ich mittlerweile nicht mehr ausschließen), Moldau und Serbien

    Kategorie „wahrscheinlich NQ“ sind Lettland, Österreich und Portugal

    Kategorie „sicher NQ“ sind Estland, Georgien und Polen.

    Genaueres dann, wenn von den Proben schon etwas bekannt ist.

  12. OK. ich habe gerade nicht viel zu tun und bin am „herumorakeln“.

    Mein erster Tipp für Semi 1 (in alphabetischer Reihenfolge)

    – Asebaidschan
    – Belgien
    – Irland
    – Litauen
    – Malta
    – Rumänien
    – Russland
    – Schweden
    – Ukraine
    – Zypern

    Semi 2

    – Albanien
    – Bulgarien
    – Dänemark
    – Finnland
    – Griechenland
    – Island
    – San Marino
    – Schweiz
    – Serbien
    – Tschechien

    • Ich danke dass Russland, Ukraine, Finnland, Lettland, Bulgarien und Rumaenien voellig ueberschaetzt werden. Leider sind wiedermal viele Songs aehnlich aufgebaut, untar den Aussenseitern mag ich Portugal, Daenemark und Pólen

      • Russland, Ukraine, Lettland, Bulgarien und Rumänien sehe ich als Wackelkandidaten.(Bei Bulgarien kommt es auf das Drumrum an)
        Dänemark sehe ich sehr sicher im Finale.
        Bei Polen und Portugal sehe ich keinen Weg ins Finale.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.