ESC kompakt Second Chance Contest 2020: Runde 2, Duelle 37-39

Lieber Brett unterm Arm, als Brett vorm Kopf. So etwas hätte sich der Australier Didirri (Aufmacherfoto) wohl in den 80er Jahren von ein paar Scherzkeksen in Deutschland anhören müssen. Um bei Wortspielen zu bleiben und den Bogen zum ESC kompakt Second Chance Contest zu schlagen: Dicke Bretter haben langsam alle hier zu bohren. Wem das am besten gelingt, entscheiden wie immer die Leser.

Zunächst aber zu den Ergebnissen der letzten drei Duelle. Insgesamt wurden 98 Stimmen abgegeben und alle waren gültig.

Hier sind die Gewinner der Duelle:

Duell 34: 68 Stimmen (69,4%) Elodie – Andromeda (ITA) [KaiHH]

Duell 35: 67 Stimmen (68,4%) Elvana Gjata – Me tana (ALB) [goynen67]

Duell 36: 57 Stimmen (58,2%) Raylee – Wild (NOR) [ZebRa]

Damit verabschieden wir uns von den Paten Butterblume, Scotchy und usain1.

Und nun auf zu den nächsten Duellen. Alle Leser von ESC kompakt dürfen mitvoten. Für jedes der drei Duelle muss der persönliche Favorit benannt werden. Dafür reicht es, entweder den Namen des Künstlers, den Titel oder – wenn die Duellanten aus zwei verschiedenen Ländern kommen – das jeweilige Land bzw. Länderkürzel anzugeben. Es werden nur Stimmen berücksichtigt, die für alle drei Duelle abgegeben wurden. Die Abstimmung für diese drei Duelle läuft bis Sonnabend, den 17. Oktober 23:59 Uhr. Die Ergebnisse werden bekanntgegeben, wenn die nächsten Duelle zur Wahl stehen.

Duell 37

Didirri – Raw Stuff (AUS) [AndreasBay]

Eden Alene – Rakata (ISR) [BalkanBalladFan]

Duell 38

Pinguini Tattici Nucleari – Ringo Starr (ITA) [ohne Pate]*

Riki – Lo sappiamo entrambi (ITA) [Eurovisionismus, der]

Duell 39

Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]

Rein Alexander – One Last Time (NOR) [Stuggi7]

 

Viel Spaß beim Abstimmen!

Wie genau der ESC kompakt Second Chance Contest 2020 abläuft, könnt Ihr hier nachlesen. Alle Lieder, die zur Auswahl standen, findet Ihr hierUnd hier ist die Übersicht über die 51 Duelle in Runde 2; allerdings werden sie nicht in der dortigen Reihenfolge ausgespielt. Eine Spotify-Playlist mit allen (verfügbaren) Songs des ESC kompakt Second Chance Contest 2020 findet Ihr hier.

Die bisherigen Ergebnisse im Überblick

Runde 1, Gruppe 1: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 2: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 3: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 4: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 5: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 6: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 7: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 8: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 9: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 10: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 11: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 12: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 13: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 14: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 15: die Teilnehmererste Auszählungdas finale Ergebnis
Runde 1, Gruppe 16: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 17: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 1, Gruppe 18: die Teilnehmerdas Ergebnis
Die Plätze 127 bis 180
Zweite-Chance-Runde, Gruppe 1: die Teilnehmerdas Ergebnis
Zweite-Chance-Runde, Gruppe 2: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 1-3: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 4-6: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 7-9: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 10-12: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 13-15: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 16-18: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 19-21: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 22-24: die Teilnehmerdas Ergebnis
Runde 2, Duelle 25-27: die Teilnehmer, das Ergebnis
Runde 2, Duelle 28-30: die Teilnehmer, das Ergebnis
Runde 2, Duelle 31-33: die Teilnehmer, das Ergebnis
Runde 2, Duelle 34-36: die Teilnehmer

* Der Pate dieses Beitrags hat seine Patenschaft zurückgezogen. Der Beitrag bleibt aber im Rennen.


