Russland beim Junior Eurovision Song Contest: „Malenky Prints“ von Katya Ryabova ist Euer liebster Beitrag

Ihr habt entschieden: Euer liebster russischer Beitrag der JESC-Geschichte stammt aus dem Jahr 2009. Damals sang Katya Ryabova (Aufmacherfoto) „Malenky Prints“ und landete mit 116 Punkte auf dem 3. Platz. Jetzt wird Katya Russland im Halbfinale unseres Lesergames „Best of Junior Eurovision Song Contest“ vertreten. Sie ist damit schon der dritte Act aus dem JESC-Jahrgang 2009, den ihr in die nächste Runde gewählt habt.

Hier ist das komplette Ergebnis der russischen Vorrunde:

  1. Katya Ryabova – Malenky Prints (2009) [112 Punkte]
  2. The Water of Life Project – Water Of Life (2016) [99]
  3. Lerika – Sensation (2012) [95]
  4. Katya Ryabova – Romeo And Juliet (2011) [95]
  5. Polina Bogusevich – Wings (2017) [94]
  6. Mikhail Smirnov – Mechta (Dream) (2015) [78]
  7. Anna Filipchuk – Unbreakable (2018) [67]
  8. Liza Drozd & Sasha Lazin – Boy And Girl (2010) [63]
  9. Dayana Kirillova – Dream on (2013) [63]
  10. The Tolmachevy Twins – Vesenniy Jazz (2006) [59]
  11. Tatyana Mezhentseva & Denberel Oorzhak – A Time For Us (2019) [54]
  12. Mihail Puntov – Spit Angel (2008) [53]
  13. Alisa Kozhikina – Dreamer (2014) [53]
  14. Vladislav Krutskikh – Doroga K Solntsu (2005) [45]
  15. Alexandra Golovchenko – Otlichnitsa (2007) [14]

Bei Punktegleichstand hat die Anzahl der Höchstwertungen über die letztendliche Platzierung entschieden. Insgesamt haben sich an dieser Abstimmungsrunde 30 Leserinnen und Leser beteiligt. Eine Person hat zu wenige Punkte abgegeben und damit gab es 29 gültige Wertungen.

In unserem aktuellen Lesergame „Best of Junior Eurovision Song Contest“ suchen wir den bislang besten Beitrag der JESC-Geschichte. Dafür könnt Ihr in der Vorrunde den besten Beitrag aus jedem Teilnehmerland wählen, bevor die so ausgewählten Songs schließlich in zwei Halbfinals und einem Finale direkt gegeneinander antreten. Den genauen Spielmodus haben wir hier erklärt.

Die Abstimmung für die nächste Vorrunde startet am morgigen Donnerstag um Mitternacht und läuft wieder 48 Stunden.

Diese Beiträge stehen bereits für das Halbfinale unseres Lesergames „Best of Junior Eurovision Song Contest“ fest:


32 Kommentare

  1. Das ist jetzt nicht wahr? Wie konnte das Water of Life Project nicht gewinnen? Die sind mit Abstand meine Liebster JESC Beitrag und dann gewinnt eins der schlechtesten Lieder die zur Auswahl standen. Einfach unverständlich. Da mir ab jetzt die weiteren Ergebnisse sowieso egal sind, ziehe ich mich ab sofort vom JESC-Voting zurück!

    • Nja, so gut ist der Song auch nicht! Wir müssen uns leider damit anfindrn, daß immer die falschen Songs weiterkommen!

      Viele wissen Qualität nicht zu wprdigen sonst hätte ein anderer Interpret gewonnen! Abjetzt bestimme ich alleine, wer bei dennoch ausstehenden Ländern gewinnt! Ihr habt alle versagt!

  2. Das ist aber ein bitteres Ergebnis für meine Höchstpunktzahl – die Jazzschwestern, umso erfreuter bin ich, dass es mein zweiter Platz ins Halbfinale geschafft hat!

    • Die beiden waren echt toll! Ich kannte ihren JESC-Beitrag vorher gar nicht, aber als Jazz-Fan kriegt man mich ja immer mit… nunja, Jazz 💁🏻‍♂️😂

  3. Kein Wunder, dass aus 2009 so viele Songs weitergekommen sind, es war einfach ein unglaublich starker Jahrgang. Man sieht, auch ein JESC mit „nur“ 13 Acts kann toll sein…

  4. Gute Wahl, hätte nicht gedacht, dass Malenky Prints gewinnt. Von mir gabs 8 Punkte und für Water of Life 0. Das hätte auch deutlich knapper ausgehen können. Schade dass Spit Angel so weit hinten gelandet ist. Außerdem überrascht es mich, dass Dreamer (2014) nicht weiter vorne ist.

