Voting für „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“: So könnt Ihr in der Vorentscheidung abstimmen

Am heutigen Freitag, dem 4. März 2022 läuft ab 21 Uhr im Ersten, in allen Dritten Programmen und auf ONE „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“, die Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2022 in Turin. Gegen 22:30 Uhr wissen wir dann also, wer Deutschland beim Wettbewerb im Mai vertreten wird.

Wer das sein wird, darüber entscheidet ganz alleine Ihr, also die Zuschauerinnen und Zuschauer daheim vor dem Fernseher. Hier findet Ihr im kompakten Überblick, wie Ihr Euch an der Abstimmung heute Abend beteiligen und Euren Favoriten unterstützen könnt.

Zunächst: Noch bis 20 Uhr könnt Ihr Euch auch am Online-Voting der beteiligten ARD-Popwellen beteiligten, das heute Abend 50% des Gesamtergebnisses ausmacht. Wie genau die Abstimmung auf den Webseiten der Radiosender funktioniert, haben wir hier ausführlich beschrieben.

So könnt Ihr Euch am Televoting heute Abend während der Liveshow beteiligen

Wenn Ihr Eure Stimme per Telefon abgeben wollt, müsst Ihr die 01371-3636 gefolgt von der zweistelligen Startnummer (s. unten) wählen. Wollt Ihr per SMS abstimmen, schickt Ihr die zweistellige Startnummer als Textnachricht an die 99599. Anrufe aus dem deutschen Festnetz kosten 14 Cent, SMS-Nachrichten 20 Cent.

Das hier sind die Startnummern, die Ihr an die Telefonnummer anhängen bzw. in die Nachrichten schreiben müsst:

01 Malik Harris – Rockstars

Weitere Infos zum Beitrag: Probenbericht, Songcheck „Rockstars“ESC-kompakt-FragebogenESC kompakt LIVE Interview

02 Maël & Jonas – I swear to god

Weitere Infos zum Beitrag: Probenbericht, Songcheck „I Swear to God“ESC-kompakt-FragebogenESC kompakt LIVE Interview

03 eros atomus – alive

Weitere Infos zum Beitrag: Probenbericht, Songcheck „alive“ESC-kompakt-FragebogenESC kompakt LIVE Interview

04 Emily Roberts – Soap

Weitere Infos zum Beitrag: Probenbericht, Songcheck „Soap“ESC-kompakt-Fragebogen, ESC kompakt LIVE Interview

05 Felicia Lu – Anxiety

Weitere Infos zum Beitrag: Probenbericht, Songcheck „Anxiety“ESC-kompakt-FragebogenESC kompakt LIVE Interview

06 Nico Suave & Team Liebe – Hallo Welt

Weitere Infos zum Beitrag: Probenbericht, Songcheck „Hallo Welt“ESC-kompakt-FragebogenESC kompakt LIVE Interview

Ihr könnt im Televoting insgesamt maximal 20 Stimmen von einem Anschluss abgeben. Die Leitungen werden erst geöffnet, nachdem der sechste Act seinen Beitrag performt hat. Ausführliche Details zum Voting und dazu, wie die Punktevergabe in der Liveshow vonstatten gehen wird, haben wir bereits hier veröffentlicht.

Wir bieten heute Abend hier auf ESC kompakt einen Live-Blog zum großen Finale von „Germany 12 Points“ an. Alles Wichtige rund um die Show haben bereits gestern in unserem ESC kompakt LIVE auf YouTube besprochen.


40 Kommentare

  1. So langsam steigt die Spannung und ich bin gespannt wer in Turin gegen Mahmood und Blanco antreten darf. Egal ob nun mein Favorit Malik Harris gewinnt oder nicht. Jeder bekommt von mir in Turin meine volle moralische Unterstützung !

    • Ich unterstütze die Songs, die ich mag – aus welchem Land die kommen, ist mir egal

      • Das mache ich auch. Nun ist es aber zufälligerweise dieses Jahr genau so, dass ich Italien-Fan bin bzw. schon sehr lange war und mir gleichzeitig die italienischen ESC-Songs seit 2011 alle gefielen.