141 Kommentare

  1. Super, meine 3 Favoriten weiter.

    Duell 37: Eden Alene – Rakata (ISR)

    Duell 38: Pinguini Tattici Nucleari – Ringo Starr (ITA)

    Duell 39: Rein Alexander – One Last Time (NOR)

  2. Eden („Raw Stuff“ mag ich zwar auch, aber „Rakata“ macht einfach gute Laune und die kann man im Moment nicht genug haben)

    Riki (dafür nehmen wir hier jetzt das ruhigere)

    Traffic (heute mal sympathische Jungs statt heiße Tänzer und Landessprache statt Showsong)

  3. Duell 37: Didirri 🇦🇺: (Die Ballade packt mich in diesem Duell mehr als das eigentlich auch ganz gute Gute-Laune-Lied. Auch dieses Mal gefallen mir die hohen Töne von Eden überhaupt nicht)
    Duell 38: Pinguini Tattici Nucleari 🇮🇹 (Das einfachste Duell in dieser Runde. Eins der besten Lieder der ESC-Saison 2020 gegen uninspirierte Ballade. Auch wenn der Sänger fast jeden Ton versemmelt, die Ode an Ringo Starr macht einfach Laune)
    Duell 39: Rein Alexander 🇳🇴 (Mag beide Auftritte nicht besonders. Der norwegische Song ist es etwas origineller und besser gesungen. Was mich nur ärgert, ist die nahezu identische Rasmussen-Kopie, von daher ist mir in diesem Duell egal wer gewinnt)

  4. Puh Leude, schwere Entscheidung, hab sie schon wieder fast alle lieb.
    .
    Didirri – AUS
    Riki – ITA
    Traffic – EST
    .
    Das für den Moment, hätte in einer anderen Gefühlslage auch anders ausgehen können🙃

  5. 37) (AndreasBay) Australien: Didirri – Raw Stuff [klare Entscheidung für die athmosphärische Piano-Ballade mit Anspruch]
    38) (Eurovisionismus, der) Italien: Riki – Lo sappiano entrambi [Und wieder geht meine Stimme an einen Balladen-singenden Jüngling]
    39) (eric999) Estland: Traffic – Üks kord veel [Aber auch landessprachliche Ohrwürmer von estländischen Folklorebands haben was…]

  6. 37.) Israel –> Die beiden besten Lieder dieser Woche müssen leider gegeneinander antreten 🙁
    38.) Italien (Riki) –> Für ein patenloses Lied braucht man auch eigentlich gar nicht voten.
    39.) Estland –> „One Last Time“ ist mir zu billig für ein typisches ESC Lied aus dem Jahre 2007.

  7. Eden Alene – Rakata (ISR)

    Fast hätte mich Didirri gehabt aber Eden ist einfach ne Queen! Der etwas uninspirierte Refrain von Raw Stuff kommt leider nicht an die schönen Strophen heran…

    Riki – Lo sappiamo entrambi (ITA)

    Das Duell geht klar an eine der Entdeckungen für mich in diesem Lesergame, klasse Beitrag 😍

    Rein Alexander – One Last Time (NOR)

    Auch hier klarer Sieg. Mit diesem uninnovativen und langweiligen estnischen Beitrag kann ich mal gar nichts anfangen…

    • Spannend, dass du beim letzten Duell „Innovation“ ansprichst: Ich finde einen „Wikinger“ mit entsprechendem Songthema für ein skandinavisches bzw. nordeuropäisches Land so innovativ wie eine Person im Käsekostüm für die Niederlande (haben die eigentlich Masked Singer? Gleich mal nachschauen…) 😂

      • Hehe😂, die schweizer skirennläufer mussten mal ne saison lang im „käsedress“ ihre rennen bestreiten.

      • @ Rainer 1: das war definitiv nicht nur eine Saison lang.. ich habe Vreni und Co nur als Käse in Erinnerung (als sehr sympathischer Käse).

    • Ich muss da escfan völlig recht geben, ich find jetzt den singenden hägar der schrecklichen für norwegen deutlich weniger innovativ als das immerhin schön gesungene und fast handgemachte estnische lied in estnischer sprache.