      • Das ist aber sehr böse! Außerdem wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Du hast Water of Live auch nur 2 Punkte gegeben und somit einen besseren Platz verhindert

  5. Ich glaube bei Russland haben wir quasi ein Luxusproblem. Hier gab es viele gute Beiträge die hätten gewinnen können. Deshalb sind auch die hinteren Plätze noch mit guten Liedern bestellt. Mit Katya haben wir eine gute Siegerin ausgewählt. Da passt alles

      • Ich wäre vorsichtig mit dem Satz. Malenky Prints ist tatsächlich eine Perle unter den Beiträgen. Und ich lobe gute Lieder gerne die auch noch toll gesungen wurden.
        Ich bin aber bereit aufzuhören das Lied zu loben wenn du bereit bist das Ergebnis zu akzeptieren

  6. Der Song ist alles andere als eine „Perle“! Er ist schlecht und die Inszenierung ist sowas von dämlich, die hat gar nichts mit dem Song gemein! Deshalb habe ich ihm auch keine Punkte gegeben und habe auch in einem Kommentar die Anweisung gegeben, an die beiden Katyas keine Punkte mehr zu geben! Leider ist das sträflich mißachtet worden. Wären wir beim Militär, dann wäre das ein Grund für eine unehrenhafte Entlassung!

    Hier meine aktuelle Liste mit den Songs, die der Teilnahme am Halbfinale würdig sind:

    Isea Çili – Mikja ime fëmijëria (2019)
    Vladimir Arzumanyan – Mama (2010)
    Alexandros & Kalli – Tora Einai I Seira Mas (2005)
    Cory Spedding – The Best Is Yet To Come (2004)
    Jael – Champion (2018)
    Rita Laranjeira – Gosto De Tudo (Já Nāo Gosto De Nada) (2018)
    Krisia, Hasan & Ibrahim – Planet of the Children (2014)
    Denis Dimoski – Rodendenski Baknež (2005)
    Shir & Tim – Follow My Heart (2016)
    Antonio José – Te Traigo Flores (2005)
    Bartas – Oki-doki (2010)
    Vincenzo Cantiello – Tu primo grande amore (2014)
    Ralf Mackenbach – Click Clack (2009)
    Marios Tofis – Onira (2004)
    Andranik Aleksanyan – Try Topoli, Try Surmy (2009)
    Destiny Chukunyere – Not My Soul (2015)
    Fabian – Abracadabra (2012)
    Liza Drozd & Sasha Lazin – Boy And Girl (2010)

    Ich bin mal gespannt, welche Länder als nächstes an der Reihe sind und ich entscheiden werde, wer sich für das Halbfinale qualifiziert.

    • Naja steng genommen ist es nur eine Katya. Vielleicht hat sie auch nach deiner Anweisung keine Punkte mehr bekommen, hatte zu dem Zeitpunkt aber schon zu viele.
      Bei Weißrussland darfst du mir gerne helfen: Alexej Zhigalkowitsch (2007), Ilja Volkow (2013), Ruslan Aslanow (2015) und Daniel Yastremski (2018). Ich kann mich da nicht auf eine Reihenfolge festlegen

    • Es fehlen noch:
      Mehr als 5 Teilnahmen: Georgien, Schweden, Serbien, Weißrussland
      3-5 Teilnahmen: Aserbaidschan, Dänemark, Frankreich, Irland, Kroatien, Lettland, Moldau, Norwegen, San Marino
      Rest (10 Songs): Kasachstan, Montenegro, Schweiz, Serbien und Montenegro, Slowenien, Wales
      Wenn ich richtig liege noch 8 Abstimmungen. Länder mit 3-5 Teilnahmen kommen ja immer in Dreiergruppen

  7. Ich habe übrigens den Verdacht, daß mit dem Ergebnis etwas nicht stimmt. Beim SCC wurde ja auch bei einer Gruppe noch einmal das Ergebnis ausgewertet und es stellte sich heraus, daß sich die Punkte doch etwas anders verteilten und damit die Reihenfolge korrigiert werden mußte. Da versucht jemand, seine Favoriten durchzubringen und nimmt deshalb mit unterschiedlichen Nutzernamen am Lesergame teil. Man kann es ja anhand der IP-Adresse ganz leicht herausfinden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.