        Aber sollte dies irgendwann mal anders sein – und dies wird irgendwann mal so kommen – dann würde ich das schon offen und ehrlich zugeben und gleichzeitig mich zu jenem Song bekennen, der nicht aus Italien kommt.

        Im übrigen ist es nicht immer so, dass ich mir wünsche, dass der Song aus Italien gewinnt nur weil er mir gefällt. Ein gutes Beispiel ist vom letzten Jahr. Da fand ich Maneskin einfach nur einen klasse Song, war aber eigentlich für Barbara Pravi aus Frankreich.

        Nur dieses Jahr gibt’s da bei mir echt nichts zu rütteln. Für mich ist und bleibt „brividi“ von Mahmood und Blanco der beste Song mit der größten Siegchance. Basta !!! (PS: Das Basta war nicht als Befehl gemeint, sondern war Ausdruck meines italienischen Fan-Verhaltens !)

      • Italien ist auch meistens mein Favorit. Dieses Jahr liegt Kalush Orchestra tatsächlich unabhängig von der Krise bei mir vorne. Brividi finde ich irgendwie schwierig, wobei ich die Performance absolut episch finde, meine Nr 2. Höchstens Belgien kann da noch irgendwie rankommen.

  2. Ich hab zwei Wünsche:

    1. Rockstars gewinnt (weil als einziges wettbewerbsfähig in Turin)
    und sollte das nicht klappen
    2. Der ARD bzw. dem NDR ihr „Hallo Welt“ zu versauen. Selbst wenn dafür ne billige Lenakopie gewinnen muss

  3. Ich wollte meine Freundin noch schnell zum Onlinevoting motiveren, um Team Liebe zu verhindern. Jetzt konnte ich sie nur mit Protest davon abhalten, DAFÜR zu stimmen, sie meinte was auf Deutsch wär doch mal wieder nett. Ich ahne Fürchterliches…

  4. Ich bin dafür, dass zukünftig wieder über frankierte Postkarten abgestimmt wird. So verhindert man Powervoting. 😉

  5. Ich wage mal eine Prediction zu den Ergebnissen

    Onlinevoting:
    1. Malik Harris
    2. Felicia Lu
    3. Mael und Jonas
    4. Team Liebe
    5. Emiliy Roberts
    6. Eros Atomus

    Televoting:
    1. Team Liebe
    2. Malik Harris
    3. Felicia Lu
    4. Mael und Jonas
    5. Eros Atomus
    6. Emiliy Roberts

    Heißt es läuft eigentlich auf Malik hinaus. Je nach dem wie stark Team Liebe gewinnt, können sie das Radiovoting überstimmen (bei 25% bekommt man bereits schon so viel wie bei der Radiojury höchstens möglich ist, nämlich 108. Sollten sie auf 40% kommen, wären das bereits 173. Wenn sie also richtig dominant das Televoting gewinnen, kann das Radiovoting gar nichts entgegenwirken. Hier ist es für mich ein Fehler, dass das Punktesystem 12, 10, 8, 7, 6, 5 ist und nicht z.B. 12, 10, 8, 6, 4, 2).
    Irgendwie glaube ich nicht an Felicia. Im Recap des Online-Votings kommt sie mMn nicht so gut raus, beim Televoting stimmt das ARD-Publikum ab, also auch schwierig. Sie könnte im Online-Voting überraschen, vielleicht auch beim Televoting, wenn Malik schwächelt (wegen Rap und Startnummer).
    Mael und Jonas sind für mich nach wie vor zu mittelmäßig um herauszustechen.
    Emiliy ist zwar durch die Performance interessant, aber bei den durch die Ukraine emotionalisierten ARD-Zuschauern könnte das albern rüberkommen. Außerdem: Wenn man Uptempo will, ist Felicia das bessere Paket. Sie hat auch die bessere Startnummer.
    Eros fällt gar nicht auf. Sowohl vom Song als auch durch die Performance. Durch die positive Friedens-Message könnte er an Stimmen kommen, allerdings konkurriert er hier gegen Team Liebe.
    Eros und Emiliy kämpfen für mich um den letzten Platz.