    • Ihr habt Recht, natürlich ist ein Wikinger Song aus Norwegen schon etwas erwartbar 😅 aber der estnische Song hat halt so gaaaar nichts, wie wenn sich ne Dorfkapelle zusammensetzt und drauf los spielt. Aber freut mich natürlich wenn jemand für sich daran was schönes raushört 😊

  8. Duell 37: Rakata
    Man nenne meinen Geschmack billig, aber die Ballade ist einfach nichts für mich
    Duell 38: Ringo Starr
    Die Pinguini waren auch auf meiner Wunschliste, wenn ich gewusst hätte, wie ihr Live-Gesang ist, wären sie da zwar nicht gelandet, gegen Riki reicht es aber trotzdem mit Leichtigkeit.
    Duell 39: One Last Time
    Um Üks Kord Veel ist es schon schade, aber für den Wikinger opfere ich es gerne…

  9. Didirri – Raw Stuff (AUS) [AndreasBay]
    Riki – Lo sappiamo entrambi (ITA) [Eurovisionismus, der]
    Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]

    Viel Glück meinem persönlichen Bronzemedaillengewinner Didirri!

  10. Eden Alene – Rakata (ISR) [BalkanBalladFan]
    Riki – Lo sappiamo entrambi (ITA) [Eurovisionismus, der]
    Rein Alexander – One Last Time (NOR) [Stuggi7]

  11. #37 Didirri – Raw Stuff (AUS) [AndreasBay]
    Naja, ist jetzt beides nicht wirklich hervorragend. Aber Edens Vorentscheid war fast schlimmer als Roxens, muss ich mittlerweile mal konstatieren.

    #38 Riki – Lo sappiamo entrambi (ITA) [Eurovisionismus, der]
    Beides recht schmierige Italo-Mucke, aber der ausschlaggebende Punkt war, dass ich die Beatles nicht leiden kann und deswegen grundsätzlich gegen solche Beiträge stimme.
    Warum hat Andi (glaube ich?) seine Patenschaft niedergelegt? Kann mich nicht erinnern, hier eine Begründung von ihm gesehen zu haben. Und gewinnen würde es mit dem Beitrag ehe nicht (tut mir leid, wenn das jetzt zu harsch klang, ist aber einfach so).

    #39 Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]
    Sehr schwierige Entscheidung für mich, denn ich mag beide Songs. Ich bleibe hier mal der estnischen Sprache treu.

  12. Was den Gesang der Pinguini angeht, finde ich, dass der hier verlinkte Auftritt jetzt leider nicht der stärkste von ihnen war. Den Auftritt am Sanremo-Finalabend fand ich deutlich besser, gerade auch stimmlich, aber leider gibts den wohl nirgendwo mehr zum Angucken?

    Das soll jetzt aber bitte für niemanden eine Rechtfertigung sein, stattdessen sowas Schnarchnasiges wie diese Riki-Performance zu wählen! So schlecht können die Pinguini gar nicht singen, dass sie das Duell in einer gerechten Welt nicht mit Leichtigkeit gewinnen müssten. :p

  13. Eden Alene – Rakata (ISR)
    Riki – Lo sappiamo entrambi (ITA)
    Traffic – Üks kord veel (EST)

    Wie schon bei den letzten drei Duellen sehr einfache Entscheidungen, nur diesmal sehe ich keinen Song aus den 3 Duellen unter den Top 20.

  14. Didirri – Raw Stuff (AUS) [AndreasBay]
    Pinguini Tattici Nucleari – Ringo Starr (ITA) [ohne Pate]*

    Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]

  15. Eden Alene – Rakata (ISR) [BalkanBalladFan]

    Didirri ist mir viel zu langweilig, und Rakata war mein Favorit aus der israelischen VE.

    Pinguini Tattici Nucleari – Ringo Starr (ITA) [ohne Pate]

    Ich mag beide Songs, aber die Pinguine doch etwas lieber.

    Traffic – Üks kord veel (EST) [eric999]

    Zwar kein Kracher, aber Rein Alexander find ich schlimm.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.