Lesergame Best of Junior Eurovision Song Contest – Vorrunde (21): Aserbaidschan, Dänemark & Irland

Wir sind schon in der viertletzten Vorrunde unseres aktuellen Lesergames angekommen und diesmal könnt Ihr direkt wieder über die JESC-Beiträge aus drei Ländern abstimmen: Aserbaidschan (drei Teilnahmen), Dänemark (drei Teilnahmen) und Irland (fünf Teilnahmen; Aufmacherfoto: Anna Kearney. Während Aserbaidschan als beste Platzierung Rang 7 erreichen konnte und Irland sogar nur Platz 10, konnte Dänemark sich beim allen drei Teilnahmen unter den besten 5 platzieren. Wie schneiden die jeweiligen Beiträge jetzt wohl bei Euch ab?

In unserem aktuellen Lesergame „Best of Junior Eurovision Song Contest“ suchen wir den bislang besten Beitrag der JESC-Geschichte. Dafür könnt Ihr in der Vorrunde den besten Beitrag aus jedem Teilnehmerland wählen, bevor die so ausgewählten Songs schließlich in zwei Halbfinals und einem Finale direkt gegeneinander antreten. Den genauen Spielmodus haben wir hier erklärt.

In der Vorrunde kann und muss immer die Hälfte der Beiträge des jeweiligen Landes bepunktet werden. Du darfst und musst jede Punktzahl pro Land einmal vergeben, alle anderen Beiträge erhalten 0 Punkte. Für das Voting gibt es einen separaten Fragebogen, den Du hier findest oder am Ende des Artikels. Dort kannst Du die Wertung vornehmen. Um die kleinsten Wertungen auf dem Abstimmungszettel zu sehen, musst Du ggf. nach rechts scrollen. Bei den Beiträgen, denen Du 0 Punkte gibst, kannst Du die 0 ankreuzen, musst aber nicht. Eine Abstimmung ist auch ohne Google-Account möglich. Falls Du nach Deinen Google-Nutzerdaten gefragt werden solltest und keine hast, versuche es bitte mit einem anderen Browser. Bitte prüfe vor dem Absenden, dass Du jede Punktzahl nur einmal vergeben hast. Fehlerhafte Wertungen können nicht berücksichtigt werden. Wenn Du gevotet hast, hast Du auch keine Möglichkeit mehr, Deine Wertung zu verändern.

Um doppelte Stimmenabgaben zu kontrollieren, bitten wir Dich, Deinen Lesernamen und Deine E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden nach dem Ende des Spiels gelöscht und für keine weiteren Aktivitäten genutzt. Die Abstimmung läuft bis Freitag, den 25. September, um 23:59 Uhr. Das Abstimmungsergebnis wird einen oder zwei Tage später bekanntgegeben.

Hier kommen die drei aserbaidschanischen Beiträge in chronologischer Reihenfolge:

2012: Omar Sultanov & Suada Alekberova – Girls & Boys (Dünya Sənindir)

2013: Rustam Karimov – Me and my guitar

2018: Fidan Huseynova – I Wanna Be Like You

Hier kommen die drei dänischen Beiträge in chronologischer Reihenfolge:

2003: Anne Gadegaard – Arabiens Drøm

2004: COOL KIDS – Pigen Er Min

2005: Nicolai – Shake Shake Shake

Hier kommen die fünf irischen Beiträge in chronologischer Reihenfolge:

2015: Aimee Banks – Réalta na Mara

2016: Zena Donnelly – Bríce Ar Bhríce

2017: Muireann McDonnell – Suile Glasa

2018: Taylor Hynes – IOU

2019: Anna Kearney – Banshee

Viel Spaß beim Abstimmen!