    Für mich ist es demnach eher eine Frage wie stark Team Liebe das Televoting gewinnen wird. Abhängig davon entscheidet es sich zwischen Malik oder Team Liebe mit Underdog-Chancen bei Felicia, falls Malik schwächelt und sie sich gegen das Televoting von Team Liebe durchsetzen kann. Also viel „wenn“.
    In Prozenten:
    35% Team Liebe
    33% Malik
    27% Felicia
    3% Mael und Jonas
    1% Eros Atomus
    1% Emiliy Roberts

  6. @4porcelli und Timo: Ihr könnt ja Songs unterstützen so viel ihr wollt, so lange ihr dem eigenen Beitrag kein schlechtes Ergebniss wünscht. Ich bitte noch mal drum, EGAL WER HEUTE ABEND GEWINNT; GEHT FAIR MIT DEM SIEGER UM. Kein Wettbewerb rechtfertigt wochenlanges Internetmobbing.

    • Also ich habe geschrieben, dass jeder (m/w/d) von mir meine moralische Unterstützung erhält, auch wenn mein favorisierter Song – also Malik Harris mit „Rockstar“ – nicht gewinnen sollte. Und das habe ich auch so gemeint. Die Tatsache, dass mir Mahmood und Blanco mit „brividi“ nun mal am besten gefällt und ich ihnen den ESC-Sieg wünsche ist nun mal eine emotionale Angelegenheit, die ich nicht wirklich steuern kann. Allerdings kann ich versichern, egal wie das deutsche Ergebnis in Turin ausfallen wird, von mir wird es weder Häme, Spott oder irgendein anderes vergleichbares Verhalten geben. Ich war in meiner Jugend- und Studentenzeit aktiver Leichtathlet im 800 m- Lauf. Bei allem Wunsch am Ende bei einem Wettbewerb zu gewinnen, steht am Ende für mich immer die sportliche – hier musikalische – Fairness und das Prinzip „Dabei sein ist alles“..

  7. Ich wünsche mir nur eins: Egal wer heute gewinnt, das in den nächsten Wochen fair mit dem VE-Sieger umgegangen wird. Auch wenn der Favorit nicht gewonnen hat. Kein Wettbewerb rechtfertigt wochenlanges Internetmobbing.

  8. Ich werde es mir anschauen, und wenn ein Auftritt meien Stimme verdient hat, dann rufe ich dafür auch an. Ich fürchte nur, dazu wird es nicht kommen.

  9. @escfan05
    Genau richtig! Fairer Wettbewerb rechtfertigt keine wochenlanges Demonstration.. unfairer Wettbewerb allerdings schon!! 😘

  10. P.S: Freu mich schon auf das vom NDR mit Ukraine-Fähnchen ausgestattete Publikum und auf die Backing-Vocals singenden Nicole/Jamala!! 🥳🤪

  11. ich schaue gerade die Charitysendung für die Ukraine. Es fällt einem gerade sehr schwer, an die VE zu denken, wenn man die Schilderung der Menschen hört.

    • Ich kann mir sogar vorstellen, das da gleich eine Menge Leute wegschalten und etwas Leichteres sehen wollen, weil es ihnen für heute genug Ukraine-Leid war.

  12. Sorry, aber die meisten der Bewerber waren SCHLECHT was das Singen angeht und was Ausstrahlung angeht auch nur mäßig 😥

  13. Tja das war’s dann wohl mal wieder. Germany 0 Punkte. Was für ein untauglicher ESC Song. Schade😪

  14. Wahnsinn, das wir uns immer für den vermeintlich schlechtesten entscheiden! Wir werden leider wieder letzter. Es waren wirklich Kandidaten dabei mit denen wir gerade jetzt etwas erreichen hätten können. Was für ein katastrophales Auswahlverfahren.na

  15. Die schlechteste Show aller Zeiten. Keiner konnte singen und dann muss auch noch Gitte „Ein bisschen Frieden“ singen. Armes Deutschland

  16. Der vom TV übertragene Ton war schlechter als bei den von eurovision.de gezeigten Videos, kann das sein?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.