Diese Beiträge stehen bereits für das Halbfinale unseres Lesergames „Best of Junior Eurovision Song Contest“ fest:


29 Kommentare

  1. „Ná bí scanraithe faoin mbean sí“
    Go raibh maith agat Éire!
    Hab außerdem für Rustam und Anne gestimmt. War doch relativ leicht für mich

  2. Drei Länder drei verschiedene Musikstile
    Aserbaidschan: Popmusik. Endlich hören wir mal die Landessprache, wunderbar.
    1 Punkt Omar Sultanov & Suada Alekberova. Solide und gut gesungen

    2 Punkte Fidan Huseynova wunderschönes Lied mit Gänsehautmomenten. Klasse Stimme

    Dänemark: Hip Hop / Rap auf dänisch – wie geil ist das denn

    1 Punkt Nicolai Gut gemacht Junge

    2 Punkte Cool Kids. Was geht ab in Dänemark. Wie megahammergeil war das denn Bitte. Mehr davon und genauso beim ESC

    Irland: Balladen in einer der wunderschönsten Sprachen

    1 Punkt. Anna Kearney. Solide gesungen. Sehr schönes Staging

    2 Punkte Taylor Hynes. Seine Stimme hat eine sehr schöne Klangfarbe.

    3 Punkte Aimee Banks Opera ist nicht jedermanns Sache mich verzaubert sie wenn sie gut gesungen ist. Und Aimee hat eine glasklare beeindruckende Stimme. Dann noch in gälisch. Ich hatte Gänsehaut bis zu den Zehen und fühlte mich in eine andere Welt verzaubert.

  3. Dänemark liefert m.E. den stärksten (2003 „Arabiens Drøm“), und die beiden schwächsten Beiträge dieser Runde. Dieses Rap-Getue ist einfach fürchterlich, und eine Melodie fehlt auch völlig. Der Titel der Cool Kids (was für ein blöder Name) erscheint mir noch als das kleinere Übel.

    Meine 2 Punkte in Aserbaidschan gehen an Rustam Karimow (2013), ein Punkt an das Duett von 2012.

    Irland hat ganz nette Beiträge geschickt, wenn auch keinen überragenden. Hier fiel mir die Wertung am schwersten: Knapp vorbei an den Punkten leider Zena Donnelly (2016), 1 Punkt an Anna Kearney (2019), 2 Punkte an Aimee Banks (2015) und 3 Punkte an Taylor Hynes (2018).

  4. AZE:
    18
    13

    DAN:
    03 (das ist mein Lieblingslied der Runde)
    04 (wow, aber Anne ist besser)

    IRE:
    19 (Das ist so geil)
    15 (I ❤ it)
    16

    Meiner Meinung nach sind alle Länder aus der Runde echte Hitmaschinen, Taylor überzeugte mich nicht so, war mir zu eingängig, den Stil von Suile Glasa mag ich auch nd so, Girls and Boys hab ich mir nie angehört, i’m so sorry und Nicolai war gut, aber nicht so gut wie Anne und die Cool Kids… widso singen die eigentlich Hun er min und nicht nach dem Titel pigen er min

    Welche Länder kommen am Sonntag?

  5. tja meine Ohren hören wohl anders

    Aserbaidschan fand ich alle 3 fürchterlich .den größten Unterhaltuingsfaktor hat aber Girls and Boys ,
    0Punkte an den Jungen

    Irland mag ich fast alle ausser dem Jungen , am Besten für mich Zenna, die ja auch das beste Ergebnis erzielte

    Dänemark ganz klar Sieger Arabiens Dröm , hier auch wieder 0 Punkte an den Jungen, wie konnte dieser Schrottsong auf den 4. platz landen ,dann doch lieber die Cool Kids

  6. @Benjamin Hertlein – bitte kontrolliere das Ergebnis der Abstimmung zu Serbien – wie ich dort bereits schrieb, ist die Punktsumme um 4 Punkte zu hoch. Es sind 592 Punkte, sollten aber 21 * 28 = 588 Punkte sein.

  7. So, die Wertung abgeschickt und das ist das Ergebnis:

    ASERBAIDSCHAN

    2 Punkte = Rustam Karimov – Me and my guitar
    1 Punkt = Omar Sultanov & Suada Alekberova – Girls & Boys (Dünya Sənindir)

    DÄNEMARK

    2 Punkte = Nicolai – Shake Shake Shake
    1 Punkt = COOL KIDS – Pigen Er Min

    IRLAND

    3 Punkte = Taylor Hynes – IOU
    2 Punkte = Muireann McDonnell – Suile Glasa
    1 Punkt = Aimee Banks – Réalta na Mara

    Als nächstes könnte entweder Georgien an der Reihe sein oder es könnten – wie eben auch – drei Länder involviert sein, und zwar Frankreich, Lettland und Moldawien. Denkbar wäre aber auch die gemischte Gruppe mit den Ländern, die weniger als dreimal beim JESC antraten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.